Seite 1 von 2

Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Sa 8. Jun 2019, 23:45
von DNF_BLN
Ein Fundlog von mir wurde vom Owner gelöscht. Meine Frage, kann ich dieses gelöschte Log noch irgendwo sehen. Bevor Fragen kommen, ja es gibt einen physischen Eintrag im Logbuch des Caches.

DNF_BLN

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 9. Jun 2019, 00:07
von Benutzer 45915 gelöscht
DNF_BLN hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 23:45
Ein Fundlog von mir wurde vom Owner gelöscht. Meine Frage, kann ich dieses gelöschte Log noch irgendwo sehen. Bevor Fragen kommen, ja es gibt einen physischen Eintrag im Logbuch des Caches.

DNF_BLN
Das gelöschte Log wird dir von GS gemailt.

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 9. Jun 2019, 00:56
von DNF_BLN
Aha okay danke. Hatte bislang noch nicht in die Mail geschaut. Jetzt sehe ich gerade das dort ein Link auf das gelöschte Log ist.
Hatte so etwas bis jetzt noch nicht.
Mir war etwas an der Dose abhanden gekommen und da hatte ich dann dien Cache eingepackt und dem Owner nach Hause gebracht. Wusste wo er wohnt und kenne ihn. Da er nicht da war das ganze beim Vater abgegeben und mich entschuldigt für das Maleur. Die Loglöschung kam dann 2 Monate später.

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 9. Jun 2019, 08:08
von Kocherreiter
Der Owner ist aber mal ein "netter" Zeitgenosse. Ihr kennt euch, du bringst ihm die Dose für eine Wartung und er löscht deinen Log?

Daher meine Empfehlung: Finger weg von fremden Dosen :D

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: So 9. Jun 2019, 09:40
von DNF_BLN
Naja wenn ich etwas beschädige dann steh ich dafür auch gerade. Wenn ich den Owner kenne bringe ich ihm die Dose, dann muss er nicht extra dort hin fahren.
Wenn ich ihn nicht kenne, dann schreibe ich das in mein Log und setze ein NM Log zusätzlich ab. Dann weiss der Owner Bescheid. Machen aber die meisten nicht. Die Mehrheit der Dosen die ich finde und wo etwas nicht okay ist hat ein Fundlog manchmal mit dem Hinweis das etwas mit der Dose nicht in Ordnung ist.
Die Löschung kam, weil er der Meinung ist ich hätte die Aufgabe nicht komplett gelöst. Dazu gehört auch ordentliches verschliessen. Naja wenn der Deckel weg ist kann man es nicht verschliessen. Ich überlege mir aber das nächste mal ob ich bei ihm nur ein NM schreibe.

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 16:46
von Lada1976
Eine aktive Dose mitzunehmen, auch wenn sie defekt ist, halte ich grundsätzlich für keine gute Idee. Auch nicht wenn man den Owner kennt.
Die Loglöschung kann ich absolut nicht nachvollziehen! Bei einem Cache kann doch immer mal was "kaputt" gehen!
Man könnte jetzt aus den Guidelines rumreiten (Du stehst ja im Logbuch und damit ist eine Loglöschung unbegründet), in dem Fall würde ich aber einfach nochmal zur Dose fahren (wenn Ersatz da ist) und nochmal loggen.
Und dann den Deckel in die Pampa werfen und dem Owner nichts sagen :lachtot: ...

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 17:09
von DNF_BLN
Der Gummipunkt ist mir egal. Ja klar könnte man auf den Guidelines von G$ rumreiten und die Anschreiben. Das ist mir zu viel Aufwand.
Es ärgert mich mehr das er nichts gesagt hat. Wir haben am Tag davor noch telefoniert, bei einem T5 hing ich mit einem Bekannten an einer Station fest hatte ne Frage dazu. Telefonat war normal.
Also man kennt sich und dann die Zähne nicht auseinander kriegen. Das finde ich halt komisch und ärgert mich.

DNF_BLN

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mo 10. Jun 2019, 18:49
von Lada1976
DNF_BLN hat geschrieben:
Mo 10. Jun 2019, 17:09
Also man kennt sich und dann die Zähne nicht auseinander kriegen. Das finde ich halt komisch und ärgert mich.
Das ist nicht komisch sondern total bescheuert!
Du meinst es ja noch gut und bringst ihm die Dose. Immerhin einmal hin und zurück gespart! Und Du hast zugegeben, dass Du was kaputt gemacht hast! Machen längst nicht alle.
Das muss man nicht verstehen. Im Zweifelsfall einfach dabei belassen und sich seinen Teil denken. Manche sehen das Spiel einfach zu ernst...

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 14:30
von radioscout
DNF_BLN hat geschrieben:
So 9. Jun 2019, 09:40
Ich überlege mir aber das nächste mal ob ich bei ihm nur ein NM schreibe.
Loggen und Maul halten ist mittlerweile leider wohl das beste, was man machen kann.

Re: Owner löscht Fundlog, kann ich noch sehen was ich geschrieben habe?

Verfasst: Mi 12. Jun 2019, 15:26
von DNF_BLN
@Radioscout
ne so einfach ist das nicht.
Ich habe was kaputt gemacht,also setze ich mich mit dem Owner in Verbindung. In diesem Fall kenne ich Ihn und kenne seine Adresse. Also ist es für mich normal das ich Ihm seine Dose vorbei bringe. Wenn mir so etwas noch einmal passiert würde ich es genauso wieder machen. Habe ich auch schon öfters so gehandhabt. Alle Owner fanden es vollkommen ok das ich die Dose mitgenommen habe und nicht beschädigt in der Gegend liegen gelassen habe. In der Regel ist dann auch immer noch etwas Zeit für einen netten Plausch. Aber nur weil die Mehrheit heute nicht mehr in der Lage ist ein vernünftiges NM Log zu schreiben und sowas eventuell in dem Fundlog erwähnt, muss ich es ja nicht genauso machen. Das Spiel lebt davon das wir Dosen suchen und verstecken, aber auch davon das wir wenn etwas ist es mitteilen. Dann weiss der nach mir kommende wenn er das Listing liest, das etwas mit dem Cache nicht in Ordnung ist und der Owner, das etwas an seinem Cache nicht ok ist. So ist es für alle in meinen Augen eine gute Lösung, zumal dafür die Kommunikationsstrukturen geschaffen wurden.
Aber in meinem Kopf ist ja nun auch eine neue Ignoreliste. Ich muss ja nicht jeden Cache machen.

DNF_BLN