Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
Kalleson
Geowizard
Beiträge: 1799
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:25
Wohnort: Fast Ostfriesland

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von Kalleson »

Bis auf Team Shark Attacks Antwort, waren die bisherigen Antworten zwar nicht fundiert, aber in ihrer Summe durchaus erhellend.
Bild
Benutzeravatar
MurphyWyler
Geocacher
Beiträge: 179
Registriert: Do 13. Sep 2012, 12:53
Wohnort: Landkreis KH
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von MurphyWyler »

radioscout hat geschrieben:Es sind die Regeln einer einzelnen Firma, die eine Geocaching-Website betreibt. Mehr nicht.
+1
Bild Bild
Hab den Heiligenschein wieder abgenommen. Er hat an den Hörnern gedrückt.
Benutzeravatar
chilissimo
Geocacher
Beiträge: 90
Registriert: Do 20. Dez 2012, 23:43

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von chilissimo »

Ich empfehle hierbei auch einen Blick in Wikipedia zu den Themen "Richtlinie" und "Leitlinie".

Müssen Richtlinien begründet werden? Müssen Gesetze begründet werden?
Nach Richtlinien sollte man sich richten ;-) Der feine Unterschied: soll/kann/muss.

Die Abstandsregel hat m.A. auch den Sinn, dass man nicht ausversehen einen falschen Cache findet, den man gar nicht sucht :lachtot:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24860
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von radioscout »

chilissimo hat geschrieben: Die Abstandsregel hat m.A. auch den Sinn, dass man nicht ausversehen einen falschen Cache findet, den man gar nicht sucht :lachtot:
Dann sollte die mal die aktuellen GPS-Geräte mit hochempfindlichen Antennen, DPSG, zusätzlicher GLONASS-Antenne usw. angepaßt werden.
Selbst für die Geräte aus der Geocaching-Anfangszeit war der Mindestabstand schon sehr großzügig dimensioniert.

Aber einen Vorteil hat der recht große Mindestabstand und dessen strikte Einhaltung: er hilft bei der Suche von Ratehaken mit "alternativen Lösungsmethoden". :lachtot:
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von raziel28 »

Leute, was erwartet ihr?

Es sind Amerikaner, die hier am Werk sind. Amerikaner entwickeln eine Sache oder ein Gerät immer nur so weit, dass es zur Not mit Heftpflastern gerade so seinen Dienst tut, damit ist dann das Ziel erreicht. Das darf man einfach nicht mit deutschen Maßstäben vergleichen. Das sehe ich im Bereich der Navigationsgeräte genauso wie bei den Amateurteleskopen (wobei hier eine rühmliche Ausnahme die Innovationen im Okularbereich darstellen).

Doch Back to Topic,

kann MIR vielleicht jemand erklären, warum es Nano nicht als definierte eigene Cachegröße gibt?
Bild
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von Zweiauge »

Weil Nanos doof sind und keiner sie leiden kann und man die Leute nicht durch eine eigene Kategorie animieren will, das zeug zu verstecken. (wäre meine Antwort)
Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3116
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von Börkumer »

raziel28 hat geschrieben:Doch Back to Topic,

kann MIR vielleicht jemand erklären, warum es Nano nicht als definierte eigene Cachegröße gibt?
Gibt es doch, nennt sich MICRO und umfasst alles was kleiner als eine Filmdose ist :roll:
Bild
Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von raziel28 »

Zweiauge hat geschrieben:Weil Nanos doof sind und keiner sie leiden kann und man die Leute nicht durch eine eigene Kategorie animieren will, das zeug zu verstecken. (wäre meine Antwort)
Schade, ich dachte man will nicht, dass man sie leichter ausfiltern kann (das wäre mein Wunsch dahinter) :D
Bild
Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von raziel28 »

Börkumer hat geschrieben: Gibt es doch, nennt sich MICRO und umfasst alles was kleiner als eine Filmdose ist :roll:
Ich dachte Micro wäre die typische Filmdose?
Bild
Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es eine Bgründung zu den Guidelines?

Beitrag von rolf39 »

Die typische Dose ist, wie der Name schon weismachtsagt: Regular.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T
Antworten