Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

#mimimi-Archivierungen bei OC

Aktuelle Nachrichten aus dem Opencaching-Netzwerk.

Moderator: mic@

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6020
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

#mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von jennergruhle »

In letzter Zeit ist mir häufiger aufgefallen (z.B. beim Abgleich der Logs GC->OC mit dem cmanager), dass etliche Owner die bei GC und OC aktiv sind und sich die Mühe machten, ihre Caches auf beiden Plattformen zu listen, so weinerliche #mimimi-Archivierungen bei OC durchgeführt haben. Bei GC sind die Caches noch aktiv und können geloggt werden, bei OC sind sie archiviert. So sind sie zwar eigentlich noch loggbar - was aber eigentlich ja nicht gemacht werden soll, wenn der Owner den Cache archiviert hat weil er nicht mehr verfügbar ist.

Verfügbar sind sie ja aber noch, nur möchte der Owner nicht mehr bei OC aktiv sein - was zwar sein gutes Recht ist, aber oft ist nicht nachvollziehbar was der Grund ist, außer "weil ich es kann!1!!111".

Und neulich habe ich dann mal einige OC-Only-Virtuals in Mecklenburg loggen wollen, die ich schon ein paar Wochen/Monate im c:geo gespeichert hatte. Habe also die Stellen besucht, die Info für's Passwort zum Loggen abgelesen, wollte loggen und c:geo präsentierte eine Fehlermeldung, die nur sinngemäß meinte "ich wollte loggen, durfte aber nicht". Nicht "Passwort falsch", "keine Verbindung" oder andere übliche, nein "ich soll nicht" o.ä.

Dann sah ich zu Hause am PC auf der OC-Seite nach und bekam eine Meldung à la "Wegen DSGVO ist der Owner beleidigt und will nicht mehr" o.ä.. Was hat es damit auf sich? Was bewegt Owner zu solchem #mimimi? Ich habe nie erwogen an der Verfügbarkeit meiner Caches bei OC etwas zu ändern. Sind die Owner alle nah am Wasser gebaut, oder was mag da die Ursache für so viel #mimimi sein?

Seltsam ist dann auch, dass Name und Listing des Caches entfernt wurden - da steht dann nicht mehr "MoCache Gut Soundso-Dorf von Owner blabla", sondern "-Cache nach DSGVO gelöscht- von delete_189029". Was soll das?

Ein konkretes Beispiel dafür: https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=190706

Der wurde zuerst deaktiviert (weil angeblich illegales Betreten von Privatbesitz nötig ist - was aber nicht der Fall ist, das Gelände ist ein öffentlich zugänglicher Reiterhof). Dann wurde er von den OC-Betreibern archiviert und anschließend nahezu alle Daten vernichtet - und alle anderen Caches des Owners gleich mit dazu. Wer macht so viel #mimimi wegen eines Problems bei einem Cache?
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9945
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von mic@ »

jennergruhle hat geschrieben:Dann sah ich zu Hause am PC auf der OC-Seite nach und bekam eine Meldung à la "Wegen DSGVO ist der Owner beleidigt und will nicht mehr" o.ä.. Was hat es damit auf sich?
Meinst Du mit dem DSGVO Hinweis so etwas hier?

### DSGVO Löschung ###
Dieses Listing wurde aufgrund der Anforderungen des Urhebers, seine Daten im Rahmen des Datenschutzes zu löschen - neutralisiert.
Leider können wir keine Details aus dem Listing beibehalten. Die nicht personenbezogenen Parameter des Caches wie Lage, Wertung und die Logs Dritter können zum Erhalt des Spieles aber beibehalten.

###
Eurer OC Team - im Auftrag des Datenschutzbeauftragen


Obiger Eintrag entsteht durch die Komplettlöschung eines OC Users durch den Support.
Hat also nichts mit #mimimi zu tun, sondern ist eher der neuen DSGVO geschuldet, die
bei Kündigung eines Accounts fordert, daß keine personenbezogenen Daten übrigbleiben.
Happy caching, Mic@
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6020
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von jennergruhle »

OK, dann ist also nur noch unklar was den Owner bewogen hat nicht mehr mitspielen zu wollen.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9945
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von mic@ »

jennergruhle hat geschrieben:OK, dann ist also nur noch unklar was den Owner bewogen hat nicht mehr mitspielen zu wollen.
Da gibt es viele Gründe:

- andere Hobbies
- keine Zeit
- zuviele emails
- Frust wegen zerstörter Dosen
- etc.

Suche es Dir aus.
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6020
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von jennergruhle »

OK, fragen kann ich den Owner ja nicht mehr, Daten sind ja nun alle weg.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3137
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von Fadenkreuz »

Eine Cachebeschreibung ist doch kein personenbezogenes Datum. Da übertreibt es OC etwas mit dem vorauseilendem Gehorsam.
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9945
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von mic@ »

Fadenkreuz hat geschrieben:Eine Cachebeschreibung ist doch kein personenbezogenes Datum.
Das hängt vom Inhalt ab.
Wenn in der Beschreibung steht "Diesen Cache habe ich vor meiner Haustür versteckt",
dann würde ich das schon als personenbezogen bezeichnen. Und eine KI zum Erkennen
solcher Umstände setzt OC nicht ein, daher löschen wir lieber zuviel als zu wenig.

Nochmal zum Verständnis. So sieht ein Listing nach einer Userlöschung gemäß DSGVO aus:
https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=190503
Es bleibt also noch jede Menge übrig, vor allem die Logs.
Niemand braucht Angst zu haben, daß er seine "Punkte" verliert.
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9945
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von mic@ »

jennergruhle hat geschrieben:Ein konkretes Beispiel dafür: https://www.opencaching.de/viewcache.php?cacheid=190706

Der wurde zuerst deaktiviert (weil angeblich illegales Betreten von Privatbesitz nötig ist - was aber nicht der Fall ist, das Gelände ist ein öffentlich zugänglicher Reiterhof). Dann wurde er von den OC-Betreibern archiviert und anschließend nahezu alle Daten vernichtet - und alle anderen Caches des Owners gleich mit dazu.
Und nochmal zur Klarstellung:
Die MoCaches wurden auf >>>Anforderung des Owners<<< aus der OC Datenbank entfernt.
Es ist also nicht so gewesen, daß wenn ein Cache zwangsarchiviert wird (z.B. bei Cache auf Privatgrund),
daß dann alle anderen Caches des Owners in Sippenhaft genommen werden und ebenfalls zwangsarchiviert
werden.
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 6020
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Wohnort: Pierknüppel

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von jennergruhle »

OK, eine Zwangsarchivierung hatte ich auch nicht angenommen - meine Formulierung war da wohl missverständlich. Ich hatte schon angenommen, dass der Owner von sich aus "ausgeschieden ist". Solche Fälle hatte ich früher auch schon bei allen Plattformen beobachtet - nur nicht eine derartig komplette Inhaltslöschung.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6360
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: #mimimi-Archivierungen bei OC

Beitrag von hcy »

Wundert mich aber speziell bei moenk - der war doch immer ein großer Verfechter von OC dachte ich.
Und "neutralisiert" ist hier m.E. nicht der richtige Begriff - "anonymisiert" wäre passender und weniger missverständlich.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL
Antworten