Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderator: Schnueffler

BLINDER-Vogel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 21:02
Wohnort: Main-Taunus-Kreis

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von BLINDER-Vogel » Di 12. Mai 2009, 09:47

Hallo Schnueffler,

Danke für den Tipp. Habe zur Sicherheit noch einmal nachgeschaut. Habe zum Glück dieses Modell bestellt: "Garmin GPS eTrex H"

Ich habe noch einige Threads zu diesem Gerät gesucht. Und mir ist bei vielen aufgefallen das die Anwender "Probleme" hatte das Gerät an den PC- anzuschliessen bzw. das die Anschlußleitung verdammt teuer sind.

Also ich bin einmal gespannt.....

MfG

Blinder-Vogel

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9652
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Di 12. Mai 2009, 09:56

BLINDER-Vogel hat geschrieben:Ich habe noch einige Threads zu diesem Gerät gesucht. Und mir ist bei vielen aufgefallen das die Anwender "Probleme" hatte das Gerät an den PC- anzuschliessen bzw. das die Anschlußleitung verdammt teuer sind.
Das Datrenkabel ist ziemlich teuer, wenn Du es Original kaufst. Aber im Forum gibt es auch Anleitungen, wie man das Kabel selber basteln kann. An meinem 1. Navi (damals ein etrex yellow) hatte ich auch ein selbst gebasteltes Datenkabel dran. Nur hatte vor 7 Jahren noch niemand an eine Anleitung im Netz gedacht. Aber das Kabel hatte auch super funktioniert.

Wenn Du am PC einen seriellen Anschluss hast, ist der Anschluss des Navis kein grosses Thema. Etwas Probleme kann es bereiten, wenn noch ein USB2Serial-Adapter im Spiel ist. Aber das ist auch alles lösbar.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2120
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von RainerSurfer » Di 12. Mai 2009, 10:00

Schnueffler hat geschrieben:An meinem 1. Navi (damals ein etrex yellow) hatte ich auch ein selbst gebasteltes Datenkabel dran. Nur hatte vor 7 Jahren noch niemand an eine Anleitung im Netz gedacht. Aber das Kabel hatte auch super funktioniert.
Meins hatte ich vor 9 Jahren gekauft und auch da schon eine Anleitung aus dem Internet bekommen. :D Auf die Dauer war die Bastelösung nichts und so kaufte ich Stecker zum selberlöten. Pfranc und GPSKabel.de hatten die Stecker damals auch schon angeboten.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

BLINDER-Vogel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 21:02
Wohnort: Main-Taunus-Kreis

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von BLINDER-Vogel » Mi 13. Mai 2009, 12:00

Hi und Hallo,

ich habe mir gerade ein sehr günstiges Datenkabel für das Etrex H in der Bucht gekauft.

Wollte schon einmal vorab von Euch wissen, welche Software ich am besten fpr das Etrex H verwenden sollte.

Und wie kann ich Cache Koordinaten einlesen ?

MfG und vielen Dank

Blinder-Vogel

Benutzeravatar
Hellenstones
Geomaster
Beiträge: 477
Registriert: Sa 21. Jul 2007, 21:35
Ingress: Resistance
Wohnort: Schwabenland

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Hellenstones » Mi 13. Mai 2009, 12:06

Hallo Vogel.

Cachekoordinaten kannst Du über den "Send to GPS" Knopf bei jedem Cache direkt aufs GPS übertragen. Wenn Du die LOC-Datei (oder GPX wenn Du Premium Meber werden willst) lieber abspeicherst um dann aufs GPS zu übertragen oder auch um vom Gerät auf dem PC zu speichern empfehle ich Dir EasyGPS (einfach mal danach googeln).
MfG,
Die Hellenstones

Wir legen eine Effektivität an den Tag,
die jene der Steinzeitmenschen um das Hundertfache übersteigt,
und doch hatten sie mehr Freizeit als wir.
(Karl Talnop)

BLINDER-Vogel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 21:02
Wohnort: Main-Taunus-Kreis

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von BLINDER-Vogel » Mi 13. Mai 2009, 14:24

Hallo Grisu,

ich habe mit das Programm runtergeladen und einmal eine Etappe meiner geplanten
Bonifatius-Route runtergeladen: http://www.wanderkompass.de/fernwanderw ... ppe-9.html

Da ich ja jetzt das "Garmin Etrex H" bestellt habe möchte ich es evtl. auch für die geplante Wanderung einsetzen. Ich kann den Etappenverlauf mit hilfe der Software sehen. Nur eines macht mich stutzig. Die neunte Etappe (siehe Link oben) hat "lächerliche" 17,36 km. Für diese Strecke wurden 297 "Wegpunkte" bzw. Trackpoints vergeben. Das würde in etwa bedeuten das für die Gesamte Bonifatius-Route ca. 2700-3000 Wegpunkte vergeben sind.

Ich habe daher jetzt noch einmal in der Produktbeschreibung von dem Etrex H nachgeschaut und musste leider feststellen das das Gerät scheinbar nur 500 Punkte speichern kann.

Ich dachte pro Route könnte man 500 Punkte vergeben. Da folgende Angabe in der Tabelle zu sehen ist: Speicherbare Tracks/Punkte 10/500.

(Tabelle: http://www.amazon.de/Garmin-eTrex-H-GPS ... 558&sr=8-2)

Habe ich da etwas falsch verstanden ?

Bitte klärt mich auf,

Vielen Dank

MfG

Blinder-Vogel

kukus
Geowizard
Beiträge: 1262
Registriert: Sa 20. Okt 2007, 14:54

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von kukus » Mi 13. Mai 2009, 14:48

Garmin hat geschrieben:Wegpunkte: 500
Trackaufzeichnung: 10.000 Trackaufzeichnungspunkte, 10 speicherbare Tracks
Hallo, da verwechselst du evtl. etwas:
Wegpunkte: Markierte Punkte mit Namen, z.B. Geocaches, POI, etc.
Trackaufzeichnungspunkte: Ein aufgezeichneter Track besteht aus aneinandergereihten (Standort-)Punkten. Den Abstand zwischen den Punkten kann man beim Aufzeichnen je nach gewünschter Genauigkeit auswählen. Soll das Gerät z.B. alle 5m einen Punkt setzen, reichen 10.000 Trackpoints für 50km, bei 50m pro Punkt schon für 500km.
Gruß
kukus

BLINDER-Vogel
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mo 11. Mai 2009, 21:02
Wohnort: Main-Taunus-Kreis

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von BLINDER-Vogel » Mi 13. Mai 2009, 15:00

Hallo Kukus,

vielen Dank.

Sehr gut, kann ich ja auch für meine Wanderung nutzen. Super....

MfG

BLINDER-Vogel

relax4you
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Mi 13. Mai 2009, 15:56

Fahrrad ist da...GPS-Lösung für Navigation + Geotrakking etc

Beitrag von relax4you » Mi 13. Mai 2009, 15:59

Hallo

Ich möchte folgendes machen:

1. Fahrrad-Route am PC planen
2. die Route in "ein" GPS-Gerät importieren und nachfahren
3. Die gefahrene Route möchte ich aufzeichnen und später am PC ansehen
4. Unterwegs mache ich mit meiner Canon 450D Fotos und möchte an den Aufnahmeorten die GPS-Position speichern, damit ich später am PC den Bildern die GPS-Daten zuweisen kann um z.B. auf Google-Maps die Aufnahme-Orte betrachten zu können.
5. Ich möchte "im Niergendwo" meinen Standort bestimmen und mich nach "Hause" routen lassen :D

Welches Gerät könnt ich mir empfehlen, dass alles unterstützt ?

Vielen Dank.

MfG

Michèle

Benutzeravatar
Hellenstones
Geomaster
Beiträge: 477
Registriert: Sa 21. Jul 2007, 21:35
Ingress: Resistance
Wohnort: Schwabenland

Re: Fahrrad ist da...GPS-Lösung für Navigation + Geotrakking etc

Beitrag von Hellenstones » Mi 13. Mai 2009, 16:14

Hallo Relax.

Willkommen im Grünen Forum.

Für die von Dir beschrieben Anforderungen brauchst Du auf alle Fälle eins:
Ein kartenfähiges GPS! Es würde auch ohne gehen, aber mit Karte machts zum Biken einfach mehr Sinn.

Ich persönlich würde Dir preis-/leistungsmäßig zu einem eTrex raten. Entweder das Legend HCx oder das Vista HCx (hat zusätzlich barometrischen Höhenmesser und elektr. Kompass). In den Geräten kannst Du eine SD-Speicherkarte verwenden um Karten mitzunehmen oder mehr Tracks aufzuzeichnen.

Grundsätzlich kann eigentlich jedes Garmin GPS die Anforderungen 1. bis 4. erfüllen.
Nur um eben die Route daheim am PC zu erstellen und dann aufs GPS zu übertragen solltest Du schon relativ genaues Kartenmaterial zur Verfügung haben und da geht eben nichts über die Garmin Topokarte Deutschland V2 bzw. neu V3. Du kannst auch freizugängliches Kartenmaterial von OpenStreetMap verwenden, dies ist nur in vielen Gegenden nicht sehr genau.

Bei Punkt 5. wird es schon schwieriger! Eigentlich ist keine Topokarte richtig routingfähig. Die neue V3 der Topo D kann scheinbar Fahrradrouten routen, aber eben nur auf ausgewählten Fahrradwegen. Was genau das heisst kann ich Dir leider nicht sagen, aber ich gehe mal von bekannten Fahrradwanderwegen aus, aber es wird vermutlich nicht im Wald vor Deiner Haustür funktionieren.
Um richtig routen zu können brauchst Du eine Navisoftware wie CityNavigator, die gibts auf CD oder SD-Karte, ist allerdings nicht so genau wie eine Topokarte, will heissen keine Waldwegen oder Ähnliches sondern eher für Autonavigation gedacht.
MfG,
Die Hellenstones

Wir legen eine Effektivität an den Tag,
die jene der Steinzeitmenschen um das Hundertfache übersteigt,
und doch hatten sie mehr Freizeit als wir.
(Karl Talnop)

Gesperrt