Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Qualitätssicherung durch Reviewer

Rund um die beliebteste Geocaching-Website

Moderator: nightjar

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5979
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Qualitätssicherung durch Reviewer

Beitrag von hcy » Fr 9. Jun 2006, 13:31

Hallo,

es ist ja nicht immer leicht einen Cache auf Anhieb Guidline-konform zu legen und ihn dann auch schnell approved zu bekommen. Unsere lieben Reviewer haben da sicher auch 'ne Menge Arbeit das alles zu checken.

Was ich aber dann nicht verstehe ist, warum man noch eine Note bekommt, dass der Cache zwar regelkonform ist (wurde auch schnell approved), aber scheinbar an keiner besonderen Location liegt und sonst auch nicht herausragend ist (kleiner Cache, kurze Beschreibung -> bäh).

Persönliche Meinung des Reviewers der man folgen kann oder nicht, aber ist sowas nicht als (offizielle) Reviewer-Note fehl am Platze? Ist das nicht <überspitzt>Machtmissbrauch</überspitzt>? Sollten Reviewer neben der Überwachung der Einhaltung der Guidelines auch noch die Cachequalität beurteilen?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Werbung:
Naturekid
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Di 2. Aug 2005, 10:34
Wohnort: Fast mitten in Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Naturekid » Fr 9. Jun 2006, 13:43

Hallo,

ich bin auch der Meinung, das sowas nicht in der Publishnote nichts zu suchen hat. Meine Freundin hat auch so einen Fall bei GCW7X0.

Gruß,
Naturekid

P.S.: Vielleicht sollte sich ein Reviewer dazu mal äussern?
Bild

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 9. Jun 2006, 13:51

Hmm, habe ich bisher noch nicht gesehen. Auch finde ich bei GCW7X0 eine genannte Note von einem Reviewer nicht. Habt ihr mal ein Beispiel für mich?

orotl
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Di 25. Jan 2005, 17:34

Beitrag von orotl » Fr 9. Jun 2006, 13:52

Es hat ja sogar schon mal den Fall gegeben wo ein Approver einen Cache in seiner Publishingnote gespoilert hat.

Manche wollen sich eben selbst gerne in den Vordergrund schieben... :evil:

orotl
Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Fr 9. Jun 2006, 13:52

Die Masse der Reaktionen auf das, das und das zeigen, dass eine solche Mail nicht als Machtmissbrauch angesehen wird.

Abgesehen davon wäre es für einen Machtmissbrauch zwingend notwändig, fragliche Listings nicht zu veröffentlichen. Denn wo keine Handlung gegen den Owner, dort kein Machtmissbrauch.

Ahoi!
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Naturekid
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Di 2. Aug 2005, 10:34
Wohnort: Fast mitten in Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Naturekid » Fr 9. Jun 2006, 13:56

In dem Kommentar stand da nicht "published" sondern "bedost" und
die mail die sie dazu bekam, war auch entsprechend, aber (wenigstens) freundlich geschrieben.

Gruß,
Naturekid
Zuletzt geändert von Naturekid am Fr 9. Jun 2006, 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Christian und die Wutze
Geoguru
Beiträge: 6141
Registriert: Di 24. Jan 2006, 08:29
Wohnort: 52538 Gangelt
Kontaktdaten:

Beitrag von Christian und die Wutze » Fr 9. Jun 2006, 13:59

naturekid hat geschrieben:Soviel zum GCW7X0,

kaum wurde hier gepostet schon ist die Published Note wech.....

Traurig das es so passieren muss...

In dem Kommentar stand da nicht "published" sondern "bedost" und
die mail die sie dazu bekam, war auch entsprechend, aber (wenigstens) freundlich geschrieben.

Gruß,
Naturekid
Kringel?

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Fr 9. Jun 2006, 13:59

Gesehen hab ich das auch noch nicht, kann jemand einen derartigen Eintrag posten?

Grundsätzlich haben auch Reviever -wie jeder andere cacher in seinem log- das Recht, ihre persönliche Meinung über einen cache abzugeben: Ob positiv oder negativ.

Dazu sollten sie ihn aber vor Ort gesehen haben: Vom PC-Sessel aus auf Grund von Beschreibungstexten und Luftbildern Vorschusslorbeeren zu verteilen, halte ich nicht eben für angebracht.
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Qualitätssicherung durch Reviewer

Beitrag von Starglider » Fr 9. Jun 2006, 14:00

hcy hat geschrieben:Persönliche Meinung des Reviewers der man folgen kann oder nicht, aber ist sowas nicht als (offizielle) Reviewer-Note fehl am Platze?
Ja.
hcy hat geschrieben:Ist das nicht <überspitzt>Machtmissbrauch</überspitzt>?
Ja.
hcy hat geschrieben:Sollten Reviewer neben der Überwachung der Einhaltung der Guidelines auch noch die Cachequalität beurteilen?
Nein.

Bei gewissen Leuten habe ich allerdings den Eindruck, dass sie entweder amtsmüde geworden sind oder mal austesten wollen, wie weit sie gehen können.
-+o Signaturen sind doof! o+-

Naturekid
Geomaster
Beiträge: 321
Registriert: Di 2. Aug 2005, 10:34
Wohnort: Fast mitten in Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Naturekid » Fr 9. Jun 2006, 14:03

@Christian und die Wutze: Si
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder