Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

drumfred
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Welches GPS mit Cache-Beschreibung

Beitrag von drumfred » So 19. Apr 2009, 12:04

Dann würde ja nix gegen einen Kauf sprechen. Benutzt ihr eure GPSs auch als Auto Navi?

Werbung:
MadMike
Geocacher
Beiträge: 206
Registriert: Mo 9. Feb 2009, 18:19
Wohnort: Köln . . . . GPS: Oregon 400t

Re: Welches GPS mit Cache-Beschreibung

Beitrag von MadMike » So 19. Apr 2009, 13:28

drumfred hat geschrieben:Benutzt ihr eure GPSs auch als Auto Navi?
Theoretisch möglich, aber ohne Sprachausgabe ist das nicht das Gelbe vom Ei. Benutze ich nur, um den ersten GPS-Punkt beim Geocachen (also z.B. einen Parkplatz) anzufahren.

Die C-SAU Bande
Geomaster
Beiträge: 553
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 16:56
Kontaktdaten:

Re: Welches GPS mit Cache-Beschreibung

Beitrag von Die C-SAU Bande » So 19. Apr 2009, 22:21

drumfred hat geschrieben:Mensch, vielen Dank für eure Antworten. Das hat ein bißchen Licht ins Dunkel gebracht ;)
. Das 200er hat demnach keinen Kompass und hat deutlich weniger internen Speicher (Kann ich die Caches auch auf einer Speicherkarte ablegen?). Gibt es noch weitere Unterschiede?
Den Vergleich kennst Du?
https://buy.garmin.com/shop/compare.do? ... duct=14904

Da fallen Dir bestimmt noch ein paar Sachen auf. Allein der el. Kompass war für mich schon ein Kriterium für den 300er.

hth

Udo
Garmin Oregon 650 4.60
PQ Converter 3.2.0.102
SGS6edge mit Cachesense

Dosenfleisch
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 00:06

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Dosenfleisch » Mo 20. Apr 2009, 00:19

Hey!
Ich möchte mir ein GPS zulegen und kann mich einfach nicht entscheiden. Zur Wahl stehen eigetnlich nur das Etrex H oder das Etrex Legend HCx. Wie nützlich ist eine GPS Karte beim Cachen und was kann ich mit den Geräten am PC anstellen? (Falls ich mir das Etrex H besorge, werde ich es nicht am PC anschließen können, da ich nicht einsehe ein Kabel und ein Adapter für 30+ Euronen zu kaufen :irre: ) Kann ich die Ansicht Im Legend auch auf so ne art Kompass wie im Etrex H umstellen und gibts zwischen den beiden Geräten auch noch mehr unterschiede als Farbdisplay und Kartendarstellung? Was ist eure grundsätzliche Empfehlung? :hilfe:

Schonmal Danke, auch wenn die fragen ein wenig idiotisch sind.
grüße

Benutzeravatar
DerAustralier
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 14:21
Wohnort: Bodensee

Re: Welches GPS mit Cache-Beschreibung

Beitrag von DerAustralier » Mo 20. Apr 2009, 00:19

drumfred hat geschrieben:Dann würde ja nix gegen einen Kauf sprechen. Benutzt ihr eure GPSs auch als Auto Navi?
nein, dafür hab ich ein anderes garmin gps (siehe signatur).mit wesentlich grösserem display.
Martin der Australier / Australier-Team
Oregon 400t + GPSMap 276C (+ eTrex Vista HCX)
Bild

Die C-SAU Bande
Geomaster
Beiträge: 553
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 16:56
Kontaktdaten:

Re: Welches GPS mit Cache-Beschreibung

Beitrag von Die C-SAU Bande » Mo 20. Apr 2009, 00:20

HHL hat geschrieben:
drumfred hat geschrieben:[...] und hat deutlich weniger internen Speicher (Kann ich die Caches auch auf einer Speicherkarte ablegen?). [...]
ja, das hat aber deutliche nachteile gegenüber dem speichern auf das gerät.
@HHL: was sind denn die deutlichen Nachteile? (Hab im Forum nichts gefunden :???: ). Ich habe die .gpx bisher immer auf die Speicherkarte geladen und es hat alles prima funktioniert. Aber wenn es eine bessere Möglichkeit gibt...

Gruß

Udo
Garmin Oregon 650 4.60
PQ Converter 3.2.0.102
SGS6edge mit Cachesense

Benutzeravatar
DerAustralier
Geocacher
Beiträge: 178
Registriert: Mi 12. Mär 2008, 14:21
Wohnort: Bodensee

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von DerAustralier » Mo 20. Apr 2009, 00:23

Dosenfleisch hat geschrieben:... Wie nützlich ist eine GPS Karte beim Cachen und was kann ich mit den Geräten am PC anstellen? (Falls ich mir das Etrex H besorge, werde ich es nicht am PC anschließen können, da ich nicht einsehe ein Kabel und ein Adapter für 30+ Euronen zu kaufen :irre: ) ....
eine topo-karte ist sehr nützlich, da z.b. wege, hindernisse usw. erkennbar sind die einem umwege ersparen.

und falls du nicht alle cachekoordinaten händisch eingeben willst, ist ein datenkabel auch ganz praktisch:)
Martin der Australier / Australier-Team
Oregon 400t + GPSMap 276C (+ eTrex Vista HCX)
Bild

Dosenfleisch
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 00:06

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Dosenfleisch » Mo 20. Apr 2009, 00:38

DerAustralier hat geschrieben: eine topo-karte ist sehr nützlich, da z.b. wege, hindernisse usw. erkennbar sind die einem umwege ersparen.
Ginge das auch mit den Opensource Karten, oder sind die zu ungenau?

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Mo 20. Apr 2009, 07:07

Du kannst die OpenstreetMap auf einem Garmin GPS verwenden. Solltest Dir aber im Klaren sein, dass sie evt. in Deinem "Jagdrevier" noch nicht vollständig sind. Aber das kannst Du ja dann ändern.

Ich würde auf jeden Fall das Legend HCx empfehlen: zum einen hat das Gerät einen normalen Mini-USB-Anschluss und du brauchst kein besonderes datenkabel zu kaufen und zum anderen eine Speicherkarte, so dass Du jederzeit auch noch Karten, OSM oder auch gekaufte Garmin-Karten, aufspielen kannst.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

drumfred
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 21:53
Wohnort: Hamburg

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von drumfred » Di 21. Apr 2009, 19:34

Ich habe jetzt nochmal die Vergleichsfunktion auf der Garmin Seite genutzt. Ist der Geocaching-Modus auf allen Geräten gleich?

Gesperrt