Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von eifriger Leser »

derBasty hat geschrieben:Hab jetzt auch mal in den Sauren Premium Apfel gebissen, mit Worldcaching.com und den Gift Cards, Umrechnung gleich auf Euro, für 22,49€ statt 29,99€ kann man nicht meckern.
Spart auch den Miesen Paypal Umrechnungskurs
Probiers doch auch mal anderes Obst. ;)
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler
Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von D-Thorolf »

Trickserei...naja, ich würde Raffinesse sagen :p
Ich habe meine PM ebenfalls über einen US-Shop ohne Probleme verlängert.
Natürlich ist die Vorgehensweise von GC...."mehr als nicht in Ordung".

Das ist für mich so wie früher, wenn ich ein tolles PC-Spiel haben wollte. In Deutschland gab es nur "grünes Blut" und grauenhafte Synchronsprecher. Und nein: Zu diesen Spielen gab es keine Alternative. Nur stümperhafte Versuche, irgendwie ähnlich zu sein...

Also bestellt man bei einem Internetshop das Spiel z.B. in UK. Und schon stimmte die Farbgebung der Körperflüssigkeiten und billiger war es in meinen Fällen sogar auch noch.

Anders ist es aktuell auch nicht. Außer natürlich, GC verbietet den Shops das weiterverkaufen außerhalb der jeweiligen Währungsgrenzen....
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von friederix »

Gerade eine Mail bekommen, dass mein PM-Account für $30.00 verlängert wird.
(Automatische Verlängerung war aktiviert)
Greetings from Geocaching!

This is a reminder that your Geocaching Premium Membership will automatically renew on October 14, 2013. Your account will be charged 30.00USD. Please note that you may be charged up to 24 hours in advance of this date.
Ich hatte mit 30 Euro gerechnet.
Sei's drum, ich nehme es so gerne.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von UF aus LD »

friederix hat geschrieben:...
Ich hatte mit 30 Euro gerechnet.
Sei's drum, ich nehme es so gerne.

Gruß friederix
Das war auch von Beginn der Umstellung an von GC so kommuniziert worden, denn es ist ja eine automatische Verlängerung eines bestehenden Vertrages ($ 30).

Wenn GC nun von dir € 30 haben wollte müssten sie den bestehenden Vertrag ($ 30) beenden (kündigen) und dir einen neuen Vertrag anbieten zum neuen Preis.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Schrottie

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Schrottie »

UF aus LD hat geschrieben:Das war auch von Beginn der Umstellung an von GC so kommuniziert worden, denn es ist ja eine automatische Verlängerung eines bestehenden Vertrages ($ 30).
Nicht ganz. Das wurde erst so kommuniziert, als der Sturm der Entrüstung schon riesige Wellen schlug. Und selbst da versuchte sich Groundspeak zunächst mit verschiedenen Ausreden (Bankgebühren, Umtauschgebühren) bis man die Sache mit der Steuer behauptete und in diesem Zuge wurde dann auch gleich darauf verwiesen, das Abokunden weiterhin in Dollar zahlen.
Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Kocherreiter »

Super, meine Frage ist schon beantwortet :D
Ich habe mich letztes Jahr "verklickt" und automatische Erneuerung angegeben. Somit werde ich nächsten Monat wohl auch die 30 US$ abgerechnet bekommen und muss nicht über Kanada oder sonstwas erneuern. Endlich hat ein Verklicker mal was positives.
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/
Team_Porter
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 8. Jan 2012, 10:49

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Team_Porter »

Hallo Zusammen

Danke Internet und einwenig Suche und einem Tip haben wir einen Internetshop gefunden. Wo die PM für ein Jahr ca. 22 Euro Kostet man aber auch mal die Preise Für Maxpeditions Taschen Beachten sollte. http://www.worldcaching.com/

Gruss Team Porter
Bild
Benutzeravatar
TX-Tracker
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 27. Okt 2009, 17:06

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von TX-Tracker »

Team_Porter hat geschrieben:Danke Internet und ein wenig Suche...
Die Suche wird sich hoffentlich in Grenzen gehalten haben, da der Shop bereits in diesem Thread empfohlen wurde.... :D
Team_Porter
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: So 8. Jan 2012, 10:49

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Team_Porter »

Sorry das habe ich dan überlesen
Bild
Benutzeravatar
waws
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Di 23. Aug 2005, 20:00
Wohnort: Neumünster

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von waws »

Das kann doch nicht wahr sein. Da regt sich hier die halbe deutsche Cachergemeinde auf über eine Preiserhöhung von ca. 9 Euro (in Worten : NEUN) im Jahr (in Zahlen: alle 365/366 Tage einmal) auf.
Und ich bin sicher, dass ein Großteil der Cacher, die sich hier darüber aufregen, zu jeder Cachetour eine Ausrüstung im Wert von mehreren hundert Euro mitschleppt.

Da werden für horrende Beträge Taschenlampen erworben, die so hell und weit leuchten, wie es kein Cache der Welt erfordert.

Da werden für hunderte von Euronen Kletterausrüstungen gekauft und Kletterkurse belegt, als ob es keine Caches in Bodennähe mehr gibt.

Da wird jedes Jahr ein neues GPS-Gerät gekauft, obwohl man mit dem alten, welches noch gut funktioniert, hunderte oder tausende von Caches problemlos gefunden hat.

Da werden hunderte und tausende von Kilometern mit einem Kraftfahzeug zurückgelegt, um Caches in weiter Entfernung zu suchen, obwohl die Homezone noch brechend voll mit ungefundenen Caches ist. Und so ein Auto fährt auch nicht kostenlos.

Dazu kommen evtl. Kosten für Reisen in exotische Länder, Kosten für Spezialaurüstungen (Tauchausrüstung, Lockpicking-Werkzeug u.ä.) für einen oder zwei Spezialcaches.

Rechnet doch mal zusammen, was euch das schöne Hobby Geocaching im Jahr kostet und überlegt dann nochmal, ob es sich lohnt, sich über 9 (neun) Euro aufzuregen, die die Firma Groundspeak für eine gute Leistung (ja, das meine ich so), ohne die unser Hobby garnicht möglich wäre, mehr haben möchte.

Gruß aus dem Norden
Werner
Bild
Antworten