Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Bursche » Do 16. Feb 2012, 07:09

Zappo hat geschrieben: Nöh, das Problem sind die Anderen , nicht die paar ....
Nöh, genau diese Einstellung ist das Problem!
Zappo hat geschrieben: Wieviel Aufstand gibts in der Jägerschaft über Nachtcaches, Caches an jagdlchen Einrichtungen, überhaupt Caches im Wald, Nägel in Bäumen? Wieviele Terrorverdachtseinsätze, Rauschgiftverwechslungen? Wieviele Klagen im urbanen Umfeld wegen Mikkrosuche am Nachbarzaun im Wohngebiet? Wieviele Gemeinden, die überlegen, zuzumachen, weil die Belastung einfach unnötig groß wird, weil die Wiesenwege mit Autos befahren werden, alle Waldrandparkplätze zu sind mit Leuten, die den Wald abgrasen?
Merkst du nicht, dass Du mit deinen Postings zu genau diesen Problemen beiträgst?

Nöh, das Problem sind die Anderen....!

Legal, illegal, scheißegal Hauptsache ....!

Du forderst den Respekt vor fremdem Eigentum, wenn es um Bäume geht. Wenn es um fremde Kanäle geht, sagst du ist eh alles illegal, also lasst mir weiter meinen Spaß!

Du forderst den Respekt vor Verboten wenn es um Wiesenwege geht, wenn es um eine tolle Location geht, sagst du wieder "lasst mir weiter meinen Spaß und fangt erstmal bei den anderen an!"

Genau das von dir propagierte "Legal, illegal, scheißegal Hauptsache ....!" wird von jedem Problemcacher als Rechtfertigung herangezogen, wenn er Ärger provoziert. Dabei setzt der Problemcacher einfach nach Belieben am Satzende: Dose, FTF, kreatives Versteck, Adrenalin, Erlebnis, Platz auf der Karte... oder wie du "Legal, illegal, scheißegal Hauptsache Location"

Werbung:
Benutzeravatar
foxxyfoxtrott
Geocacher
Beiträge: 223
Registriert: Mi 13. Jul 2011, 17:28

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von foxxyfoxtrott » Do 16. Feb 2012, 07:53

Bursche hat geschrieben:
Zappo hat geschrieben: Nöh, das Problem sind die Anderen , nicht die paar ....
Nöh, genau diese Einstellung ist das Problem!
Zappo hat geschrieben: Wieviel Aufstand gibts in der Jägerschaft über Nachtcaches, Caches an jagdlchen Einrichtungen, überhaupt Caches im Wald, Nägel in Bäumen? Wieviele Terrorverdachtseinsätze, Rauschgiftverwechslungen? Wieviele Klagen im urbanen Umfeld wegen Mikkrosuche am Nachbarzaun im Wohngebiet? Wieviele Gemeinden, die überlegen, zuzumachen, weil die Belastung einfach unnötig groß wird, weil die Wiesenwege mit Autos befahren werden, alle Waldrandparkplätze zu sind mit Leuten, die den Wald abgrasen?
Merkst du nicht, dass Du mit deinen Postings zu genau diesen Problemen beiträgst?

Nöh, das Problem sind die Anderen....!

Legal, illegal, scheißegal Hauptsache ....!

Du forderst den Respekt vor fremdem Eigentum, wenn es um Bäume geht. Wenn es um fremde Kanäle geht, sagst du ist eh alles illegal, also lasst mir weiter meinen Spaß!

Du forderst den Respekt vor Verboten wenn es um Wiesenwege geht, wenn es um eine tolle Location geht, sagst du wieder "lasst mir weiter meinen Spaß und fangt erstmal bei den anderen an!"

Genau das von dir propagierte "Legal, illegal, scheißegal Hauptsache ....!" wird von jedem Problemcacher als Rechtfertigung herangezogen, wenn er Ärger provoziert. Dabei setzt der Problemcacher einfach nach Belieben am Satzende: Dose, FTF, kreatives Versteck, Adrenalin, Erlebnis, Platz auf der Karte... oder wie du "Legal, illegal, scheißegal Hauptsache Location"
:???: Das ist meiner Meinung nach eine recht eigenwillige Interpretation der getätigten Aussagen. Also ich habe die Statements etwas anders verstanden...

Benutzeravatar
Torsten007
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: Do 1. Jul 2010, 23:09
Wohnort: Dessau

Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Torsten007 » Do 16. Feb 2012, 08:00

Also der Interpretation kann ich auch nicht mehr folgen...

Ich denke die Aussage von Zappo war eigentlich klar zu verstehen und ich kann dem ganzen nur zustimmen!

Aber ist ja wie immer im Leben wenn ein Problem auftritt - lieber den Sündenbock an den vermeindlich einfacheren Stellen suchen, als die Gesamtproblematik zu betrachten.
Bild

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Bursche » Do 16. Feb 2012, 08:32

Bereits in seinem Posting zu diesem Thema schreibt Zappo:
Zappo hat geschrieben: Die Frage bleibt natürlich, warum man bei einem illegalen Spiel mitmachen will, und sich dann beklagt, daß nicht alles nach Recht und Gesetz vor sich geht.
Also warum nicht Nägel in Bäume schlagen? Warum nicht für den FTF über den Wiesenweg brettern? Ist doch eh alles illegal, warum sich also über nen kleinen Nagel im Baum beklagen?

Dann kommen ein paar Postings über die Inkonsequenz der Reviewer und GS und das ganze gipfelt dann in dem Satz:
Zappo hat geschrieben:Nöh, das Problem sind die Anderen , nicht die paar Grubenschleicher.
Genau, das Problem sind immer die anderen!

Widdewiedewid, ich mach mir die Welt....

Vielleicht: Das Problem sind nicht die FTF-Jäger die nachts über den Wiesenweg brettern, das Problem sind die anderen, die von Brücken stürzen auf denen sie nix verloren haben und sich dabei den Hals brechen...

Oder doch lieber: Das Problem sind nicht die Baumbohrer, das Problem sind die anderen, die urban ohne Rücksicht auf Verluste suchen....

Oder nach Belieben: Das Problem sind nicht die Genußcacher die im LP mit der Polizei und dem Wachschutz Katz und Maus spielen, das Problem sind die anderen, die Powertrailer....

Immer schön so wie es einem gerade gefällt!

Immer schön den Teil der guidelines gut finden, der einem gerade passt und alle anderen Regeln, Gesetze, Reviewerentscheidungen... in Frage stellen. Und diejenigen, die anderen Meinung sind eh die scheinheilgen "Aufrechten"

Benutzeravatar
Lapu-Lapu
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Do 10. Apr 2008, 09:52

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Lapu-Lapu » Do 16. Feb 2012, 08:38

Mal so nebenbei... und weil es hier im Forum eher nicht die Ausnahme ist...

Dieser Thread begann mit einer (durchaus interessanten) Information: "Kanalcaches werden stärker reglementiert." (als Versuch, es kurz auszudrücken)
Der Eintrag endete mit der Frage, ob andere Verstecker schon ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Die Frage hat eigentlich keiner bisher mit "ja" beantwortet, aber die Information wurde interessiert zur Kenntnis genommen und hat zu einer wiederholten Diskussion über das Wohl und Wehe von Geocaching geführt, wobei mal wieder vom Papst bis zum Eierkuchen fast jedes Klischee erneut ausgepackt und durchgekaut wurde. Wieder mal stellte sich (ohne Überraschung) heraus, dass es unterschiedliche Intentionen gibt, Dosen zu suchen und entsprechend unterschiedlich sind die Reaktionen.

Wer den Thread im Moment das erste Mal liest, muss eigentlich nicht mehr als den ersten Eintrag lesen. Der Rest ist das übliche und hinlänglich bekannte Rauschen im Wald der Forumsblätter.

Also - ich würde hier Schluß machen und einen neuen Thread suchen, wo man das Altbekannte durchnudeln kann, um das eigentliche Thema zu verwässern. Hier ist nichts mehr, was man noch verwässern könnte...
:irre: :kopfwand:
Wenn der Klügere immer nachgibt, regieren die Dummen...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7961
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Zappo » Do 16. Feb 2012, 09:43

Bursche hat geschrieben:....Also warum nicht Nägel in Bäume schlagen? Warum nicht für den FTF über den Wiesenweg brettern? Ist doch eh alles illegal, warum sich also über nen kleinen Nagel im Baum beklagen?.....
Also DEN Trip, den Du aus meinen Posting rausliest, kann ich jetzt auch grade nicht nachvollziehen - danke @all :D

Ich kann es aber auch kürzer machen: Caches ohne Erlaubnis legen ist nicht legal - egal wo sie liegen. Illegal. Punkt. Da rufe ich weder zu irgendwas auf noch heiße ich etwas gut - das blende ich aus - wie jeder, der Geocaching betreibt.

Darüberhinaus gibt es noch den Aspekt, daß Geocaching nix beschädigen und niemand belästigen oder stören darf (das beattwortet im übrigen Deine Aufstellung oben). Und deshalb sollten DIE Dosen etwas mehr unter die Lupe genommen werden, die dem Aspekt nicht gerecht werden - und das sind eben die Anderen (Dosen), nicht die hier thematisierten. Da kannst Du gerne Deinen Jäger, Deine Anwohner, Deinen Bürgermeister befragen.

Das ist MEINE Meinung aus der Sicht meiner Erfahrungen hier. Da mag es andere Meinungen geben - unnachvollziehbar finde ich das aber nicht - und sooo abstrus auch nicht.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
donweb
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Do 17. Mär 2011, 13:47

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von donweb » Do 16. Feb 2012, 10:11

Lapu-Lapu hat geschrieben: Wer den Thread im Moment das erste Mal liest, muss eigentlich nicht mehr als den ersten Eintrag lesen. Der Rest ist das übliche und hinlänglich bekannte Rauschen im Wald der Forumsblätter.

Also - ich würde hier Schluß machen und einen neuen Thread suchen, wo man das Altbekannte durchnudeln kann, um das eigentliche Thema zu verwässern.
:irre: :kopfwand:
Danke! Endlich sagts mal jemand. Irgendwie hab ich das Gefühl, das 9 von 10 Threads, die sich um eine Location drehen, in der selben ideologischen Grundsatzdiskussion gipfeln.

Leute, ihr nehmt Euch viel zu wichtig. Von problematischen Einzelfällen abgesehen (die hier immer wieder breitgetreten werden), werden Geocacher in der Öffentlichkeit nämlich überhaupt nicht wahrgenommen. Es kommt Euch allen nur so vor, weil ihr eine logischerweise eingeschränkte Sichtweise habt.

Wenn ich mal meine persönlichen Erfahrungen schildern kann: Ich gehe fast täglich joggen und komme auf meiner Hausstrecke an einem guten Dutzend Dosen vorbei, die ich natürlich alle längst geloggt oder selber gelegt habe. Wenn ich dabei einmal im Monat zufällig einen Cacher an einer der Dosen sehe, ist das glaube ich schon zu hoch geschätzt. Mehr ist da nicht. Die Öffentlichkeit nimmt von uns i.d.R. keinerlei Notiz (von den genannten Einzelfällen abgesehen, die hier immer wieder breitgetreten werden).

So, und jetzt steinigt mich.

BTT: Ich habe derzeit selber einen UG-Cache in Vorbereitung und werde die Installationen einbauen, sobald das Wetter wieder entsprechend ist. Dann werde ich ja sehen, was die Reviewer damit anstellen und das hier berichten.
Bild Bild

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Bursche » Do 16. Feb 2012, 10:26

Zappo hat geschrieben:... Caches ohne Erlaubnis legen ist nicht legal - egal wo sie liegen. Illegal. Punkt....
Und genau die Verbreitung dieser falschen Rechtsauffassung kreide ich dir an. Du kennst die beiden im Springer-Verlag erschienen Aufsätze. Trotzdem verbreitest du weiterhin die These, "ist eh illegal, da kommt es nicht drauf an, ob da noch nen Hausfriedensbruch oder ne Ordnungswidrigkeit dazu kommt" Warum? Weil du damit deinen Spaß, den du in der Kanalisation suchst, rechtfertigen willst obwohl du weißt, dass es verboten ist dort rumzuschleichen? Und wenn du das in diesem Fall tust, dann gibst du in jedem anderen Fall, den anderen Problemcachern die Rechtfertigung. Der Baum-Nagler sagt sich dann "ist eh illegal und so ein Nagel schadet dem Baum nicht". Der Wiesenweg-Fahrer sagt: "ist eh illegal und morgen fährt da der 18t-Mähdrescher da macht mein 1,5t-SUV keinen Schaden"... ganz, wie es der große Zappo im Geoclub predigt!


Und ich bin mir dabei auch sicher, dass mein Bürgermeister eher 10 Dosen im Wald akzeptiert als eine in der Kanalisation!

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von adorfer » Do 16. Feb 2012, 10:49

D-Thorolf hat geschrieben: Und wenn den GS-Jungs die gesetzliche Lage erklärt wurde - warum ist das Video dann immer noch online?
Meinst Du jetzt die Verbotschilder bei "The Rock" oder die bei "Stadt im Wald"?
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
Bisamratten
Geocacher
Beiträge: 291
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 10:16

Re: Cache in der Röhren / Tunneln / Kanal

Beitrag von Bisamratten » Do 16. Feb 2012, 11:32

Bursche hat geschrieben: Und ich bin mir dabei auch sicher, dass mein Bürgermeister eher 10 Dosen im Wald akzeptiert als eine in der Kanalisation!
:up:
Ein Aldi-Parkplatz wird durch eine Filmdose nicht interessanter!!

Antworten