Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Häufige Fehler beim Cache-Einstellen

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

thomas_st
Geowizard
Beiträge: 1643
Registriert: Fr 18. Nov 2005, 16:30
Wohnort: ~ N 51°21' E 12°00'

Beitrag von thomas_st » Mi 26. Mär 2008, 20:41

Guido-30 hat geschrieben:Das gibt es ja nicht nur bei Nachtcaches, sondern auch bei normalen Multis, dass der Cache direkt am Parkplatz beginnt.
Dieser Fall ist ja gar nicht gemeint. Ich zitiere mal JMF / Don C/R:
Platz 3
"An den angegebenen Koordinaten könnt ihr parken. Der Cache beginnt bei ....." bei Multis.
(fett von mir)
Ehrlich gesagt, fällt IMHO unter "an den P-KOs hat man schon was zu suchen (Stage 1 ist wirklich der Parkplatz)" auch die erwähnte Reflektorstrecke, so dass ich das gar nicht als Ausnahme wahrnehmen würde.
Guido-30 hat geschrieben:In diesem Fall gibt man halt keinen P-WP an und schreibt - wenn überhaupt - in die Beschreibung, dass direkt am Start geparkt werden kann.
Jep. So würde ich das auch sehen.
Guido-30 hat geschrieben:Was mir übrigens in letzter Zeit vermehrt auffällt, ist, dass Add.-WPs wenige Meter neben den Start gelegt werden. Auch meist Blödsinn.
Du meinst die Deppen-WPs? Da hat sich halt jemand über den sinnvollen Schutz hinweggesetzt, keine Add-WP auf die Listing-KOs setzen zu können.
Guido-30 hat geschrieben:Und P.-WPs, obwohl der Start (oder der Caches bei Tradis) wenige Hundert Meter neben einer Straße z.B. im Wald liegt und der Parkplatz eigentlich klar ist.
Ich weiß ja nicht was Ihr für Wälder habt, aber bei mehreren hundert Meter bis zum Start / Tradi kann ich mir die Angabe von P-KOs als sinnvoll vorstellen.

Viele Grüße,
Thomas(_st)

Werbung:
Ruhrcacher
Geowizard
Beiträge: 1226
Registriert: So 22. Apr 2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von Ruhrcacher » Mi 26. Mär 2008, 21:04

Guido-30 hat geschrieben:Und P.-WPs, obwohl der Start (oder der Caches bei Tradis) wenige Hundert Meter neben einer Straße z.B. im Wald liegt und der Parkplatz eigentlich klar ist.
Zu einem Parkplatz kann mich mein Autonavi führen. Zu einem Tradi im angrenzenden Wald nicht, da es dort keine befahrbaren Straßen gibt.
Und als nicht Ortskundiger ist mir der geeigneste PP of NICHT klar.
Bevor ich also irgendwo auf der falschen Seite des Waldes oder im Morast parke, vertraue ich lieder mal den PP-WP des Owners.
Wo ist also das generelle Problem bei PPs ??
Die Ruhrcacher-Homepage mit Blog & Shop

The world's problem is stupidity. Why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Beitrag von Guido-30 » Mi 26. Mär 2008, 21:06

thomas_st hat geschrieben:Ich weiß ja nicht was Ihr für Wälder habt, aber bei mehreren hundert Meter bis zum Start / Tradi kann ich mir die Angabe von P-KOs als sinnvoll vorstellen.
Ich meine jetzt nicht solche Caches, wo man drei Kurven gehen muss, bis man am Cache ist. Da kann ein WP schon sinnvoll sein.
Aber wenn ein Cache 200m neben einer Straße im Wald liegt und ein Weg fast im rechten Winkel von der Straße zum Cache geht, dann ist auch ohne Blick auf eine Topo-Karte klar, wo man parkt.

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Mi 26. Mär 2008, 21:28

Don Cerebro hat geschrieben:
und dann gibt es noch soetwas (Night-See-Ing; GC18EKW): Listingkoordinaten sind kein Parkplatz, sondern eine Straßenbahnhaltestelle, die Startkoordinaten sind als Addi-WP "Stage 1" hinterlegt und 300 Meter entfernt.
Ich habe jetzt nicht ins Listing geschaut, aber bei Nachtcaches kann es ausnahmen geben, wenn es eine Reflektorstrecke gibt, die bereits am Parkplatz losgeht!
Beim angesprochenen Cache ist (war?) es definitiv falsch. Keine Reflektorstrecke und die Listing-Koordinaten zeigen direkt auf die Straßenbahnhaltestelle.

Ich weiß das, wir haben da fast eine Stunde gesucht. :oops:
Mein Posting war zu blöd? Schlag mich!
Hier

Benutzeravatar
boerni
Geocacher
Beiträge: 167
Registriert: Di 18. Jul 2006, 21:37
Wohnort: 60598 Frankfurt

Beitrag von boerni » Mi 26. Mär 2008, 22:19

snaky hat geschrieben: Beim angesprochenen Cache ist (war?) es definitiv falsch. Keine Reflektorstrecke und die Listing-Koordinaten zeigen direkt auf die Straßenbahnhaltestelle.

Ich weiß das, wir haben da fast eine Stunde gesucht. :oops:
Es ist kein versehen. Ich hatte den Owner drauf angesprochen, aber er findet das gut so wie es ist. Bedank dich bei ihm.
Bild

snaky
Geowizard
Beiträge: 1125
Registriert: Mo 25. Sep 2006, 14:26
Kontaktdaten:

Beitrag von snaky » Mi 26. Mär 2008, 22:43

Vielleicht hätte ich es auch schon besser wissen müssen. Schließlich habe ich mir bei diesem Cache auch schon mal die Finger wund gesucht.

Okay, ich gebe zu, das stimmt nicht ganz.
Ich habe sehr schnell eine 6-stellige Telefonnummer des Blumenladens gefunden, die mit dem Cache so gar nix zu tun hatte...
Mein Posting war zu blöd? Schlag mich!
Hier

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Re:

Beitrag von eigengott » Do 27. Mär 2008, 15:01

kadett11 hat geschrieben:wie wäre es das bei jeder anmeldung zu gc.com erstmal die regeln für das legen eines caches mitgeschickt werden?
Bild

:!:

Don Cerebro
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: Mi 8. Feb 2006, 16:50

Re: Häufige Fehler beim Cache-Einstellen

Beitrag von Don Cerebro » Do 27. Mär 2008, 15:16

In der Grundschule hatten wir mal eine Buchreihe mit dem Titel "Lesen, Darstellen, Begreifen".
Mir scheint, es gibt generell recht häufig Defizite mit dem letzen Wort.

Saadli
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Di 8. Jan 2008, 20:33

Re: Häufige Fehler beim Cache-Einstellen

Beitrag von Saadli » Do 27. Mär 2008, 23:15

Hallo!

Ich habe gerade auch meinen ersten Multi-Cache eingestellt, über 8 Stages. Ist leider noch nicht reviewt, also kann ich wenig über meine Fehler sagen, aber über meine Erfahrungen.

Erstmal ist das ganze Zeitaufwandig: Also nicht das Legen und Beschreibung machen, das einstellen. Mit Einlesen in die Materie, ein paar Beiträge im Forum lesen, dann Einstellen mit diversen neuen Änderungen. Ich glaube, ich habe jedes Feld 3x bearbeitet. Insgesamt habe ich etwa 3h damit verbracht, ich wollte es auch ordentlich haben.

Da sind schon diverse Stellen dabei, was man vergessen oder falsch machen kann, besonders wenn man des englischen nicht ganz mächtig ist. Gut das es die Reviewer gibt, die nochmal drüber schauen, ich bin dankbar dafür. Ansonsten würden wir über viele Caches mehr meckern, die schlampig oder einfach falsch in der Beschreibung sind. Ein paar konkrete Tips hätte ich in Richtung Reviewer:

Die Homepage geht zu sehr in Richtung Auflistung. Ein schrittweises Tutorial wäre super. Einmal je Woche könnte man zusätzlich per Netmeeting auch eine Schulung anbieten, bei der ein erfahrener Cacher einen Multi einstellt. Ich hätte im Vorfeld gerne jemand über die Schulter geschaut. Da wird in den Beschreibungen auch einiges an Fachwissen vorausgesetzt, dass vielleichtauch ältere Geocacher nicht haben?

Die zweite Sache geht in Richtung Programmierung, da sind deutlich zu wenige Cross Checks drin. Warum muss ich das Bundesland anklicken, wenn ich doch Koordinaten angebe? Auch der Abstandscheck könnte doch automatisiert werden? Wenn ich einem eine Koordinate mit E definiert habe, kann dann keine Warnung auf den Bildschirm, wenn ich beim nächsten Mal W eingebe? Ich weiss, alles ehrenamtlich, aber ganze Betriebssysteme wurden ehrenamtlich entwickelt...

Zum Abschluss eine Frage, mal sehen ob ich es richtig gemacht habe: Die Hauptkoordinate habe ich jetzt identisch zu Stage 1 (QTA) angelegt. Soll das so sein?

Und ganz zum Schluss noch eine Frage an die Reviewer zu der ominösen Queu: Wenn ich nach einstellen und setzen des Hakens nochmal am Cache was ändere, rutsche ich dann in der Warteschlage wieder an den Schluss?

Viele Grüße

Benutzeravatar
just
Geocacher
Beiträge: 101
Registriert: So 17. Jun 2007, 16:18
Wohnort: Wuppertal
Kontaktdaten:

Re: Häufige Fehler beim Cache-Einstellen

Beitrag von just » Do 27. Mär 2008, 23:43

Saadli hat geschrieben: ....

Ein paar konkrete Tips hätte ich in Richtung Reviewer:

Die Homepage geht zu sehr in Richtung Auflistung. Ein schrittweises Tutorial wäre super. Einmal je Woche könnte man zusätzlich per Netmeeting auch eine Schulung anbieten, bei der ein erfahrener Cacher einen Multi einstellt. Ich hätte im Vorfeld gerne jemand über die Schulter geschaut. Da wird in den Beschreibungen auch einiges an Fachwissen vorausgesetzt, dass vielleichtauch ältere Geocacher nicht haben?

Die zweite Sache geht in Richtung Programmierung, da sind deutlich zu wenige Cross Checks drin. Warum muss ich das Bundesland anklicken, wenn ich doch Koordinaten angebe? Auch der Abstandscheck könnte doch automatisiert werden? Wenn ich einem eine Koordinate mit E definiert habe, kann dann keine Warnung auf den Bildschirm, wenn ich beim nächsten Mal W eingebe? Ich weiss, alles ehrenamtlich, aber ganze Betriebssysteme wurden ehrenamtlich entwickelt...

Zum Abschluss eine Frage, mal sehen ob ich es richtig gemacht habe: Die Hauptkoordinate habe ich jetzt identisch zu Stage 1 (QTA) angelegt. Soll das so sein?

...
Deine Wünsche können die Reviewer leider nicht erfüllen. Das solltest du an Groundspeak (die nicht wirklich ehrenamtlich sind) richten. Ich glaube im blauen Forum (das auf geocaching.com) gibt es ein Unterforum (oder zumindest Thread) wo man solche Vorschläge machen kann.

Das mit der Startkoordinate ist soweitichweiss richtig. Aber da können die Reviewer garantiert helfen.

Wo ich schonmal hier poste: Ihr müsst viel Kritik einstecken, deswegen auch von mir mal ein Dank an euch. Ich denke ohne Reviewer hätte ich schon wesentlich mehr DNFs gehabt. :wink: Durch schwammige Beschreibungen etc. Thx


Gruß

just
Bild

Antworten