Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Biltema- oder Angelcaches

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 397
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von schatzi-s » So 25. Feb 2018, 18:41

8812: Quizfrage: was ist der Unterschied zwischen scuba gear, boat, rock climbing gear or similar und einer Angel?
Richtig: das Eine bringt mich zum Cache, das andere den Cache zu mir. Ich finde, das ist ein grosser Unterschied. Aber wir koennen auch gerne anfangen UV Caches als T5 anzusehen. Ist ja auch ein Spezialausruestung....

Die Variante D4,5 ist in meinen Augen keine gute, sondern nur der Versuch die D4,5er Zeile in der 81 Matrix voll zubekommen, da die D5er Zeile durch die Angelcaches der ersten Generation schon recht voll ist...

Mein Vorschlag: T Wertung nach dem Aufwand, den man betreiben muss, um an den Ort zu kommen, von wo aus man die Angel ausfaehrt: Also von T1, wenn ich dafuer nicht aus meinem MX-5 aussteigen muss bis hin zu T5, wenn ich dafuer 20m in den Baum steigen muss (das hatte ich bisher allerdings nicht als Cache, sondern zur Befreiung eines Wurfbeutels ;-)
D Wertung nach Schwierigkeit des Findens/ Oeffnens (wie bei UV, Magnetcachen, Luftpumpendosen, Cachen die aufgeschraubt werden muessen...) also meist D1,5 und dazu das Attribut Spezialausruestung benoetigt...
Dann nutzt man nicht diese ungeschickte Kopplung einer Skala, bei der 5 (auch im D Bereich!) fuer besonders schwer, aber auch fuer Spezialausruestung steht...

Werbung:
Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von Teddy-Teufel » So 25. Feb 2018, 18:49

D heißt Gehirn anstrengen, T
bedeutet körperlichen Einsatz. Ist das so schwer zu verstehen?
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2966
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von baer2006 » So 25. Feb 2018, 19:07

Teddy-Teufel hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 18:49
D heißt Gehirn anstrengen,
... oder eine schwierige Cachesuche. Oder Geschicklichkeit, evtl. im Umgang mit Spezialausrüstung (z.B. Lockpicking). Die Angelei würde ich als Letzteres einordnen, also D5.

Wie auch immer, letztlich ist es mir als Cacher sch...egal, wie das Ding bewertet ist. Hauptsache, es geht aus dem Listing hervor, welche Art Tool man braucht.

baer
Geomaster
Beiträge: 994
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von baer » So 25. Feb 2018, 19:13

Mir ist es eigentlich egal, wie Angelcaches gekennzeichnet werden. Es sollte nur einheitlich sein, damit ich sie in meinen PQs wegwünschen kann... :D

Benutzeravatar
pri0n
Geomaster
Beiträge: 760
Registriert: So 31. Mär 2013, 19:46
Wohnort: sonniger Süden

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von pri0n » So 25. Feb 2018, 19:20

slowfox hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 17:36
pri0n hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 14:27
Nach der Lesart der Guidelines ist ein Baumklettercache, bei dem man den Baum auf ebenem, vielleicht sogar asphaltiertem Weg erreichen kann, maximal ein T1.5, auch wenn die Dose auf 20m hängt, oder?
Dann hast Du nicht zu Ende gelesen.
T1,5 ist ok und weil Du am GZ eine Kletterausrüstung benötigst, ist das D5,0. Das ist doch eindeutig beschrieben, T-Wertung für den Weg zum GZ und D-Wertung für den Aufwand am GZ ans Logbuch zu gelangen.
Ja, und jetzt lies nochmals, was ich geschrieben habe...
"Eigentlich bin ich ganz anders - ich komme nur so selten dazu..."

slowfox
Geowizard
Beiträge: 2753
Registriert: Fr 25. Jun 2010, 20:31
Wohnort: Neuland

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von slowfox » So 25. Feb 2018, 19:52

pri0n hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 19:20
slowfox hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 17:36
pri0n hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 14:27
Nach der Lesart der Guidelines ist ein Baumklettercache, bei dem man den Baum auf ebenem, vielleicht sogar asphaltiertem Weg erreichen kann, maximal ein T1.5, auch wenn die Dose auf 20m hängt, oder?
Dann hast Du nicht zu Ende gelesen.
T1,5 ist ok und weil Du am GZ eine Kletterausrüstung benötigst, ist das D5,0. Das ist doch eindeutig beschrieben, T-Wertung für den Weg zum GZ und D-Wertung für den Aufwand am GZ ans Logbuch zu gelangen.
Ja, und jetzt lies nochmals, was ich geschrieben habe...
Ja, Du hast recht und mich erwischt.
Lieber tot als Hochzieher (JackSkysegel)

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von Teddy-Teufel » Mo 26. Feb 2018, 20:08

Übrigens 2011 krähte noch kein Hahn, kein Reviewer oder Geocacher nach der D/T-Wertung, guckst du hier https://coord.info/GC34QDB und hier https://coord.info/GC2RTTB ,selbst Onkel Fedja, der oft sehr kritisch war, hatte keine Einwände.
Der einzige Unterschied, das Wort Anglecaches gab es noch nicht. Also, wer hat diese Caches "erfunden", die Schweden :lachtot: oder wir verklemmten Fischköppe? :???:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

Benutzeravatar
Teddy-Teufel
Geoguru
Beiträge: 4717
Registriert: So 29. Okt 2006, 11:04
Wohnort: 17449 Karlshagen
Kontaktdaten:

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von Teddy-Teufel » Mo 26. Feb 2018, 20:24

slowfox hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 17:55
Ich denke, bei dem von Dir oben angeführtem Beispiel hast Du Glück gehabt und da es keine Präzedenzfälle gibt, hast Du auch keinen Anspruch darauf, dass Du weitere Caches mit einer derartigen D/T-Wertung genehmigt bekommst.
Achso und der Reviewer hat aber Anspruch darauf, daß ich die Caches bewerte, wie er es für richtig hält, obwohl es keine Präzedenzfälle gibt. :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Es gibt Cacher, bei denen gingen dem lieben Gott wohl die Zutaten aus! :lachtot:
Moin, moin! Achim

baer
Geomaster
Beiträge: 994
Registriert: Di 30. Aug 2005, 19:04

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von baer » Di 27. Feb 2018, 04:31

Teddy-Teufel hat geschrieben:
Mo 26. Feb 2018, 20:24
Achso und der Reviewer hat aber Anspruch darauf, daß ich die Caches bewerte, wie er es für richtig hält, obwohl es keine Präzedenzfälle gibt. :lachtot: :lachtot: :lachtot:
Naja, da der Reviewer nun mal die Aufgabe hat, Deinen Cache "nach Aktenlage" auf Korrektheit abzuklopfen, kann er so ziemlich alles fordern, was ihm ins Auge fällt.

Das Problem ist ja in Wirklichkeit das, dass es anscheinend auch unter den Reviewern (noch?) keine klare Linie gibt, ob Angel-Caches nun eine hohe D- oder hohe T-Wertung bekommen.

Und wenn Du mit den Entscheidungen Deines Reviewers nicht einverstanden bist, steht Dir frei, Dich an Groundspeak zu wenden. Dies könnte nach sich ziehen, dass von höchster Stelle eine klare Linie für diese Art von Caches vorgegeben wird. Wenn die das für wichtig genug halten...

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Biltema- oder Angelcaches

Beitrag von 8812 » Di 27. Feb 2018, 08:50

baer hat geschrieben:
Di 27. Feb 2018, 04:31
[...] Und wenn Du mit den Entscheidungen Deines Reviewers nicht einverstanden bist, steht Dir frei, Dich an Groundspeak zu wenden. Dies könnte nach sich ziehen, dass von höchster Stelle eine klare Linie für diese Art von Caches vorgegeben wird. Wenn die das für wichtig genug halten...
Genau. Wäre ja nicht das erste Mal, daß die Jungs 'nen Einlauf verpaßt kriegen. :lachtot:

Antworten