Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

KAUFBERATUNG

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
sommersofort
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 20:37
Wohnort: Flensburg

KAUFBERATUNG

Beitrag von sommersofort » Sa 29. Mär 2008, 20:48

Hallo,
ich bin gestern vom Geocaching infiziert worden und suche jetzt einen günstigen Einstieg.
Hierzu ein paar Fragen:
1. Gibt es einen Grund gegen Geräte für das Handgelenk? z.B. forerunner 101/202
2. Was haltet ihr von dem Garmin eTrex (siehe Bild)
3. Hat jemand einen anderen (halbwegs günstigen) Tipp?

Hintergrund der Fragerei:
Ich würde das Gerät gerne auch zum Kitebuggyfahren zur Geschwindigkeitsmessung (und evtl. zum späteren Streckenabgleich mit Google earth verwenden). Ein kleines Handgelenkgerät müsste ich nicht am Fahrzeug (Erschütterung, schlechte Sicht) befestigen.

Grüße aus dem Norden
Dateianhänge
GarminetrexH3.jpg
GarminetrexH3.jpg (4.29 KiB) 3210 mal betrachtet

Werbung:
PHerison
Geowizard
Beiträge: 1651
Registriert: Mi 28. Jul 2004, 09:48

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von PHerison » Sa 29. Mär 2008, 21:37

sommersofort hat geschrieben:1. Gibt es einen Grund gegen Geräte für das Handgelenk? z.B. forerunner 101/202
Diese Geraete sind zur Trainingsaufzeichnung konzipiert. Ich weiss nicht, ob man damit navigieren ("Gehe xxx Meter in Richtung yyy°") kann.
sommersofort hat geschrieben:2. Was haltet ihr von dem Garmin eTrex (siehe Bild)
Tauglich: Es zeigt Dir an, wie weit Du in welche Richtung (Kompass sollte extern vorhanden sein) gehen sollst.
sommersofort hat geschrieben:3. Hat jemand einen anderen (halbwegs günstigen) Tipp?
Etrex Legend HCx ist meine Wahl: Karte, uebersichtliches Display und handlich.

Benutzeravatar
London Rain
Geowizard
Beiträge: 1797
Registriert: Mo 31. Mai 2004, 22:08
Kontaktdaten:

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von London Rain » Sa 29. Mär 2008, 21:43

Bei dem gelben etrex unbedingt daruf achten, dass du ein Modell mit h kaufst. Ohne ist es mit einem sehr viel älteren Empfänger, der unter Blätterdach und anderem öfter mal schlapp macht.
Bild

DocW
Geowizard
Beiträge: 2328
Registriert: Fr 23. Jul 2004, 17:03

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von DocW » Sa 29. Mär 2008, 22:17

Selbiges gilt für die alten Forerunner wie auch den Foretrex: ziemlich alte und schlechte GPS-Empfänger.

Grundsätzlich kann man die Forerunner-Serie zum Cachen verwenden, da man Wegpunkte eingeben und ansteuern kann, aber ich würde mindestens zum 205 bzw 305 raten, die haben moderne, empfangsstarke Sirf III empfänger verbaut.
inactive account.

dl8tom
Geocacher
Beiträge: 86
Registriert: Do 6. Okt 2005, 21:45

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von dl8tom » So 30. Mär 2008, 10:36

Hallo,

also ich hab mir am Anfang einen Geko201 gekauft. Grund dafür war das ich nicht viel Geld ausgeben wollte weil ich mir nicht sicher war ob ich das Cachen überhaupt dauerhaft mache oder es mir doch nicht sooo gefällt.
Nach den ersten paar Funden war mir schnell klar "irgendwie ist das ohne Kartendarstellung mist" Es geht zwar auch ohne Karte aber mit ist es doch viel praktischer wenn man vor so Fragen wie "wo ist die nächste Brücke" steht.
Deshalb habe ich mir dann das Etrex Legend Cx gekauft und bin mit dem Gerät immer noch topp zufrieden. Es ist mitlerweile qasi mein ständiger Begleiter nicht nur beim Cachen geworden. Oft liegt es nur im Rucksack ohne benutzt zu werden, aber wenn ich halt was suche oder wo bin wo ich mich nicht auskenne => Rucksack auf GPS raus => Alles klar. Von daher hat sich der Preis schon lange gelohnt weil das Dingen halt nicht nur für's Cachen gut ist.
Mein Gerät ist jetzt schon ne weile alt, da gibts bestimmt schon nen Nachfolger. Da kann ich dir aber leider nicht weiter helfen, weil ich den GPS Geräte Markt nicht mehr beobachte.
Für das Etrex gibt es auch ne Fahrradhalterung vielleicht kannst du die ja dann für dein zweites Hobby irgendwie verwenden.
Wenn ich das Gerät nur zum Aufzeichnen von "wo bin ich lang gegangen" benutze mach ich das so: Einschalten im Rucksack ganz oben (wegen gutem Empfang) verstauen und fertig.

Zu den Forerunner Geräten kann ich nichts sagen ich hatte nie eins. Was aber für mich dagengen sprechen würde:
- Keine Karte (mitlerweile für mich ein ko kriterium)
- Sehr klein => is bestimmt ein riesen gefummel da koordinaten einzugeben
- Sind wegen der Größe mit Sicherheit irgendwelche komischen Akkus / Batterien drin die teuer sind. Im Etrex kann man normale AA Zellen verwenden die man an jeder Ecke nachgeworfen bekommt => Wenn unterwegs der Akku leer wird ab in die nächste Tanke und schon gehts weiter.
Hoffe ich konnt dir ein bißchen weiter helfen.

Gruß,

Thomas

GermanSailor

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von GermanSailor » So 30. Mär 2008, 17:50

sommersofort hat geschrieben:Hallo,
ich bin gestern vom Geocaching infiziert worden und suche jetzt einen günstigen Einstieg.
Hierzu ein paar Fragen:
1. Gibt es einen Grund gegen Geräte für das Handgelenk? z.B. forerunner 101/202
2. Was haltet ihr von dem Garmin eTrex (siehe Bild)
3. Hat jemand einen anderen (halbwegs günstigen) Tipp?
Hi sommersofort,

zu 1. Keine Ahnung, könnte mir aber vorstellen, dass so ein Gerät aus den von Dir genannten Gründen praktisch ist.

zu 2. Viel, ich habe meine ersten 100 Caches damit gefunden, war damit Wandern, Fliegen, Segeln, Reiten usw. es hat mich nie im Stich gelassen. Wir haben es sogar mal benutzt um die Höchstgeschwindigkeit eines RC-Verbrenner-Autos zu ermitteln. Das Modellauto fuhr gegen einen Bordstein, überschlug sich und das Etrex hatte einen Sprung im Plexiglas über dem Display, funktionierte aber noch.
Mittlerweile gibt es eine neue Version vom Etrex Yellow, die kann u.a. mehr Wegpunkte speichern, und hat eine programmierbare Seite, wo man 4 Datenfelder individuell auswählen kann. (So wie bei den Gekos) Der Empfang soll auch besser sein.

zu 3. Ja, ich habe ein Geko 301 zu verkaufen, kannst mich gerne mal anschreiben, wenn Du Interesse hast.

Viel Spaß beim Cachen!

GermanSailor

randolfvonsambach
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Fr 7. Mär 2008, 12:23
Wohnort: Gundernhausen

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von randolfvonsambach » Mo 31. Mär 2008, 12:40

Mein erstes Gerät ist/war ein Foretrex 201. Nachdem ich die richtigen Einstellungen gemacht hatte war es super damit zu Cachen. Aber in dichtem Blätterwald ist der Empfang ... naja bescheiden. Aber so habe ich einen guten Blick für Cacheverstecke entwickelt. Habe es heute immer noch neben dem vor kurzem gekauften GPSmap60CSX dabei und möchte es eigentlich nicht missen.
Was interessiert mich die Meinung der Firma wie ich ihr Gerät anschließen soll.

GermanSailor

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von GermanSailor » Mo 31. Mär 2008, 17:45

sommersofort hat geschrieben: 1. Gibt es einen Grund gegen Geräte für das Handgelenk? z.B. forerunner 101/202
Noch ein Nachtrag:

Deine Erwähnung des Forerunner hat mit doch etwas ins Grübeln gebracht. Da ich auch die Fahrradhalterung für mein Geko habe, experimentierte ich heute etwas in Bezug auf "Armhalterung" nun sind meine Arme etwas dicker als ein Fahrradlenker. So dass ich eine Gummiband einklemmte. Siehe Bilder.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Hat heute ganz gut funktioniert. Je nachdem wie man es am Arm befestigt, kann man das Display auch noch lesen, obwohl es mir eher um die Daten am Schluß geht.

GermanSailor

Benutzeravatar
Harry
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 19:47
Wohnort: Bad Neustadt

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von Harry » Mo 31. Mär 2008, 22:06

Ich habe lange Zeit mit dem gelben Etrex gearbeitet und war damit immer sehr zufrieden, bis auf den Empfang aber meines war noch eines ohne "h", deshalb hab ich mir jetzt das 60CSx zugelegt. Ich muß sagen wenn du Keine Karten oder so brauchst bist du mit dem gelben etrex h gut beraten. Allerdings ist es oft so das man mit so einem anfängt und ein Jahr drauf ein "großes" kauft. Von daher würde ich mir gedanken machen ob ich das GPS öfters und über längeren Zeitraum nutzen möchte und am besten eines kaufen mit dem man für ALLES gerüstet ist.
ELITE

Benutzeravatar
sommersofort
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Sa 29. Mär 2008, 20:37
Wohnort: Flensburg

Re: KAUFBERATUNG

Beitrag von sommersofort » Mo 31. Mär 2008, 22:18

Liebe Leute,

vielen Dank für Tipps und Beratung. Da offensichtlich einige von euch auch mit dem eTrex angefangen haben, scheint (mal abgesehen von dem wohl eingeschränkten Empfang) nichts wirklich gegen das Gerät zu sprechen. Da mir der eTrex parallel auch im Buggyforum empfohlen wurde und er preislich kaum zu toppen ist habe ich ihn mir heute bestellt.
Und wenn es nächstes Jahr dann wirklich die Nummer größer sein sollte... dann ist es so. :)

Grüße von der Küste

Ich freu mich auf den ersten eigenen Cache....

Antworten