Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Das Tor zur Welt hat viele Caches.

Moderator: kitesmily

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2576
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von SammysHP » Di 19. Apr 2016, 16:42

MadCatERZ hat geschrieben:was bei einem Hobby, das von Unauffälligkeit lebt
Korrektur: lebte. Inzwischen ist Geocaching nichts heimliches mehr, leider.
c:geo-Entwickler

Werbung:
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von hcy » Di 19. Apr 2016, 16:44

SammysHP hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:was bei einem Hobby, das von Unauffälligkeit lebt
Korrektur: lebte. Inzwischen ist Geocaching nichts heimliches mehr, leider.
Ja, u.a. dank solcher "Kurse".
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

nothelfer
Geomaster
Beiträge: 533
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 11:50

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von nothelfer » So 24. Apr 2016, 07:04

hcy hat geschrieben:Oh man, theoretische Ausbildung zum Cachen. Das Hobby geht echt den Bach runter.
Mit welcher Begründung kannst Du solche unqualifizierten Nörgeleien hier veröffentlichen?!

Wenn Du konkrete Kritik hast , dann äußere dich bite klar, eindeutig und unmissverständlich.

Wenn nicht: Schweige bitte!

nothelfer
Geomaster
Beiträge: 533
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 11:50

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von nothelfer » So 24. Apr 2016, 07:06

Svensson hat geschrieben:
nothelfer hat geschrieben:Natürlich brauchst Du die Theorie, sonst kannst Du doch gleich zu Hause bleiben, wenn Du keine Ahnung davon hast, wie es geht.
Nö: "Learning by doing."
Da ist auch eine mögliche Lern-Methode, aber auch dann brauchst Du Theorie, ohne die nix läuft!

nothelfer
Geomaster
Beiträge: 533
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 11:50

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von nothelfer » So 24. Apr 2016, 07:15

hcy hat geschrieben:
nothelfer hat geschrieben:
hcy hat geschrieben:Oh man, theoretische Ausbildung zum Cachen. Das Hobby geht echt den Bach runter.
Natürlich brauchst Du die Theorie, sonst kannst Du doch gleich zu Hause bleiben, wenn Du keine Ahnung davon hast, wie es geht.
Ja, aber brauch ich dafür einen (bezahlten) Kurs? Ich hab mir damals™ ein GPSr gekauft, bei GC.com geschaut wo die nächsten Caches liegen und hab das ausprobiert. Das war spannend, weil es da was zu entdecken gab. Man hat nicht alles vorgekaut gekriegt. Und es gab auf der Website noch nicht mal tolle Erklärungsvideos usw. wie heute.
Aber gut, wer meint zu viel Geld und Zeit zu haben und cachen in einem Kurs lernen muss dem ist wohl nicht zu helfen.
Früher war ja alles besser...

Je besser ein Anfänger vorbereitet ist, desto besser ist das.

Mit einem Kurs und auuch mit einem Video kommst du auf jeden Fall schneller in die Materie rein. Eine gute Anleitung hilft dir deine wertvolle Zeit zu sparen und Anfängerfehler zu vermeiden.

nothelfer
Geomaster
Beiträge: 533
Registriert: Sa 5. Mär 2011, 11:50

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von nothelfer » So 24. Apr 2016, 07:21

SammysHP hat geschrieben:Bitte. Früher hatten wir mal Spaß daran, dass Geocaching "geheim" war.
Hat sich halt vieles verändert, früher war immer alles besser.

Geocaching ist ein öffentliches Hobby, zu dem jeder uneingeschränkten Zugang hat. Mit Geheimbund, Freimaurern & Co hat das nichts zu tun. Wer so etwas suchst, ist hier bekanntlich völlig falsch.

Was verstehst Du hier unter "geheim"?

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5230
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von JackSkysegel » So 24. Apr 2016, 08:03

Was verstehst du daran nicht? :???:
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2576
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von SammysHP » So 24. Apr 2016, 08:40

Will er doch gar nicht. Jeder Teilnehmer zahlt 15 €, überleg doch mal, was da zusammen kommt.

PS: In Berlin gibt es monatliche Newbie-Events, bei denen man alle Fragen beantwortet bekommt. Das gilt auch für die meisten anderen Events.

edit: Die beiden Folgetermine kosten übrigens schon 22 €. ;)
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7724
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von Zappo » So 24. Apr 2016, 10:03

nothelfer hat geschrieben:Je besser ein Anfänger vorbereitet ist, desto besser ist das…...
Das Problem ist eben, daß sich die Anleitung leider oft* auf Technik, "Howto" und praktische Tips beschränkt. Und den Spirit vernachlässigt. Das ist wie Kampfsport ohne Geisteserziehung - ein Gekloppe.

Ein Geocaching-kurs, der nicht Location/Unterhaltungsanforderung und das NoGo einer Dose um ihrer selbst willen vermittelt, ist kein Geocaching-Kurs. Zumindest keiner, bei dem die Gemeinde gewinnt.

Gruß Zappo

*nicht nur bei Kursen, sondern auch bei persönlichen Gesprächen usw… Vom Event kommt man auch eher heim mit der Info, wo man am günstigsten 200 Petlinge kaufen kann, als daß -zumindest- die Fragwürdigkeit mancher Entwicklungen diskutiert wird.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Geocaching-Kurs im Bürgerhaus Barmbek am 10. April 2016

Beitrag von KreuterFee » So 24. Apr 2016, 21:11

Er möchte halt Geld damit verdienen, das sei Ihm gegönnt.

Es gibt ja nun genug, welche sich auf der Basis von Geocaching eine Teil oder auch den kompletten Lebensunterhalt verdienen.

Das ich das für mich persönlich als Blödsinn abhake und über die Leute, die nach meiner Meinung bei solchen Veranstaltungen über den Tisch gezogen werden, nur lächele, muss ja nicht bedeuten, das der Veranstalter damit nicht sein Geld verdienen darf, schliesslich ist es leicht verdient.

Das ist wie mit kommerziellen T5 - Kursen, entweder frag ich einfach oder bezahle Geld.

Und mal ganz ehrlich Zappo, welchen Spirit meinst du?

Meinen oder deinen? (Wobei wir da glaube ich nicht so die Divergenz in vielen Bereichen haben)
Es könnte natürlich auch der Spirit irgendwelcher Interessenvereinigungen sein:
https://www.cachewiki.de/wiki/Vereine



oder gar der pösen Reviewer.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder