Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Zecken

Mitten auf der Märchenstraße und umzu.

Moderator: mone2702

Tiasabon
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: So 5. Jun 2011, 14:39

Zecken

Beitrag von Tiasabon »

Nachdem mein Sohn und ich im letzten Jahr Geocaching als neues tolles Hobby entdeckt haben und oft unterwegs sind, gibt es ein kleines Problem, das uns ein wenig beschäftigt: Zecken !!!
Nachdem ich bereits einen Zeckenbiss hinter mir habe und gestern bei unserer Tour auch einige der kleinen Ungeziefer von der Kleidung entfernen konnte, möchte ich hier nach Ratschlägen fragen, wie man sich die Viecher vom Leib halten kann. Jeder gute ernstgemeinte Tipp ist willkommen.

Gruß
Tiasabon
Benutzeravatar
hellgies
Geocacher
Beiträge: 141
Registriert: Do 27. Jan 2011, 21:51
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Zecken

Beitrag von hellgies »

Also grundsätzlich gilt ja, lange Kleidung trage.
Dann gibt es auch noch diverse biologische und Chemische Mittel zum auftragen auf die Haut.
Diese Maßnahmen helfen aber nur bedingt wie ich aus eigener Erfahrung sprechen kann.
Ich hatte dieses Jahr schon drei Bisse, mal abgesehen von denen die nicht dazu kamen sich fest zubeißen...
Das beste ist einfach nach einem Tag in der Natur sich gegenseitig abzusuchen und natürlich zu duschen, wobei letzeres auch nicht immer hilft wie ich vorgestern feststellen musst. ;)
Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitrag von Los Muertos »

hellgies hat geschrieben:Also grundsätzlich gilt ja, lange Kleidung trage.
Dann gibt es auch noch diverse biologische und Chemische Mittel zum auftragen auf die Haut.
Diese Maßnahmen helfen aber nur bedingt wie ich aus eigener Erfahrung sprechen kann.
Ich hatte dieses Jahr schon drei Bisse, mal abgesehen von denen die nicht dazu kamen sich fest zubeißen...
Das beste ist einfach nach einem Tag in der Natur sich gegenseitig abzusuchen und natürlich zu duschen, wobei letzeres auch nicht immer hilft wie ich vorgestern feststellen musst. ;)
Das ist in meinen Augen so ziemlich das schlechteste.
Wenn ich in den Wald zum cachen gehe, trage ich im Sommer immer kurze Hosen.
Auf die Haut trage ich dann Autan auf. Der Vorteil - man sieht sofort wenn sich mal ne Zecke auf das Bein verirrt und kann diese direkt wegschnipsen.
Bei langer Kleidung sieht man sie meistens nicht und sie nisten sich in Nähten ein und überleben dort wochenlang. Und irgendwann , wenn man nicht mehr damit rechnet, erwischt sie einem dann zu Hause.

Desweiteren ist es jetzt auch nicht so schlimm wenn eine beißt, man sollte nur die Stelle immer im Auge behalten und falls sich eine Rötung ergibt, direkt zum Arzt gehen. Und natürlich gegen FSME impfen lassen.

Ach übrigens, duschen hilft auch nicht, da sich die Zecken festkrallen und somit nicht einfach weggeduscht werden können :roll: ;)
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
Aisling
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:52

Re: Zecken

Beitrag von Aisling »

Lange Hosen helfen - besonders wenn man darunter festes Schuhwerk/Strümpfe trägt.

Dann braucht man nur noch ein wenig Autan am Knöchel aufzutragen und Frau hat ihre Ruhe.

Meine Klamotten landen übrigens nach dem Cachen in der Wäsche... meistens ist es eh eingesaut/verschwitzt...

Seitdem ich das mache habe ich keine Zecken mehr...
Bild

Thirdly, the Code is more
what you'd call guidelines
than actual rules.
BC65520
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Di 15. Feb 2011, 09:56

Re: Zecken

Beitrag von BC65520 »

Lange Hosen helfen - besonders wenn man darunter festes Schuhwerk/Strümpfe trägt.
Dann braucht man nur noch ein wenig Autan am Knöchel aufzutragen und Frau hat ihre Ruhe.
Meine Klamotten landen übrigens nach dem Cachen in der Wäsche... meistens ist es eh eingesaut/verschwitzt...
Seitdem ich das mache habe ich keine Zecken mehr...
Das war mir einen Fullquote wert ;)
Mache ich exakt genauso, nach dem Cachen sofort Klamotten aus, Körperinspektion und ab in die Wanne, Blutsauger ersäufen. (Ja, ich weiß - die ersaufen nicht....)

Vor dem Cachen ein Anti-Zeckenmittel Deines Vertrauens und immer mit langen Klamotten in den Wald.
Ich kenne keinen Waldprofi der mit kurzen Hosen in den Wald ginge !
Das ist wie Sandalen am Fels.

Bilanz: 3 Jahre cachen (Wandern schon 35 Jahre) -
2 (in Worten ZWEI) Zeckenbisse,
deren Dauer ich per Zeckenhaken extrem verkürzt habe ;)
Benutzeravatar
Los Muertos
Geowizard
Beiträge: 2285
Registriert: So 20. Mär 2005, 10:33
Wohnort: Bodensee
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitrag von Los Muertos »

Ich weiß nicht was ihr an den langen Klamotten so toll findet.
Die Viecher können sich da wunderbar verstecken, aufhalten und so mit zu
euch nach Hause gelangen. Von daher absolut ungeeignet sich so zu kleiden.

Wie schon geschrieben - mit kurzer Hose sieht man jede noch so kleine Zecke und kann diese direkt vor Ort entfernen.
Probiert es doch einfach mal aus..... ;) :roll:
Bild Bild Bild
Benutzeravatar
VERfinder
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: So 3. Apr 2011, 07:14
Wohnort: Verden (Aller)

Re: Zecken

Beitrag von VERfinder »

Also, wir kommen gerade aus einer Zeckenhochburg... und haben uns mit den Tieren abgefunden. Trotz langer Hose, das angeblich beste "Antizeckenzeug" unseres Vertrauen, schafften es dann doch drei zu uns. Wir nehmen es gelassen. Duschen, waschen und vor allem ein Satz Zeckenhaken macht uns das Leben etwas leichter. Wir haben inzwischen einen Satz zu Hause und einen im Rucksack für unterwegs. Zeckenkarten kommen nicht überall hin, die Haken schon.

Es ist halt so, gegen die Viecher kann man nichts machen
Bild
Benutzeravatar
Aisling
Geomaster
Beiträge: 327
Registriert: So 30. Nov 2008, 19:52

Re: Zecken

Beitrag von Aisling »

VERfinder: Ich bin im Sommer schon mal mit Rock/Sandalen und Autan beschmiert in den Wald gegangen.

Das Ergbenis: Drei Zeckenbisse an einem einzigen Tag. Tut mir leid, das lasse ich lieber.
Bild

Thirdly, the Code is more
what you'd call guidelines
than actual rules.
Benutzeravatar
odink
Geocacher
Beiträge: 191
Registriert: Do 16. Aug 2007, 10:46
Wohnort: Kassel

Re: Zecken

Beitrag von odink »

Ich kann dir nur folgendes empfehlen:
- Gegen FSME impfen
- lange, helle Kleidung, dort siehst du Zecken sehr gut (ich bezweifelem dass die Nymphen (unter 1mm) auf der Haut gut zu sehen sind, gerade mit behaarten Beinen)
- Imprägnieren der Kleidung mit "NoBite-Kleidung", hält gut 2-4 Wochen und die Mistfiecher fallen nach einigen cm ab!!! Betrifft sowohl Zecken uf der Kleidung wie auch unter der Kleidung
- Besprühen des Körpers mit Repellent (wir nehmen dazu Autan), aber nicht nur am Knöchel, bei uns sind auch Nacken, Arme, Kopf... mit dran
- Häufiger mal im Gelände die Kleidung absuchen, Zeckenkarte oder Schlinge oder Zange mit nehmen um bei Bedaf sofort einzugreifen
- Zu Hause Klamotten weg und absuchen

Grüße
odink
Bild
Benutzeravatar
Team-Teckel
Geocacher
Beiträge: 71
Registriert: Fr 22. Okt 2010, 02:10
Wohnort: Heemsen
Kontaktdaten:

Re: Zecken

Beitrag von Team-Teckel »

Also der Tipp mit kurzer Kleidung grenzt ja schon an Kooperation mit den Zecken! :lachtot:

Grundsätzlich werde Zecken ab einer Temperatur von um die 7 Grad aktiv, also kann man sagen ab März gilt Vorsicht beim Dosen suchen.

Dann lange Hose mit Zugband im Hosenbein um die Hose um die STIEFEL möglichst eng zu schließen. Anti-Zeckenmittel auf den Übergang sprühen und die Haut darunter.....

Nach der Tour von einer anderen Person absuchen lassen wenn man die Möglichkeit hat und Duschen. Kleidung ab in die Waschmaschine und ganz wichtig dann bei höchster Stufe in den Trockner schon sind die möglichen Gäste zu 88% Geschichte.

Hat man eine Zecke keine Experimente damit machen wie Öl,Waffenöl oder Authan darauf sprühen, weil auch wenn sich die Zecke lösen sollte würde sie sich vorher in die Wunde entleeren.

Und die Zecken mit Erfahrung und dem geeigneten Hilfsmittel GRADE herausziehen eine Kreis mit Wasserfestem Stift um die Stelle und 1-2 Wochen beobachten.

Kleiner Tipp am Rande: Bei meinem Hausarzt kann man anrufen und den Stich melden der wird notiert und sollten nach Jahren mal ungewöhnliche Symptome auftreten hat man einen Anhalt.

Wenn Euch jemand sagt Nienburg ist kein Gebiet in dem Borreliose auftritt oder vorkommt, das ist Blödsinn mein Vater ist hier infiziert worden durch einen Zeckenbiss.
Im Zeitalter der Züge und Autobahnen verbreiten sich die Viecher so unkontrolliert in Deutschland. Ein Hund kann sie heute im Bayern aufnehmen und sie morgen in der Krähe in Nienburg verlieren.
Melde: Linke Flanke zusammengebrochen, rechte Flanke auf dem Rückzug, Zentrum hält gerade so.
Lage hervorragend, greife an!


Bild
Antworten