Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Systematik hinter dem Verkleinern von Bildern?

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Systematik hinter dem Verkleinern von Bildern?

Beitrag von satanklaus » Di 10. Sep 2019, 13:53

Fadenkreuz hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 07:01
Dazu muss man wissen, dass "gelöschte" Bilder nur aus dem Listing und aus Logs entfernt werden, dass sie aber auf dem Server erhalten bleiben, sodass man sie jederzeit per HTML verlinken oder direkt als Bild einfügen kann.

Das muss man tatsächlich wissen, danke für die Info.
Beim genaueren darüber Nachdenken frage ich mich aber schon, was das soll.
Das kostet doch nur Platz auf dem Server (vermutlich ist PM deshalb so teuer ... :/ ), ohne dass der User weiter ohne weiteres an die Bilder rankommt,
sobald der Link aus dem Listing entfernt wurde. Hat er also vergessen, die URL zu kopieren ist es Essig mit "jederzeit" weiter verwenden.
Es gibt ja keinerlei Assoziation der Bilder mit dem speziellen Listing. Wenn ich also mehrere Caches laufen habe muss ich mich selber darum kümmern, die Bilder URLs zu den Listings zuzuordnen. Und selbst wenn ich das schaffe, ist diese Information außerhalb des Listings und kann verloren gehen, unaktuell werden etc.
Überhaupt ist der Workflow doch Brühe: ich mache beim Listing Anlegen einen Pic Upload, da ich noch nichts in die Galerie hochladen kann. Dann hebe ich mir die Links zu den Bildern auf und lösche sie wieder, um dann zu Fuß HTML zu schreiben, um sie in der richtigen Größe sichtbar zu machen. In der Hoffnung, dass das undokumentierte Verhalten des Bilder-Aufhebens so lange Bestand hat wie meine Listings. Und das nur, um die Unzulänglichkeiten des Editors zu kompensieren. Da fällt mir nur das ein: :irre:
Das ist ähnlich wie GSAK: da wird eine ganze externe Applikation gebraucht, weil G$ es nicht hinbekommt, ein vernünftiges Web-Frontend anzubieten.

Werbung:
Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 643
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Systematik hinter dem Verkleinern von Bildern?

Beitrag von satanklaus » Di 10. Sep 2019, 14:02

Termite2712 hat geschrieben:
Mo 9. Sep 2019, 21:56
Würde bei mir sofort auf meine Ignoreliste wandern (wie alle T5 Baumkraxelcaches)
Gibt es echt noch Leute die eine IL führen?
Das sind dann wohl die, die eine "saubere Homezone" brauchen, weil sie sonst den Blick auf die Karte nicht ertragen?
Naja, jeder wie er will.
M.E. gibt es heute genügend Filtermöglichkeiten, eine Auswahl entsprechend der eigenen Vorlieben rauszufiltern.
Das ist das Gegenteil der IL und entspricht eher den Bedürfnissen, weil es einfach so viel Schrott gibt, dass man kein Blacklisting sondern Whitelisting braucht.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2897
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Systematik hinter dem Verkleinern von Bildern?

Beitrag von Fadenkreuz » Di 10. Sep 2019, 18:07

satanklaus hat geschrieben:
Di 10. Sep 2019, 13:53
In der Hoffnung, dass das undokumentierte Verhalten des Bilder-Aufhebens so lange Bestand hat wie meine Listings.
Zumindest ist das Verhalten bezüglich "gelöschter" Bilder offenbar gleich geblieben, seit es geocaching.com gibt. Ich selbst erstelle Listings in HTML und kopiere hinterher einfach den ganze Quelltext als Sicherung auf meinen PC. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, kann man auch noch die Bilder auf dem PC speichern. Dann hat man eine Datensicherung für das ganze Listing.
▼▼ Runter ▼▼

Antworten