GC little helper II

Der Schmiermaxe pimpt die Geocaching-Website.

Moderator: UF aus LD

geocat
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: So 8. Jan 2017, 00:49

Re: GC little helper II

Beitrag von geocat » So 8. Jan 2017, 10:57

2Abendsegler hat geschrieben:Gibt es die Funktionalität im Script von GC Project bereits in ähnlicher Form? Man kann auch dort Wünsche äußern (http://github.com/magma1447/greasemonke ... tgc/issues). Ich kann das quasi nicht ausprobieren, weil ich dort kein zahlendes Mitglied bin. :roll:

Das Script für Spezialanforderungen auf Karten ist eigentlich "Geocaching Map Enhancements" (http://geo.inge.org.uk/gme.htm), habe ich mir mal sagen lassen. Support gibt es dazu aber vermutlich nur im Groundspeak Forum (http://forums.groundspeak.com/GC/index. ... pic=291102).
Geocaching Map Enhancements kannte ich noch nicht und werde es mal ausprobieren... auch GCComment werde ich mal ausprobieren.
Danke!

Werbung:
searchjaunt
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:21

Re: GC little helper II

Beitrag von searchjaunt » So 8. Jan 2017, 11:54

Hallo,
Glad to see to this script alive and kicking again.
I was wondering when the trackable summary (see also https://geoclub.de/forum/viewtopic.php? ... 0#p1262023) will be implemented.
I have also an additional request: it would be nice if one could choose whether or not archived caches are to be shown in the owned cache list (https://www.geocaching.com/my/owned.aspx).
Cheers,
Eddy

zoeker2
Geocacher
Beiträge: 27
Registriert: Fr 12. Jul 2013, 20:56

Re: GC little helper II

Beitrag von zoeker2 » So 8. Jan 2017, 12:49

My englisch is not sehr gut
Gibt es den auf deutsch?

Benutzeravatar
2Abendsegler
Geomaster
Beiträge: 314
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:01
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: GC little helper II

Beitrag von 2Abendsegler » So 8. Jan 2017, 13:13

@searchjaunt:
The trackable summary in my screen looks like completely finished. In truth there are still some tricky tasks to solve which are not visible in the screen further below. :???: My head is already quite sore ...
:lachtot:
It will take a few more days to complete it.
Your new request is pinned to the wish list (Wunschliste), number 35. This will certainly be a nice job, if I do it, because I have no own caches at all. :roll:

@zoeker2:
Den GClh II gibt es im Moment nur in Englisch. Ich kann die Situation nachempfinden, mein Englisch ist auch nicht besonders, man wächst aber mit seinen Aufgaben, die Beinlänge an neuen Hosen muß ich schon nicht mehr kürzen, hihi.

LG Frank
GC little helper II: Help | Install script | Changelog | Open issues | GitHub

searchjaunt
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Sep 2014, 13:21

Re: GC little helper II

Beitrag von searchjaunt » So 8. Jan 2017, 15:50

2Abendsegler hat geschrieben:@searchjaunt:
The trackable summary in my screen looks like completely finished. In truth there are still some tricky tasks to solve which are not visible in the screen further below. :???: My head is already quite sore ...
Thanks for the status update. No rush at all. I was just wondering if I missed something

Benutzeravatar
Oliver-HB
Geomaster
Beiträge: 456
Registriert: So 22. Jul 2007, 17:38
Wohnort: 28195 Bremen

Re: GC little helper II

Beitrag von Oliver-HB » So 8. Jan 2017, 16:04

@Frank....
ich hab keine Idee von der Programmierung. Aber wie aufwändig wäre es, eine deutsche Version / deutsche Sprachdatei einzupflegen?
Die Übersetzungen könnte man ja recht einfach machen...
Bild
Foren-Wildsau #1

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1501
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: GC little helper II

Beitrag von Guido-30 » So 8. Jan 2017, 16:22

Auch von mir vielen Dank, dass es hier weiter geht. Auch die bisher noch gar nicht vermissten Sachen wie farblich unterlegte Logs oder die oben eingeblendeten letzten Logs möchte ich jetzt schon nicht mehr missen.

Auch ich würde mich allerdings freuen, wenn jemand die Bedeutung der vielen Funktionen übersetzen würde. Teilweise raffe auch ich nicht, was damit überhaupt gemeint ist. Da das aber auch immer auf dem laufenden gehalten werden muss, ist das wahrscheinlich nicht viel einfacher als eine komplette Übersetzung. Denn dass das nicht ganz einfach ist, hatten wir ja schon mal vor einiger Zeit.

LittleJohn
Geocacher
Beiträge: 22
Registriert: So 19. Sep 2010, 12:43

Re: GC little helper II

Beitrag von LittleJohn » So 8. Jan 2017, 18:43

Hallo Zusammen,

wenn sich jemand um die Übersetzung, sprich die "?" kümmert/ übersetzt (gerne auch als PN), könnte ich den Programmteil erledigen.
Erster Ansatz funktioniert bereits ... :D, wirklich erstmal 'nur' eine quick 'n'dirty Lösung.
Wenn es 2abendsegler nichts ausmacht, schickte ich die 'Schnipsel' zu wenn die Übersetzung komplett ist.

It's up to you ... ;)

Gruß
LJ
Dateianhänge
Image 7.png
Image 7.png (16.35 KiB) 480 mal betrachtet

Benutzeravatar
2Abendsegler
Geomaster
Beiträge: 314
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:01
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: GC little helper II

Beitrag von 2Abendsegler » So 8. Jan 2017, 19:07

Ich hatte gehofft, dass die Frage nicht explizit gestellt wird, den GClh auch deutschsprachig oder mehrsprachig anzubieten, obwohl ich gerne zugebe, dass das schon Sinn machen würde. :)

Wenn ich ehrlich bin, dann habe ich mich noch nicht wirklich damit befaßt, wie Sprachversionen üblicherweise vernünftig abgebildet werden. GC Vote ist aber beispielsweise mehrsprachig, insofern könnte man dort mal schauen wie es dort implementiert ist. Klar ist aber, dass eine solche Implementierung im GClh nicht angedacht gewesen ist. Es sind zumindest aus meiner Sicht keine geeigneten Vorkehrungen getroffen, eine Mehrsprachigkeit abzubilden.

Der Aufwand für eine Übersetzung der Texte scheint überschaubar, zudem könnte das auch von interessierten Cachern, beispielsweise in einer Tabellenkalkulation, vorbereitet werden, damit der Aufwand nicht komplett bei uns liegt. :) Die Umstellung auf Mehrsprachigkeit ist indessen nach meiner ersten Einschätzung ziemlich hoch (wenn es anständig gemacht werden soll, und nur das kommt in Frage) und übertrifft, bis auf das anfängliche, monatelange Rebuild, die bisherigen Wünsche um Einiges.

Vorschlag:
Wir werden eine Mehrsprachigkeit als Wunsch aufnehmen und auch realisieren, wenn sich mindestens drei Personen mit entsprechenden Sprachkenntnissen für eine Übersetzung bereiterklären, eine Person hauptverantwortlich, zwei zum backup, falls erstgenannte ausfallen oder es sich anders überlegen.

Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Basisanwenderkenntnisse von einer Tabellenkalkulation Excel, Open Office Calc oder anderen wären nützlich. Die Sprachkenntnisse sollen auch dazu dienen, in gleichem Zuge die englischen Texte zu überarbeiten (teils verstehe ich mein eigenes Englisch im GClh Config nicht mehr. :Augenroll: ). Zertifiziert muß hier aber niemand sein, es sollte jeder selbst beurteilen, ob er/sie in der Lage ist, eine solche Arbeit zu erbringen. Man kann sich vorab ja auch mal insbesondere den GClh Config ansehen, die Felder und die Hilfetexte (?), um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Gerne können wir auch in diesem Zuge weitere Sprachen unter den gleichen Aspekten mit abbilden.

Für Rückfragen a la "was denn damit gemeint sein könnte ..." stelle ich mich gerne zur Verfügung, in deutsch, oder wenns denn sein muß, auch in englisch.

Voraussetzung:
Ihr oder jemand anderes macht diese Personen ausfindig, gerne auch in einem eigenen Thread.

LG Frank


PS: Der Community Gedanke und "free-software-for-freedom":

Torsten hat den GClh unter die GNU General Public License v2 gestellt, die mir die Möglichkeit gibt, mich an der Weiterentwicklung des GClh zu beteiligen und mir überhaupt erst den Grund für eine Beteilung in die Hände gespielt hat. Es handelt sich gemäß dieser Lizence nicht um "Open-Source Software", sondern vielmehr um "freie Software". Wäre das nicht so, gäbe es den GClh II nicht, zumindest nicht von mir.
Auch hier nochmal ein herzliches Dankeschön an Torsten für diese absolut richtige Entscheidung.

Die Lizence von GC Comment scheint beispielsweise unklar, hier hand anzulegen wäre bedenklich. GME und das GC Projekt script laufen beispielsweise unter MIT Open-Source Lizensen. Hier kann ich mir das Programm nehmen, etwas dazubauen und es dann verkaufen.

Ich mußte mir gestern, bedingt durch besondere Vorkommnisse, nochmal die GNU GPL v2 Lizence und das GNU-Manifest ansehen. Trockener Stoff? Hmmm ..., nicht wirklich ..., es zieht einen vielmehr immer wieder in den Bann!
Das alles ist auch der Grund, warum ich folgende Dinge noch gerade gut im Gedächtnis hatte.

"Die meisten Softwarelizenzen sind daraufhin entworfen worden, Ihnen die Freiheit zu nehmen, die Software weiterzugeben und zu verändern. Im Gegensatz dazu soll Ihnen die GNU General Public License, ... , eben diese Freiheit garantieren. Sie soll sicherstellen, daß die Software für alle Benutzer frei ist." [Zitat 1]

"Weshalb „freie Software“ besser ist als „Open Source“ ... Der grundsätzliche Unterschied zwischen beiden Bewegungen liegt in ihren Wertesystemen, ihrer unterschiedlichen Art, die Welt zu betrachten. Für die Open-Source-Bewegung ist die Frage, ob Software Open-Source-Software sein soll, eine Frage der Zweckmäßigkeit und nicht der Ethik. Jemand brachte das einmal folgendermaßen auf den Punkt: „Open-Source ist eine Methode zur Software-Entwicklung; freie Software ist eine soziale Bewegung.“ Für die Open-Source-Bewegung ist nicht-freie Software eine suboptimale Lösung. Für die Freie-Software-Bewegung ist nicht-freie Software ein soziales Problem, und freie Software ist die Lösung." [Zitat 5]

"Den Gedanken der Freiheit zu verbreiten, ist eine große Aufgabe, die Ihre Mitarbeit benötigt. Deshalb halten wir im GNU-Projekt an dem Begriff „freie Software“ fest, damit wir bei dieser Aufgabe helfen können. Wenn Sie das Gefühl haben, daß Freiheit und die Gemeinschaft für sich selbst genommen wichtig sind – nicht nur wegen der Bequemlichkeiten, die sie uns bringen –, dann schließen Sie sich bitte uns an und verwenden Sie den Begriff „freie Software“." [Zitat 6]

"Ich glaube, daß es das Gebot der Nächstenliebe verlangt, daß ich ein Programm, das mir gefällt, mit anderen teile, denen es ebenfalls gefällt. Software-Anbieter hingegen wollen die Anwender isolieren und beherrschen, wobei sie jeden Anwender dazu verpflichten, nicht mit anderen zu teilen. Ich weigere mich, die Solidarität mit anderen Anwendern in dieser Weise zu brechen." [Zitat 2]

"Viele Programmierer sind mit der Kommerzialisierung von Systemsoftware unzufrieden. Es mag ihnen die Möglichkeit geben, mehr Geld zu machen, aber es zwingt sie gleichzeitig, andere Programmierer im allgemeinen als Gegner anstatt als Kameraden zu betrachten. Der fundamentale Akt der Freundschaft zwischen Programmierern ist das Teilen von Programmen;" [Zitat 3]

"Wenn wir an und mit GNU anstelle von proprietären Programmen arbeiten, können wir gleichzeitig zu jedem gastfreundlich sein und dem Gesetz genügen. Außerdem dient GNU uns als inspirierendes Beispiel und als Banner, andere zu sammeln, um sich uns beim Teilen anzuschließen. Dies kann uns ein Gefühl der Harmonie bringen, das beim Gebrauch nicht-freier Software unmöglich wäre." [Zitat 4]

[Zitat 1] Zitat aus dem Vorwort zur GNU General Public License, Deutsche Übersetzung der Version 2, Juni 1991, Copyright © 1989, 1991 Free Software Foundation, Inc. 51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA 02110, USA
[Zitate 2, 3 und 4] Zitate aus der inoffiziellen Übersetzung des GNU-Manifest, Copyright des englischsprachigen Orignals: Copyright © 1985, 1993, 2003, 2005 Free Software Foundation, Free Software Foundation, Inc., 51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA 02110-1301, USA
[Zitat 5 und 6] Zitate aus dem Arrikel "Weshalb „freie Software“ besser ist als „Open Source“, von Richard M. Stallman, Deutsche Übersetzung: Peter Gerwinski, Dezember 2006, Copyright-Notiz des englischsprachigen Orignals: Copyright © 1998, 1999, 2000, 2001 Free Software Foundation, Inc., 51 Franklin St, Fifth Floor, Boston, MA 02110, USA, Verbatim copying and distribution of this entire article is permitted in any medium without royalty provided this notice is preserved.
GC little helper II: Help | Install script | Changelog | Open issues | GitHub

Benutzeravatar
2Abendsegler
Geomaster
Beiträge: 314
Registriert: Mi 13. Nov 2013, 11:01
Wohnort: Rhein-Main
Kontaktdaten:

Re: GC little helper II

Beitrag von 2Abendsegler » So 8. Jan 2017, 19:15

LittleJohn hat geschrieben:Hallo Zusammen,

wenn sich jemand um die Übersetzung, sprich die "?" kümmert/ übersetzt (gerne auch als PN), könnte ich den Programmteil erledigen.
Erster Ansatz funktioniert bereits ... :D, wirklich erstmal 'nur' eine quick 'n'dirty Lösung.
Wenn es 2abendsegler nichts ausmacht, schickte ich die 'Schnipsel' zu wenn die Übersetzung komplett ist.

It's up to you ... ;)

Gruß
LJ
Ich stelle mir vor, dass wir so etwas wie eine eigene Datei oder zumindest einen eigenen Programmbereich haben mit den Sprachen. Die verschiedenen Sprachen sollten nicht direkt im Coding neben den englischen hinterlegt werden. Vielmehr sollten die englischen extrahiert werden, um dann alle möglichen Sprachen dazuzubauen. Problematisch ist dann jedoch die anschließende wiederzuordnung der Sprachen zu der jetzigen Codingstelle, sprich die Teile müssen einen Namen erhalten, oder so ...
Ich weiß auch noch nicht genau.
GC little helper II: Help | Install script | Changelog | Open issues | GitHub

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder