Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Subraid
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: So 14. Dez 2008, 12:57

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von Subraid » Di 6. Jan 2009, 10:07

BjörnB hat geschrieben:Und mal eben 540euro ärmer für ein Hobby das die meisten e nicht lange machen!
Muss jetzt nichts heisen kenne aber genug die das 2 monate gemacht haben und dann nichts mehr kam!
Wenn sie ein Oregon gehabt hätten wüden sie vielleicht noch cachen... :p
Ansonsten kann man das Oregon fast ohne Wertverlust bei ebay wieder verkaufen. Die zweite Registrierung der Karten geht auch meist noch gut weg. Das Geld ist also nicht "verbrannt". Zudem spielt es ja eh keine Rolle, wie geschrieben wurde.
Lieber einmal ordentlich gekauft als 2x billig ... preiswert.

Werbung:
Benutzeravatar
Astartus
Geowizard
Beiträge: 1357
Registriert: Mo 11. Jun 2007, 09:58

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von Astartus » Di 6. Jan 2009, 10:09

Auch wenn Geld anscheinend keine Rolle spielt würde ich dennoch zur handlichen eTrex Reihe raten.
Diese hat zwar kein Touchscreen, ist aber klein und handlich und recht preisgünstig. Da bliebe zur Not sogar noch geld über für ein eigenes Zweitgerät und Kartenmaterial.

Zum Oregon oder Colorado (oder was sonst noch alles kommt) kann man später dann immernoch wechseln.

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von jmsanta » Di 6. Jan 2009, 10:12

BjörnB hat geschrieben:Und mal eben 540euro ärmer für ein Hobby das die meisten e nicht lange machen!
Muss jetzt nichts heisen kenne aber genug die das 2 monate gemacht haben und dann nichts mehr kam!
dann gibt's eben ein weiteres preiswertes Gebrauchtgerät am Markt...
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
absucher
Geocacher
Beiträge: 106
Registriert: Di 26. Sep 2006, 08:11

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von absucher » Di 6. Jan 2009, 10:27

Hallo
Besser gleich Nägel mit Köpfen machen und das richtige Gerät zum Cachen Kaufen als nach 5 Geräten merken das man doch das falsche gekauft hat. Sparen kann man an den teuren Karten in dem man sich mit Openstreetmap sich beschäftigt. Siehe zBs. hier http://topomaps.dyndns.org/
Ich rate zum Oregon
Gruß
Bild Bild

aktuell mit Oregon300 unterwegs

Benutzeravatar
Knollies
Geomaster
Beiträge: 434
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 11:38
Wohnort: Essen

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von Knollies » Di 6. Jan 2009, 10:33

Hi,

sehe ich absolut nicht so wie "absucher".
Auch wenn Geld keine Rolle spielt (könnte ich das auch mal sagen ... :-) ) würde ich erstmal zum (einafchem) Etrex H raten.
Neu mit Garantie rund 80 Euro und hat einen guten (ggfs. den aktuell besten) Empfänger. Allerdings keine Karten. Damit antesten und wenn man nach 6-12 Monaten noch Spass am cachen hat oder einem das dann alte Gerät nicht mehr reicht, was besseres kaufen. Entweder hat man dann ein Zweitgerät (auch gut, besonders in Gruppen/Familien) oder kann es noch locker für 60 Euro bei Ebay loswerden.
Später weiss man auch, was man will und kauft nicht blind und weiss dann, ob man ein V ista HCx will oder ein Oregon, mit oder ohne Karten,... Viele Leute haben auch gar keine Lust auf zuviel Technik/Computer/... und dann bringen die ganzen HighEnd-Dinger nichts oder sind im Gegenteil ggfs. sogar zu kompliziert.

Nur meine Gedanken..

Gruß, Andreas
_______________________________________________________
- 90 % unserer besten Caches und die für uns das Geocaching ausmachen sind nicht GS-konform
- viele hiervon wurden und werden daher gerade von GS archiviert
- brauchen wir persönlich dann noch GS ???

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von t31 » Di 6. Jan 2009, 12:14

Geld spielt keine Rolle ist auch schnell daher gesagt, wenn man noch nicht die Folgekosten kennt, der Hinweis von BjörnB ist daher gar nicht so verkehrt.

Man braucht zunächst nur ein GPS-Gerät und da gehts bei Outdoorgeräten bei 80 Euro los und endet bei ungefähr 500. Beim einfachsten hat man keine Karten, die die Karten anzeigen können sind auch nur in Verbindung mit diesen sinnvoll, da kämen dann je nach Vorlieben nochmal ca. 0, 130/160 oder 290 Euro zusammen (0: man verzichtet doch oder benutzt OSM-Karte, 130/160: Navi oder Topo, 290: Navi und Topo). Und um bei der neuen Oregonreihe alle Funktionen die man kauft auch nutzen zu können ist dann ein Premiummitgliedschaft bei GC notwendig, auch wenn dieser Jahresbeitrag das Kraut nicht mehr fett machen dürfte.

Angenommen ein Garmin Oregon 400t mit Navi EU und Topo DE + PM -> mal eben schlappe 790 Euro

Auch wenn es nicht für den TO in Frage kommen dürfte, nur mal zum Vergleich mein Einstieg ins Hobby, ein Handy was ich schon hatte + GPS-BT-Maus für 35 Euro.

Derzeit renne ich mit einem Vista HCx + PPC herum, wobei der PPC wiederum Vorteile hat, kann ein Oregon noch ein Cachewolf auf dem PPC ersetzen sieht es bei anspruchsvollen Cacheraufgabe für die es eine Menge PDA- und PPC-Tools gibt schon anders aus.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Benutzeravatar
mani.ac
Geomaster
Beiträge: 634
Registriert: Do 28. Sep 2006, 20:09
Wohnort: 52224 Stolberg
Kontaktdaten:

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von mani.ac » Di 6. Jan 2009, 14:02

Wenn ich neu wäre wäre ich spätestens jetzt verloren..... :hilfe:
Bis bald im Wald!


BildBild

jmsanta
Geoguru
Beiträge: 4417
Registriert: So 20. Aug 2006, 22:02
Wohnort: NRW

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von jmsanta » Di 6. Jan 2009, 14:08

mani.ac hat geschrieben:Wenn ich neu wäre wäre ich spätestens jetzt verloren..... :hilfe:
als ich neu war habe ich mich dann in die Informationen eingelesen. Mir die Outdoor mit Tests gekauft und ggf. einen Verkäufer gelöchert. Tja, die Entscheidung, welches Gerät sie kauft kann ihr leider keiner abnehmen...
Mt 5,3-11 (Lut. '84)

Benutzeravatar
t31
Geowizard
Beiträge: 2813
Registriert: Do 30. Okt 2008, 17:35

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von t31 » Di 6. Jan 2009, 14:23

mani.ac hat geschrieben:Wenn ich neu wäre wäre ich spätestens jetzt verloren..... :hilfe:
Genau deshalb sollte man sich in die Thematik einarbeiten, Fragen kann schon helfen, aber effizient ist das auch nur, wenn man die richtigen Fragen stellt und dazu braucht es eben auch ein gewisses Vorwissen. Geld spielt keine Rolle ohne weitere Angaben, ist sicher nicht zielführend, weil es eben damit keine obere Grenze gibt, alles ist möglich und damit wird es zwangsweise unübersichtlich. ;)

Als ich angefangen haben, habe ich etwa ein Tag das WWW gefoltert, am zweiten Tag meinen ersten Cache gefunden, nach einer Woche erstmals mit Trekbuddy und mit Kartenunterstützung auf dem Handy den Wald unsicher gemacht, nach drei Wochen den PPC mit Cachewolf verstanden und zwischendurch auch andere Tools wie GSAK etc.pp. kennengelernt und teils verworfen und natürlich mich auch in verschiedensten Foren und Plattformen angemeldet, auch GC muß man erst mal verstanden haben, wie das mit den TB und Coin funktioniert.
Das Vista HCx haben ich nach 3 Monaten gekauft und das auch nur deshalb, weil für mich die Navifunktion ein wichtige Zusatzfunktion ist, um das wiederum alles zu verstehen brauchte es auch nochmal 2 Tage Selbststudium im WWW inkl. Praxistest.

Begriffe wie Paperless-Cachen kannte ich anfangs auch nicht, aber genau solche Begriffe werden wichtig, wenn es darum geht ob man sich ein Oregon zulegt oder nicht.

Eine Karte braucht man nicht unbedingt, eine Navi-Karte erleichtert aber Anfahrten und mit einer Topo-Karte behält man die Übersicht im Gelände und kann sich den Cache auf Wegen nähern, eine Wanderkarte vom Zielgebiet tut es natürlich auch.

Mit "kauf dir Gerät xxx" ist es eben auch nicht getan und wie es mit der Liebe zum Computer bzw. allg. um Technik bestellt ist wissen wir auch nicht, ein Gerät mit dem man nicht umgehen kann oder will, macht ja auch keinen Spaß.
Cachen mit Handy und PDA - das benutze ich:
TrekBuddy, GoogleAK, GCMicroTool, CacheWolf, Jeo (Cachen mit Headset), TB Cutter, PNGGauntlet, gcexceltool

Thorsten
Geocacher
Beiträge: 38
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 22:25

Re: Hilfe! Bin ganz neu und verloren!

Beitrag von Thorsten » Di 6. Jan 2009, 17:06

Warum muß es eigentlich immer das neuste und Teuerste sein ?, Als Anfangsgerät mit vielen möglichkeiten, welches auch nicht im einem halben Jahr überholt ist würde ich empfehlen ein Garmin Legend HCx oder Vista - preis zwischen 150 und 200€. Dazu eine Top Karte jenachdem wo man wohnt Nord oder Süd und das war es dann. Die Geräte sind Robust und handlich und können auch zur Radtour eingesetzt werden.
Dann kostet der ganze Spaß irgendwo bei 250€uro und man hat alles was gebraucht wird und hat sogar noch Reserven wenn man aufrüsten will.

Gesperrt