Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

GermanSailor

Re: Kaufberatung

Beitrag von GermanSailor » Di 22. Jul 2008, 20:43

Niemand1234 hat geschrieben: edit: was haltet ihr davon: http://www.gpsmaps.de/index.htm ?
Mit 120 Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen. Gehört habe ich von der Firma auch noch nie.

GermanSailor

Werbung:
Niemand1234
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:19

Re: Kaufberatung

Beitrag von Niemand1234 » Di 22. Jul 2008, 20:44

@Schnueffler:

Da mein Autonavigerät ein paar T€uronen mehr gekostet hat, zeigt es mir mit nem Punkt auf der Karte auch die "Abweichung" an. die Liegt bei mir im Schnitt so 3-10m neben meiner Tatsächlichen position und das ist wohl nicht sonderlich tragisch.

macnetz
Geomaster
Beiträge: 371
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 10:43

Re: Kaufberatung

Beitrag von macnetz » Di 22. Jul 2008, 21:10

GermanSailor hat geschrieben:
Niemand1234 hat geschrieben: edit: was haltet ihr davon: http://www.gpsmaps.de/index.htm ?
Mit 120 Euro auch nicht gerade ein Schnäppchen. Gehört habe ich von der Firma auch noch nie.
Hallo,

es handelt sich um ein Projekt um die kostenlos verfügbaren SRTM3ArcSec-Höhendaten als transparente Overlays für Garmin-Geräte umzuwandeln. Du kannst von der Webseite nach Registrierung einzelne Kacheln downloaden. Die DVD enthält noch die Routinen zum Einbinden in Mapsource.

Inzwischen gibt es von interessanten Gebieten bessere Höhendaten.

Grüsse - Anton
Bild Bild

ime
Geomaster
Beiträge: 525
Registriert: So 4. Mär 2007, 18:35

Re: Kaufberatung

Beitrag von ime » Di 22. Jul 2008, 23:14

Niemand1234 hat geschrieben:@Schnueffler:

Da mein Autonavigerät ein paar T€uronen mehr gekostet hat, zeigt es mir mit nem Punkt auf der Karte auch die "Abweichung" an. die Liegt bei mir im Schnitt so 3-10m neben meiner Tatsächlichen position und das ist wohl nicht sonderlich tragisch.

Gegenfrage: Woher "weiß" das Gerät die abweichung, zeigt aber dennoch den falschen Wert an?

Eben: geht gar nicht. Auch die Abweichungsanzeige ist nur eine unzuverlässige Schätzung. Mehr mit der Suchfunktion in diesem Forum.

Niemand1234
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:19

Re: Kaufberatung

Beitrag von Niemand1234 » Di 22. Jul 2008, 23:55

*seufz* :hilfe:

mit "Abweichung" meine ich:

Es zeigt den Wert an, den es TATSÄCHLICH berechnet hat.

Damit es nun allen klar ist: wenn ich die option "auf straße fixieren" abschalte, hüpft der Pfeil auf diesen Punkt. Nun verstanden? :gott:


Falls nicht:

Das Navi berechnet diesen punkt NICHT als "theoretische Abweichung" sondern es ist der BERECHNETE STANDORT DES NAVIGERÄTES ;) und dieser wird mir zusätzlich neben dem lustigen Pfeil, der das Auto darstellt, eben auch noch angezeigt.

GermanSailor

Re: Kaufberatung

Beitrag von GermanSailor » Mi 23. Jul 2008, 07:29

ime hat geschrieben: Gegenfrage: Woher "weiß" das Gerät die abweichung, zeigt aber dennoch den falschen Wert an?
Wenn ich dir sage, ich wohne nördlicher des Nordpols, woher weißt du dann, dass das nicht stimmt und warum weißt du nicht, wo ich wirklich wohne?

Das Gerät schätzt aufgrund der empfangenen Signale, Signalstärke und Sat.-Konstellation seine Genauigkeit ab. (daher auch Estimated, zur Not einfach mal nachlesen)
Zu wissen, dass was falsch ist, heißt noch lange nicht, auch zu wissen, was die richtige Lösung ist. :kopfwand:

GermanSailor
Zuletzt geändert von GermanSailor am Do 24. Jul 2008, 08:03, insgesamt 1-mal geändert.

Niemand1234
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:19

Re: Kaufberatung

Beitrag von Niemand1234 » Mi 23. Jul 2008, 21:58

oder wäre das Colorado besser?

was ist der unterschied zwischen dem 60dingsbums und dem Colorado?

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Re: Kaufberatung

Beitrag von tituz » Do 24. Jul 2008, 00:22

Niemand1234 hat geschrieben:oder wäre das Colorado besser?

was ist der unterschied zwischen dem 60dingsbums und dem Colorado?
Da triffst du hier jetzt wohl auf zwei krass unterschiedlicher Lager der Colorado-Hasser und -Liebhaber... :/

Ich habe ihn erst seit heute morgen (den 60Csx seit knapp 2 jahren), aber nach den vielen Unkenrufen der Colorado-Hasser war ich eher positiv überrascht.

Das Display wirkt im Vergleich zum 60Csx zwar etwas dunkler, liegt aber meiner Meinung nach an der höheren Dichte der Grafiken, der Farbkontrast ist nämlich prima mit den 64k Farben. CN2008 und Topo DE v2 sind besser ablesbar und das grössere Display ist dabei auch sehr angenehm.
Alles, was der 60Csx kann, kann der Colorado m.E. nach genauso gut oder schlecht (bis auf Karte scrollen??? - Oder ich bin zu blind, die Funktion zu finden). In diesen Punkten scheint die Firmware nur in der GUI etwas abzuweichen.
Die neuen Funktionen stecken noch etwas in den Kinderschuhen, abgesehen von der Soundausgabe ist das aber ein Softwareproblem und damit besteht noch Hoffnung auf Besserung im Laufe der kommenden Updates. Naja, der Temperatursensor scheint auch hardwareseits fehlgeplant zu sein. Als Lufttemperatur habe ich immer 28-29°C, nach 20 Minuten Kühlschrank sind es dann 16°C, gibt also die Betriebstemperatur irgendwo im Gehäuse wieder. Ohne einen zweiten Temperatursensor z.B. an der CPU lässt sich das dann leider auch nicht softwareseits kompensieren. Diese Funktion ist aber ohnehin sehr fragwürdig und beim Oregon konnte ich auch nichts mehr von Temperaturmessung lesen.

Die neuen Funktion für Geocaching und Wherigo erscheinen mir persönlich nützlich. Ob sie wirklich für meine Bedürfnisse etwas taugen, werden die nächsten Wochen zeigen. Aber wer Geocaching nicht grade zum Hobby machen möchte, braucht sie sicher nicht. Der 60Csx steht dem Colorado als Outdoor/Trekking Gerät bestimmt nichts nach. Im Gegenteil macht das Gehäuse des 60ers einen etwas robusteren Eindruck auf mich, aber vielleicht unterschätze ich dabei das etwas an PDA erinnernde, silbrige Plastikgehäuse des Colorado. Form und Gummierung des Letzteren empfinde ich als angenehmer.

Der "Rock'n'Roller" macht an billiges Plastik erinnernde Geräusche beim Drehen. Abgesehen von Texteingaben (lästiges Gekurbel!) ist er aber meiner Meinung nach praktisch für die Navigation.

Falls bei deinen geowissenschaftlichen Touren die Gefahr besteht, dass das GPS in einen See oder Ozean zu stürzen, wäre vielleicht ein 76Csx auch eine Überlegung wert. Ist dem 60Csx technisch sehr ähnlich, aber ausser wasserdicht noch schwimmfähig... ;)

Ansonsten kannst du die Geräte auch direkt bei www.http://www.garmin.de vergleichen.

Titus

Niemand1234
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Mo 21. Jul 2008, 23:19

Re: Kaufberatung

Beitrag von Niemand1234 » Do 24. Jul 2008, 00:43

hast recht, das 76er scheint interessanter zu sein.

Gibt es dafür auch eine Schutzhülle mit Gürtelschlaufe oder dergleichen?

tituz
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Mo 27. Aug 2007, 19:17
Wohnort: Bottrop

Re: Kaufberatung

Beitrag von tituz » Do 24. Jul 2008, 01:01

Niemand1234 hat geschrieben:hast recht, das 76er scheint interessanter zu sein.

Gibt es dafür auch eine Schutzhülle mit Gürtelschlaufe oder dergleichen?
klar... in diversen Formen und Ausführungen... schau mal zum Beispiel bei ebay oder so...

Antworten