Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Multicache mit QR-Codes

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hoshie79
Geowizard
Beiträge: 1122
Registriert: Di 3. Mai 2011, 13:26

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von hoshie79 » Mi 20. Apr 2016, 15:25

Es soll tatsächlich noch Leute geben, die ein Mobiltelefon ausschließlich zu dem ursprünglichsten Zwecke mit sich führen - zum Telefonieren. Um erreichbar zu sein oder im Notfall Hilfe herbeirufen zu können.

Nebenbei: Mit einem GPS bist Du beim QR-Code-Cache (ohne Smartphone) genauso aufgeschmissen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von Zappo » Mi 20. Apr 2016, 15:41

schatzi-s hat geschrieben:Leute,es ist doch nicht alles schlecht, nur weil es Euch nicht gefaellt......
Nöh, manches ist auch TATSÄCHLICH schlecht :)

Im Ernst, wenn jemand QR-Caches legen will und das im Listing steht, dann soll er. Hat Vorteile (und nicht nur die, daß es NOCH doofere Sachen gibt, wie Du geschildert hast) - hat aber auch Nachteile. Nachteile sind keine Nachteile, wenn dadurch ne gewisse Unterhaltungswert gesteigert o.ä. wird. Deshalb kann man eh nicht sagen, das und das ist doof - da kommts immer auf die Umsetzung an.

Einen Hinweis, daß nicht jeder ein Smartphone hat/dabei hat/dabei haben will/benutzen will, finde ich allerdings gerade in heutiger Zeit durchaus legitim und wichtig. Das ist eigentlich ein Kampf um die zukünftige Machbarkeit und Attraktivität und Überlebens des eigenen Cacheverhaltens :)

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6145
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von hcy » Mi 20. Apr 2016, 16:37

QR-Codes waren mal spannend und überraschend als sie neu waren. Inzwischen hat man das alles schon zu oft gesehen. Aber vielleicht immer noch besser als irgendwelche möglicherweise noch unklaren Rechnereien oder Nano-Dosen als Stationen.

Auf jeden Fall sollte man aufpassen dass man nicht mit Munzee-Aufklebern kollidiert. Ist mir mal so gegangen und ich hab mich gewundert warum ich nichts vernünftiges aus dem Code rauslesen konnte.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1124
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von spaziergaenger » Mi 20. Apr 2016, 20:40

schatzi-s hat geschrieben: (nebenbei: wie cacht man mit einem alten Mobiltelefon? Vom TJ gefuehrtes Cachen? Ich nutze da lieber ein GPS ;-)
Ich nutze auch lieber ein GPSr, aber das kann mit QR-Codes etc. leider auch nichts anfangen. Vielleicht sollte man bei der Koordinatenfindung nicht nur auf Technik sondern parallel dazu auch auf Alternativen setzen, so wie oben schon beschrieben.
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von MadCatERZ » Mi 20. Apr 2016, 21:00

Wenn im Listing steht, dass ich einen Sack Kartoffeln und einen Sack Zitronen mitnehmen soll, kann ich selbst entscheiden, ob ich den Cache angehe oder nicht. Hauptsache, es steht im Listing.
Und das ist leider nicht immer der Fall, da wird dann von "ECGA" gesprochen, aber was konkret benötigt wird, erschließt sich dann in der Regel aus den Logs - Allerdings nicht für die ersten Sucher.

Benutzeravatar
Elektrikör
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Fr 15. Jan 2016, 20:30

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von Elektrikör » Mi 20. Apr 2016, 22:09

Das mit den QR codes ist eigentlich ein anderes Spiel ( Munzee) wenn schon etwas irgendwohin kleben wäre eine Buchstaben oder Zahlenkombination die man auch ohne QR reader lesen kann in meinen Augen die bessere Lösung. Eigentlich kann man sich dann auch das Kleben sparen und den guten alten Edding benutzen.
Seid nett zueinander

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von Mama Muh » Do 21. Apr 2016, 09:01

Edding macht es auch nicht besser. Ich freue mich am meisten über Multistationen, an denen ich irgendwas interessantes entdecken kann und die Aufgabe damit etwas zu tun hat bzw. es einen thematischen Zusammenhang gibt oder/und die zu suchenden Zahlen ganz offen, aber klever getarnt zu finden sind. Zahlen, die sich aus dem ergeben, was bereits da ist, haben den Vorteil, dass sie nicht durch Sachbeschädigung angebracht werden müssen, man sich mit dem Ort auseinandersetzt, die Station nicht mal physisch zwischen vorhandene Geocaches von anderen passen muß und sie eine hohe Chance hat nicht gemuggelt zu werden. QR-Codes klingen zunächst für mich nicht so interessant. Es verlockt mich auch nicht die Scannerei dafür zu lernen.
GeMUHtlich cachen

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6145
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von hcy » Do 21. Apr 2016, 09:12

MadCatERZ hat geschrieben:da wird dann von "ECGA" gesprochen
Das ist mein absolutes Hasswort in Listings. Kann dann alles sein von Pinzette, Spiegel bis zu 'ner Leiter. Ich wünschte da würden die Reviewer mal Wert drauf legen, dass sowas klarer definiert wird.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7955
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Multicache mit QR-Codes

Beitrag von Zappo » Do 21. Apr 2016, 09:35

MadCatERZ hat geschrieben:Wenn im Listing steht, dass ich einen Sack Kartoffeln und einen Sack Zitronen mitnehmen soll, kann ich selbst entscheiden, ob ich den Cache angehe oder nicht. Hauptsache, es steht im Listing…....
So seh ichs auch. Der Rest ist Geschmacksache.

Die Gefahr, daß es irgendwann NUR noch Caches gibt, für die man - etwas widersinnig für ein Outdoorspiel, m.E. - möglichst viel Elektronik in den Wald schleppen muß bzw. per Welle möglichst viel Kontakt zur Zivilisation halten muß, ist hoffentlich gering bzw. das dauert noch ein wenig.

Es gibt eben den Irrtum mancher Leute, es wäre eine Aufwertung des Caches, wenn man nicht weiß, ob man da draussen nen Sack Zitronen, ein Smartphone oder nen 32er Schlüssel braucht. Beziehungsweise die ne Raffinesse darin sehen, auf die sie den Anlaß für den Cache gründen. Aber Irrtümer gibts viele.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten