Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von HansHafen » Fr 19. Apr 2013, 11:10

FledermausSheriff hat geschrieben:Es gibt auch Plattformen da ist es möglich alle Features inkl. Pq`s ziehen usw. kostenlos zu nutzen ;) auch soll es dort noch mehr Cachetypen geben :shocked: und man darf sogar vergraben :D
Knapp 80 Mark will GS jetzt aber Geocaching ist ja kostenlos :lachtot: :lachtot: :lachtot:
a) kannst du auch auf GS kostenlos cachen. Bezahlen tust du für den zusätzlichen Komfort bei Datenbankabfragen (PQs) wenn du willst. Musst du aber nicht. Habe ich bisher immer gezahlt, weil es mir das wert ist.

b) opencaching.de ist kein Geheimnis - ich z.B. nutze das auch. Und zwar nicht um durchaus gute Regeln zu brechen (Privateigentum beschädigen usw.) sondern weil ich die Idee der Plattform gut finde.

Aber du kapierst nicht um was es hier geht?! Nicht darum das GS mehr Geld will. Darüber kann man denken was man will. Ich würde das auch bezahlen. Es geht darum, wie sie ihre Kunden behandeln. Wie Dreck - anders kann ich diese Aktion nicht nennen. Preiserhöhungen macht man nicht heimlich hintenrum und lügt dann noch ein paar "Argumente" zusammen, wenn es entdeckt wird...


Und nochmal zum Thema Geld - du betonst wie schön kostenlos opencaching.de ist. Klasse Einstellung. Die haben natürlich keine Arbeit damit. Die müssen keine Server und Traffic bezahlen. Glaubst du das wirklich? Auch hier geht monatlich eine ganze Menge Geld den Bach runter. Klar, du MUSST nichts zahlen - aber wer etwas Anstand hat und die Plattform nutzt und unterstützen will, der macht vielleicht auch mal eine kleine Spende locker, statt hier rumzuheulen wie teuer alles geworden ist...

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Werbung:
Benutzeravatar
DonCarlos
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Do 5. Apr 2007, 21:45

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von DonCarlos » Fr 19. Apr 2013, 11:22

Seit wann ist das bei GS so? Vor einer Woche wurden mir noch Dollar berechnet.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 11:28

HansHafen hat geschrieben:
FledermausSheriff hat geschrieben:Es gibt auch Plattformen da ist es möglich alle Features inkl. Pq`s ziehen usw. kostenlos zu nutzen ;) auch soll es dort noch mehr Cachetypen geben :shocked: und man darf sogar vergraben :D
Knapp 80 Mark will GS jetzt aber Geocaching ist ja kostenlos :lachtot: :lachtot: :lachtot:
a) kannst du auch auf GS kostenlos cachen. Bezahlen tust du für den zusätzlichen Komfort bei Datenbankabfragen (PQs) wenn du willst. Musst du aber nicht. Habe ich bisher immer gezahlt, weil es mir das wert ist.

b) opencaching.de ist kein Geheimnis - ich z.B. nutze das auch. Und zwar nicht um durchaus gute Regeln zu brechen (Privateigentum beschädigen usw.) sondern weil ich die Idee der Plattform gut finde.

Aber du kapierst nicht um was es hier geht?! Nicht darum das GS mehr Geld will. Darüber kann man denken was man will. Ich würde das auch bezahlen. Es geht darum, wie sie ihre Kunden behandeln. Wie Dreck - anders kann ich diese Aktion nicht nennen. Preiserhöhungen macht man nicht heimlich hintenrum und lügt dann noch ein paar "Argumente" zusammen, wenn es entdeckt wird...


Und nochmal zum Thema Geld - du betonst wie schön kostenlos opencaching.de ist. Klasse Einstellung. Die haben natürlich keine Arbeit damit. Die müssen keine Server und Traffic bezahlen. Glaubst du das wirklich? Auch hier geht monatlich eine ganze Menge Geld den Bach runter. Klar, du MUSST nichts zahlen - aber wer etwas Anstand hat und die Plattform nutzt und unterstützen will, der macht vielleicht auch mal eine kleine Spende locker, statt hier rumzuheulen wie teuer alles geworden ist...

BG
HansHafen
Alles was Du erzählt ist für mich nix neues, das weiss jedes Kind ;) und wer sagt Dir denn das ich nicht bei OC spende und auch mich nicht mit einer Spende bei extremcaching an den Hostingkosten beteiligt habe... :???:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von Nadiphan » Fr 19. Apr 2013, 13:38

steingesicht hat geschrieben:Dinge, die man zum Geocaching braucht:
[x] einen schönen Platz
[x] eine Dose mit Logbuch
[x] ein GPS
[_] Premium-Mitgliedschaft bei der groundspeakschen Handycacher-Plattform
Team Shark Attack hat geschrieben: Ich ergänze....
[x] ein Listing
[_] Punkte
[_] TB's & Coins
:applaus:

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 13:51

Nadiphan hat geschrieben:
steingesicht hat geschrieben:Dinge, die man zum Geocaching braucht:
[x] einen schönen Platz
[x] eine Dose mit Logbuch
[x] ein GPS
[_] Premium-Mitgliedschaft bei der groundspeakschen Handycacher-Plattform
Team Shark Attack hat geschrieben: Ich ergänze....
[x] ein Listing
[_] Punkte
[_] TB's & Coins
:applaus:
Äääääh.... einen STIFT :???:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23827
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von radioscout » Fr 19. Apr 2013, 15:06

Eine kleine Preiserhoehung nach ueber zwoelf Jahren. Wo gibt es sonst noch so viel Preisstabilitaet?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: AW: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 19. Apr 2013, 15:07

radioscout hat geschrieben:Eine kleine Preiserhoehung nach ueber zwoelf Jahren. Wo gibt es sonst noch so viel Preisstabilitaet?
Beim Fischerei-Erlaubnisschein :^^:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

-gullinborsti-
Geocacher
Beiträge: 177
Registriert: Di 23. Okt 2012, 21:59

Re: AW: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von -gullinborsti- » Fr 19. Apr 2013, 15:21

radioscout hat geschrieben:... Eine kleine Preiserhoehung ...
Es gibt doch gar keine Preiserhöhung, das sind nur die Steuern und Bankgebühren in Europa, die jetzt auch für Amerikanische Unternehmen gelten.

mark
Geowizard
Beiträge: 2577
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: AW: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von mark » Fr 19. Apr 2013, 15:27

radioscout hat geschrieben:Eine kleine Preiserhoehung nach ueber zwoelf Jahren. Wo gibt es sonst noch so viel Preisstabilitaet?
Du hast immer noch nicht verstanden, daß es nicht um die paar Euro mehr geht.

Die haben sicher die Hamster geraucht, bevor sie diese Schnapsidee hatten und sich die Ausreden ausgedacht haben.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: AW: Europäer zahlen neuerdings 30€ statt 30$ für ein PM

Beitrag von MadCatERZ » Fr 19. Apr 2013, 15:30

radioscout hat geschrieben:Eine kleine Preiserhoehung nach ueber zwoelf Jahren. Wo gibt es sonst noch so viel Preisstabilitaet?
Bei Gehältern.

Antworten