Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
chrysophylax
Geomaster
Beiträge: 936
Registriert: Do 24. Sep 2009, 15:55
Wohnort: LDK
Kontaktdaten:

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von chrysophylax » Sa 23. Mär 2013, 20:34

P.S.: Please don´t feed me, I´m a troll ;)

Mir war nur gerade irgendwie danach.

chrysophylax.

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24004
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von radioscout » Sa 23. Mär 2013, 20:52

chrysophylax hat geschrieben: Da kann ich doch bitte auch verlangen, dass den Menschen, die ihre Dosen eben nicht der GANZEN, sondern nur einer Teilmenge der Spieler zugänglich machen, auch der Zugang zu meinen Dosen verwehrt wird.

Die zahlen Geld dafür, die Option zu nutzen mir ein Spielerlebnis vorzuenthalten, erwarten aber trotzdem, dass sie mein Spielerlebnis, das ich ohne Geld zu zahlen erstelle, miterleben dürfen. Wäre es da nicht gerecht, diesen "Schmarotzern" (Sich den Luxus einer großen Dosenauswahl gönnen, aber selbst nicht dazu beitragen, dass ihre Dosen für genausoviele Menschen zur Verfügung stehen) den Zugang zu BMO-Caches auch zu verwehren ?
Du erinnerst Dich noch an die "Anti-PMOC" aus der Zeit, als es noch diese unsinnigen ALR gab?
chrysophylax hat geschrieben: Nur um mal keck und nicht ganz ernst gemeint "Jehova, Jehova" zu rufen unter der Prämisse, dass dabei sehr genau zu unterscheiden ist zwischen zahlenden Konzernkunden, die keine PMO-Dosen selbst legen und zahlenden Konzernkunden, die PMO-Dosen legen. Erstere legen ja kein verwerfliches Tun an den Tag ;)
Das hat man damals leider nicht so schön gemacht. Statt "nur BM dürfen loggen" wäre "nur wer keine PMOC hat, darf loggen" fair gewesen.

Aber man kann das ja auf Umwegen realisieren, indem man einen nahezu unlösbaren Ratehaken listet. Im Listing steht, daß es ein schwieriges Rätsel ist und man gerne nach Hilfe fragen kann. Wie die Hilfe aussieht und ob sie zum Ziel oder davon weg führt hängt davon ab, ob der fragende user PMOC (oder auch unlösbare Ratehaken) hat.
Beispiel: Im Listing steht eine Folge von Hexadezimalzahlen. PMOC- und Extremratehakenowner bekommen den Tip: "0x kennzeichnet Hexadezimalzahlen", alle anderen bekommen den Tip: Hexadezimalzahlen in Buchstaben umwandeln, Verschlüsselungsalgorithmus ..., Schlüssel: Cachename rückwärts geschrieben+GC-Code+mein Username. :D
Zuletzt geändert von radioscout am Sa 23. Mär 2013, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Schrottie

Re: AW: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von Schrottie » Sa 23. Mär 2013, 20:53

chrysophylax hat geschrieben:Darf ich als BM einen BM-only-Cache legen ?
Genau das hatte ich einst vorgeschlagen, als Groundspeak noch ein offenes Ohr für seine Kunden hatte. Allerdings haben dann etliche PM sofort mit lautem Wehgeschrei begonnen, bittere Tränen des Entsetzens vergossen und Groundspeak bekniet, bloß nicht auf diesen Vorschlag einzugehen. Er wurde dann abgelehnt. :mrgreen:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24004
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von radioscout » Sa 23. Mär 2013, 20:57

Schrottie hat geschrieben: Er wurde dann abgelehnt.
Verständlich. Warum sollten sie ihren zahlenden Kunden Nachteile verschaffen? Ich verstehe auch nicht, warum die nichts gegen diese unsinnigen "Anti-PMOC" unternommen haben.

Du hättest evtl. Erfolg gehabt, wenn das Kriterium nicht "ist PM" sonden "hat PMOC" gewesen wäre. Dann hätte man nur die Ausschließer ausgeschlossen und denen mal gezeigt wie das ist, wenn man völlig sinnlos von seinen Mitspielern von der Spielteilnahme ausgesperrt wird.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Schrottie

Re: AW: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von Schrottie » Sa 23. Mär 2013, 21:19

radioscout hat geschrieben:Du hättest evtl. Erfolg gehabt, wenn das Kriterium nicht "ist PM" sonden "hat PMOC" gewesen wäre. Dann hätte man nur die Ausschließer ausgeschlossen und denen mal gezeigt wie das ist, wenn man völlig sinnlos von seinen Mitspielern von der Spielteilnahme ausgesperrt wird.
Genau das war sogar das Kriterium.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von eifriger Leser » Mo 25. Mär 2013, 10:53

So langsam hat sich dieser Thread einen SBA "verdient". :D
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 927
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von wolkenreich » Mo 25. Mär 2013, 11:50

Ist da nun was heraus gekommen? GS wollte sich doch angeblich schnell um die Sache kümmern ..
BildBild

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von BlueGerbil » Mo 25. Mär 2013, 13:18

chrysophylax hat geschrieben:Es lebe die Mehrklassengesellschaft ;)
Sie lebt und funktioniert. Nur hier muß immer wieder darauf herumgekaut werden - irgendwie spaßig...

:lachtot:

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von Nadiphan » Mo 25. Mär 2013, 14:56

badnerland hat geschrieben:
Nadiphan hat geschrieben:Da hier schon gesagt wurde, dass BM die PMOC-Koordinaten nicht sehen können:
Ich als BM komme recht einfach an die Koordinaten. Das GC-Vote-Skript zeigt auch ohne das Cachesymbol die GC-Vote-Sternewertung an.
Wenn es eine gibt. Einige Owner haben ihre Caches gegen GCVote gesperrt, und nur einige % aller Cacher nutzen GCVote aktiv.

Wenn ich nah genug in die Karte reinzoome, dann reicht die Kartenangabe für Tradis völlig aus.
Bisher habe ich noch kein Cache gesehen, der bei GCVote gesperrt und von überdurchschnittlicher Qualität war. (Das heißt nicht, dass es solche Caches nicht gibt!) Auf GCVote-gesperrte und PMOCs kann ich wohl verzichten.

Ein anderer Weg als BM an die ungefähren Koordinaten zu kommen geht so:
1. Man zoome auf die Stufe, bei der alle Symbole klein sind. Dort tauchen auch die PMOCs auf.
2. man wähle einen PMOC-Tradi aus und klickt einmal auf das Symbol. Es erscheint die "Sprechblase" mit Cachename, T/D-Wertung, Größe usw.
3. Man zoomt in die Karte. Das Cachesymbol verschwindet, aber die "Sprechblase" bleibt am richtigen Fleck.

Bei Multis und Mysterys hilft das immernoch nicht. :)

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6180
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Ob ein PMonly-Owner das Log eines BM löschen darf?

Beitrag von Eastpak1984 » Mo 25. Mär 2013, 15:20

Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Antworten