Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

THC
Geomaster
Beiträge: 748
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von THC » Di 2. Apr 2019, 08:32

Verstehe auch nicht, warum man auf die App-Programmierer drauf haut.
Ansonsten kann ich RSK Berlin nur zustimmen.

x caches und vielleicht noch 5 PQs, damit man deren Vorteile auch noch erkennt, und danach
muss man eben in die Tasche greifen.
Gruß
THC

Werbung:
Benutzer 45915 gelöscht

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von Benutzer 45915 gelöscht » Di 2. Apr 2019, 08:56

THC hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 08:32
Verstehe auch nicht, warum man auf die App-Programmierer drauf haut.
Ansonsten kann ich RSK Berlin nur zustimmen.

x caches und vielleicht noch 5 PQs, damit man deren Vorteile auch noch erkennt, und danach
muss man eben in die Tasche greifen.
Dafür gibt es extra eine einmonatige Probemitgliedschft - auch für lau.
Ansonsten können BM im Web alle Caches (außer PMO-Caches) sehen. Da gibt es also überhaupt nichts zu meckern. Die mit 30 Dollar erkaufte Bequemlichkeit der PM auch als nicht zahlendes BM haben zu wollen, finde ungeheuer dreist.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7992
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von Zappo » Di 2. Apr 2019, 09:29

SamHenkel hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 08:56
,,,,,Die mit 30 Dollar erkaufte Bequemlichkeit ......
Genau SO würde ich es auch bezeichnen. Die Leistungen der PM sind Gimmicks, die einen mehr oder weniger erleichterten Prozess bedeuten, den man braucht, um Caches aufs Gerät zu kriegen.

Obwohl PM, habe ich da wenig bis garkeinen Nutzen davon (ich müsste heute noch die erste PQ erstellen) und würde das alles liebend gerne z.B. gegen das Wiederfunktionieren von "send to GPS" eintauschen.

Es wäre sinnvoll, die Unterscheidung zwischen "ich werd nicht persönlich abgeholt" und "ich komm nicht ins Konzert" zu erkennen. Das zweite ist eben - auch für BMs - nicht zutreffend. Wenn diese falsche Gleichsetzung auch irgendwie zur Zeit Mode zu sein scheint, nicht nur beim Cachen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 520
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von schatzi-s » Di 2. Apr 2019, 09:35

da wir nun den zweiten April haben, meine Frage: Das war doch ein Aprilscherz?!

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6217
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von hcy » Di 2. Apr 2019, 09:41

SammysHP hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 19:04
Wieso vorerst? Selbst wenn wir irgendwann mal die API nutzen sollten, werden wir Basic Member nicht aussperren.
Aber vielleicht wird GS euch irgendwann aussperren.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von Kocherreiter » Di 2. Apr 2019, 09:53

ob April-Scherz oder nicht

Mich k*** es mittlerweile so an! Darf nichts mehr etwas kosten, bzw. können wir überhaupt noch etwas wertschätzen?

Im Restaurant wird gemeckert weil der Rostbraten 20€ kostet; aber das Fleisch muss regional, bio und frisch sein; am besten noch mit Stammbaum und täglicher Massage des Tieres. Dass der Koch "Aufstockung" beantragen muss (weil er bei diesen Preisen nicht genügend Lohn bekommen kann um seine Familie ernähren zu können) ist am Stammtisch nach 3 Weizen auch nochmal ein riesen Aufreger bei den Steuerzahlern.

Das Amazon-Paket darf nicht mehr als 2,95€ Versandgebühr kosten; aber der Fahrer muss morgen um 10 Uhr da sein, das 5kg-Paket in den 3.Stock tragen und perfektes deutsch sprechen.

Im örtlichen Fachhandel wird nicht mehr eingekauft weil es dort "viel zu teuer" ist. Dass dort überwiegend ausgebildetes Fachpersonal vorhanden ist das gerne und kostenlos berät und ebenfalls die Familie ernähren muss wird gerne vergessen.

Bei Geocaching.com müssen die Server 24/7 bereit stehen und auch die entsprechenden Mitarbeiter, kosten darf es aber nichts.

Man(n) sitzt doch auch nicht 3h in der Kneipe und lässt sich ein kostenloses Glas Leitungswasser nach dem anderen bringen und meckert wenn der Wirt irgendwann sagt, dass es für heute genug mit kostenlosem Wasser ist.

Alles in Allem bezahle ich gerne meine 30€ als Mitgliedsbeitrag um die Funktionen nutzen zu können die es mir wert sind. Mit diesen 30€ "erkaufe" ich mir auch das Recht als Mitglied gegen Neuerungen und Verschlimmbesserung meckern zu dürfen. Es gibt da einen passenden Spruch: Einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul!

... sorry ... musste mal raus ;)
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

Benutzeravatar
geos
Geocacher
Beiträge: 87
Registriert: Di 9. Mär 2010, 18:32

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von geos » Di 2. Apr 2019, 09:54

hcy hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:41
SammysHP hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 19:04
Wieso vorerst? Selbst wenn wir irgendwann mal die API nutzen sollten, werden wir Basic Member nicht aussperren.
Aber vielleicht wird GS euch irgendwann aussperren.
Das Ausprerren von Basic Membern erfolgt damit bereits. Erst können Basic Member die von Groundspeak "netterweise" zur Verfügung gestellte hauseigene App nicht nutzen (Caches werden nur bis Schwierigkeit 2 angezeigt) und und nun geht Groundspeak auch gegen Apps anderer Entwickler vor. Kein Wunder, dass dieses Hobby kaum noch einen interessiert, was man ja anhand der kaum noch vorhandenen Beiträge des Forums erkennen kann. Geocaching ist zum Elitecaching verkommen. Dass sich das die Premiummitglieder gerne schönreden, ist verständlich. Die wollen halt einen Vorteil ihrer Premiummitgliedschaft haben und umso größer der Vorteil ist, umso besser für sie, aber umso schlechter gehts dabei den Basic Membern, die sich dann wie ich denken, ach wozu sollte ich weiter meine Caches betreiben, wenn man mich im Gegenzug ja nichtmal ne Beschreibung und Logs aufm Smartphone ansehen lässt und machen ihre Caches dicht. Aber nur weiter so, das Grab von Groundspeak wird bereits zugeschaufelt und nicht erst selbst gegraben.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6217
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von hcy » Di 2. Apr 2019, 10:05

geos hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:54
hcy hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:41
SammysHP hat geschrieben:
Mo 1. Apr 2019, 19:04
Wieso vorerst? Selbst wenn wir irgendwann mal die API nutzen sollten, werden wir Basic Member nicht aussperren.
Aber vielleicht wird GS euch irgendwann aussperren.
Das Ausprerren von Basic Membern erfolgt damit bereits.
Hier ging's aber um c:geo - da wird niemand ausgesperrt. Nimm einfach das, mecker nicht und sei glücklich.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7992
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von Zappo » Di 2. Apr 2019, 10:17

geos hat geschrieben:
Di 2. Apr 2019, 09:54
....Das Ausprerren von Basic Membern erfolgt damit bereits. Erst können Basic Member die von Groundspeak "netterweise" zur Verfügung gestellte hauseigene App nicht nutzen (Caches werden nur bis Schwierigkeit 2 angezeigt) und und nun geht Groundspeak auch gegen Apps anderer Entwickler vor..... wenn man mich im Gegenzug ja nichtmal ne Beschreibung und Logs aufm Smartphone ansehen lässt....
Ich versteh das nur halb. Es geht hier um den Leistungsumfang von Apps. APPS(!). Aber nur weil ne APP nicht geht, wird doch genau Nullkommanull verunmöglicht oder eingeschränkt.

Es gibt ein Leben ausserhalb von Apps - und ich kann Wandern, Cachen, Konzerte besuchen, Einkaufen oder Lieben, ohne daß ich auf Apps von bergfex, GC, reservix, otto oder amorelie angewiesen bin.

Apps sind - ab und an - praktisch und die angebotenen Services entsprechen - ab und an - der eigenen Weise, Dinge anzugehen. Aber sie sind keine Grundvoraussetzung, was tun zu können. Das Smartphone kann auch Internet.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geowizard
Beiträge: 1025
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: API-Partner dürfen keine Cachebeschreibung und Logs mehr für Basic-Member zeigen :kopfwand:

Beitrag von Kocherreiter » Di 2. Apr 2019, 10:28

@geos
Sorry, aber einen grösseren Blödsinn habe ich schon lange nicht mehr lesen müssen https://geoclub.de/forum/viewtopic.php? ... 0#p1295580 . Ich weiß ja gar nicht wo ich beginnen soll... Weder wird von PMs irgendwas schön geredet, noch wird GS in Kürze sterben.

c:geo ist ein mit zähneknirschen akzeptierter "Hacker" der (noch) auf die Datenbanken von GS zugreifen darf.

Wie kommst du darauf von der Anzahl an Forenbeiträgen darauf zu schließen wie interessant das Spiel/Hobby dahinter ist?

Warum Elitecacher?
Kaufe ein gebrauchtes GPS-Gerät für 20€ und spiele dir mit Hilfe von GPS-Tours (oder wie die Tapermonkey-Erweiterung heißt) alle Geocaches im Umkreis von 300km auf das GPS-Gerät. Hierfür benötigst du weder eine Bezahl-App noch eine Bezahl-Mitgliedschaft; du benötigst lediglich "etwas" Zeit.
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

Antworten