Seite 2 von 2

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Do 13. Jun 2019, 01:43
von radioscout
DNF_BLN hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 15:26
Ich habe was kaputt gemacht,also setze ich mich mit dem Owner in Verbindung.
Prinzipiell ist das richtig. Aber leider scheint das heute nicht mehr zu funktionieren. Wenn "die Owner" so reagieren, haben sie keine Hilfe verdient.

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 16. Jun 2019, 15:36
von DNF_BLN
Habe den Owner bei einem Stammtisch getroffen. Er hatte mich dann angesprochen auf den T5 wo ich kurz mit ihm telefoniert hatte wegen einer Station wo ich Probleme hatte. Ob wir den noch zu Ende gemacht haben. Er ging mit keinem Wort auf seine Loglöschung ein, welche er ja nach dem Telefonat durchgeführt hatte. Das fand ich dann befremdlich zumal er sich ja für das bringen der Dose auch hätte bedanken oder was dazu sagen können.

Jetzt habe ich G$ angeschrieben wegen der Löschung. War das schon immer so kompliziert? Man muss einen Beweis bringen das man im Logbuch steht, durch andere Cacher, Beschreibung der Location oder anderes? Ich mache doch nicht von jedem Log das ich im Logbuch vornehme ein Photo. Oder macht das irgend jemand?
Werde gleich nochmal zur Dose fahren und ein Photo vom Log machen. Hoffe er hat die Seite nicht rausgerissen. Witzigerweise hatte ich neulich eine Dose gemacht wo ich schon einmal vor einem Jahr war und es nur ein breites Logbuch gab, den Owner dieser Dose bei einem anderen Event getroffen und angesprochen auf seine Matschlogbuchdose. Er meinte das jemand das original Döselken wohl kaputt gemacht hat und einen bescheidenen Ersatz gelegt hat. Wenn ich wollte kann ich trotzdem loggen. Also wie gesagt durch Zufall mit einem befreundeten Cacher der die Dose auch nicht hatte nochmal gemacht. Kein Logbuch mehr drin. Aber besagter Löschowner steht im Onlinelog als letzter Finder vor uns. Beim runterkommen unten dann ein feuchtes Logbuch gefunden. Aber da war er auch nicht drin.
Zweierlei Maß, bei meinem Cache muß alles richtig sein aber ich muß es nicht so genau nehmen, oder was ist das für eine Einstellung.

DNF_BLN

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 16. Jun 2019, 16:37
von DNF_BLN
Witzigerweise hatte ich neulich eine Dose gemacht wo ich schon einmal vor einem Jahr war und es nur ein breites Logbuch gab

"breiiges Logbuch gab", sollte es sein.

DNF_BLN

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mo 17. Jun 2019, 22:32
von DNF_BLN
So das Headquarter hat das Log wieder hergestellt. Mal schauen wie lange es stehen bleibt.
Ich war mal ganz frech und habe die gesamte Kommunikation mit G$ auf Deutsch geführt. War erstaunt das ich alle Antworten in Deutsch zurück bekam. Da scheint sich wohl einiges verändert zu haben. Scheinbar ist der deutsche Markt doch nicht so unwichtig.

DNF_BLN

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 16:09
von spaziergaenger
DNF_BLN hat geschrieben:
So 16. Jun 2019, 15:36
Habe den Owner bei einem Stammtisch getroffen. ...Hoffe er hat die Seite nicht rausgerissen.
DNF_BLN
Wäre ja nicht schlimm, kannst dich ja nochmal eintragen. Das mit dem Stammtisch verstehe ich nicht, warum hast du die Sache denn nicht aufs Tapet gebracht?

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mi 19. Jun 2019, 03:17
von DieterKiel
Edit by Schnueffler:
Quote und Antwort auf Quote gelöscht

Stimmt, ich habe mich auch gefragt, warum, wenn man sich kennt, nicht das direkte Gespräch gesucht wird,
allerdings muss man auch sagen, dass der Owner, wenn es sich so verhalten hat wie geschildert, ja auch einem direkten Gespräch aus dem Weg gegangen ist!
Also haben sich hier beide nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert, zudem denke ich auch nicht, dass GS den Log einfach, ohne Rücksprache mit dem Owner wieder eingestellt hat.
Die Sache hat sich ja nun erledigt und ich denke, man kann das Thema nun ad acta legen.