Seite 1 von 2

CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 13:14
von Fadenkreuz
Bisher dachte ich, dass bei einem CITO Müll eingesammelt wird. Auf geocaching.com kann man aber nachlesen, dass auch das Entfernen von ins heimische Ökosystem eingeschleppten Arten zu den Zielen eines CITOs gehört (im Original: removal of invasive species).

Die deutsche Übersetzung findet sich nicht nur auf gc.com, sondern auch auf einigen deutschen CITO-Listings. Ich weiß nicht, ob das nach US-Recht so einfach geht, nach deutschem Recht jedenfalls nicht. Ich vermute, dass es sich nur um die unreflektierte Übernahme der US-Regelung handelt. Dass "Arten" oder "species" auf Pflanzen beschränkt ist, kann ich nicht herauslesen.

Wer also an einem CITO teilnimmt, sollte nicht einfach so Waschbären und Bisamratten, Regenbogenforellen und Halsbandsittiche, Kanadagänse und Damhirsche totschlagen und in die Mülltüte stecken (lebendig am Besten auch nicht).

http://www.geocaching.com/blog/2015/01/ ... ende-2015/
http://www.geocaching.com/cito/

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 13:28
von Börkumer
juhu gleich mal ein CITO zur Entfernung von Knöterich anmelden. :D

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 14:23
von GPS-Wickie
Gibt's dazu schon 'ne Challenge? :D

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 14:32
von Kurmainzer
Sind Brombeeren nicht auch fremd?
Dann sollte ich mal zum CITO in meinem Garten einladen... :p

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 15:45
von Herados84
Och da hätte das letzte Wattwander-Event zum Arngaster Leuchtturm ja auch als Cito-Event gelistet werden können. Nebenbei wurden nämlich auch ein paar pazifische Austern eingesammelt.

Gruß
Herados84

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 16:52
von kohlenpott
Also wenn es ein CITO gibt, bei dem Bayern München Fans entfernt werden bin ich sofort dabei. :D

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 17:39
von Metallsonde
Ich danke für die Anregung. Ich plane gerade ein CITO ähnliches Gebilde für Sondengänger einzurichten. Besonders übel ist das viele Blei (alte Vorderlader-Geschosse) welches im Boden liegt und sein giftiges Bleioxid in die Natur verteilt.

Zudem treffen wir immer wieder auf Müll den es einfach mitzunehmen gilt. Besonders übel sind die Reste von rostigem Stacheldraht die aus dem Boden hervorschauen und für Wild und Mensch gefährlich sind.

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 21:14
von BlueGerbil
Fadenkreuz hat geschrieben: nach deutschem Recht jedenfalls nicht.
Was ein Glück ist das nun geklärt. Wäre ja nicht auszudenken, wenn sowas nicht en detail niedergeschrieben und erklärt wäre, womöglich müßte man gar selbst nachdenken. Nicht vorstellbar, was da alles passieren könnte.

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 21:45
von Zappo
Also ich lese da nur ne Erweiterung des CITO-Begriffes auf Veranstaltungen raus, die in gewisser Weise auch irgendwas mit "verdienstvollem Handeln" zu tun haben. Die wohl eher in Abstimmung von zuständigen Stellen geschehen als auf eigeninitiiertes Einsammeln von Kanadagänsen (und dann nicht wissen, wohin damit).

Ne Besinnung auf CITO im gedachten Sinne (daß man nämlich WÄHREND des Cachens seine mitgeführte Tüte füllt) wäre mir allerdings lieber statt wieder so ein Gedöns-Tag.

Gruß Zappo

Re: CITO mit fragwürdigem Zweck

Verfasst: Di 21. Apr 2015, 22:16
von Fadenkreuz
BlueGerbil hat geschrieben:Was ein Glück ist das nun geklärt. Wäre ja nicht auszudenken, wenn sowas nicht en detail niedergeschrieben und erklärt wäre, womöglich müßte man gar selbst nachdenken. Nicht vorstellbar, was da alles passieren könnte.
Schreib das mal denjenigen deutschen Cacheownern, die das unverändert in ihrem CITO-Listing so stehen haben.
Zappo hat geschrieben:Die wohl eher in Abstimmung von zuständigen Stellen geschehen ...
Wenn das wenigstens so formuliert wäre. Aber selbst in Abstimmung mit Behörden ist die Jagd auf Neozoen doch wohl äußerst selten. Es gibt eigentlich keinen Zusammenhang mit einem CITO oder mit Geocaching.