Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von cterres » So 30. Aug 2009, 21:28

Zwecks Kartierung sollte es ein GPSmap von Garmin oder ein Triton oder Mobile Mapper von Magellan sein.
Diese sind um einiges präziser bei der Berechnung der Tracks auf kosten der Geschwindigkeit.
Warum das so ist, wurde schon mal von mir umschrieben und dann in den Magellan-Teil verschoben.
Deswegen schreibe ich das nicht noch einmal und man möge sich das einfach selbst suchen.

Um preislich nicht zu viel investieren zu müssen, käme von Garmin der GPSmap 60CSx oder 76CSx (baugleich wie 60 nur anderes Gehäuse) oder von Magellan der Triton 500 oder 2000 in Frage.
Je nach Ambition besteht vielleicht der Wunsch, eine externe Antenne anzuschliessen.
Dann fällt der Triton 500 raus, der dazu keinen Anschluss bietet.

Bei den drei Geräten liegt man zwischen 300 und 400 Euro Anschaffungspreis.
Ob im Garmin-Gerät nun ein SiRF3 oder ein MTK-Chipsatz steckt ist zweitrangig.
Entscheidend ist die GPS-Firmware die deren Daten verarbeitet und diese sollte auf hohe Genauigkeit getrimmt sein.
Bei den sonst verfügbaren Systemen, etwa dem Oregon oder eTrex liegt hier die Optimierung auf Geschwindigkeit.
Du bekommst also mit dem Oregon ein paar Sekunden früher eine Position, ein paar Sekunden später stimmt die dann auch, aber in Bewegung kann die Position immer mal ein paar Meter abweichen.
Kartographierst Du also einen Weg, vor allem wenn dieser nicht schnurgerade verläuft, werden die Ecken und Kurven von den eingangs erwähnten Systemen mit mehr Präzision aufgezeichnet.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Werbung:
Benutzeravatar
Friday
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Sa 29. Aug 2009, 22:55
Wohnort: 64291 Darmstadt

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Friday » So 30. Aug 2009, 22:42

Danke für die Antworten macnetz, TweetyHH, wilde-maus und cterres!
Ich denke ich werde mich nun zwischen GPSmap und Triton entscheiden, die reißen nicht so ein großes Loch in meinen Studentengeldbeutel, wie das ein Mobile Mapper machen würde (obwohl es ja ein ganz feines Gerät zu sein scheint).
Welches ich nun wirklich nehme wird wohl davon abhängen, was für Angebote ich finde. Auf jeden Fall freue ich mich schon: In der Uni kartieren und in der Freizeit cachen.
Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von cterres » So 30. Aug 2009, 23:38

Einen Triton 2000 kann ich Dir anbieten, neuwertiger Zustand.
330 Euro mit Rechnung von Juni 2009 direkt von Magellan.
Bei Interesse daran einfach melden.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

servernerver
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 15:07

Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von servernerver » Mi 9. Sep 2009, 15:13

Hallo,
meine Freundin betreut ein Schulprojekt, in dem die Jugendlichen an das Thema "Geo-Caching" herangeführt werden sollen. Dazu sollen in der Schule 1-2 günstige Geräte angeschafft werden, um zu testen, ob alles gut funktioniert, und wie das Projekt anläuft.

Nun meine Frage: Reicht das günstige Garmin GPS eTrex H für so etwas aus? Wenn nicht - worauf muss ich achten?

Sorry, ich habe die Kaufberatung zu lesen versucht, aber mir ist das alles schon zu technisch, und zu tief im Thema :???:

Danke für Eure Hilfe!!

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von huzzel » Mi 9. Sep 2009, 15:27

Für ein solches Projekt wären größere Geräte zuviel.

Aber bitte Geocaching vernünftig rüberbringen.

Benutzeravatar
anmel
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 27. Aug 2009, 10:26
Wohnort: Bielefeld

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von anmel » Mi 9. Sep 2009, 15:30

Das soll für den Anfang reichen wenn man keine Kartendarstellung haben möchte. Aber um günstiges Geocaching zu betreiben, wird das reichen. Andere Geräte sind dann gleich nochmal so teuer.

Viel wichtiger finde ich jeddoch, dass auch vermittelt wird wie man sich beim Cachen verhält. Gegenüber der Umwelt und der Dose. Ich finde es sieht immer wilder aus in der Nähe von Stationen etc. Wild durchbuddelt und unschön hinterlassen. Das ist ja nicht wirklich der Sinn des ganzen.

EDIT:
Aber bitte Geocaching vernünftig rüberbringen.
Da war einer schneller ;-)

Gruss
André
Garmin Etrex Legend HCx 3.20 mit OSM

Benutzeravatar
huzzel
Geowizard
Beiträge: 2787
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 22:01
Kontaktdaten:

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von huzzel » Mi 9. Sep 2009, 15:35

anmel hat geschrieben:Da war einer schneller ;-)
Du hast es aber schöner geschrieben :smile:

servernerver
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 15:07

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von servernerver » Mi 9. Sep 2009, 15:37

anmel hat geschrieben:Viel wichtiger finde ich jeddoch, dass auch vermittelt wird wie man sich beim Cachen verhält. Gegenüber der Umwelt und der Dose. Ich finde es sieht immer wilder aus in der Nähe von Stationen etc. Wild durchbuddelt und unschön hinterlassen. Das ist ja nicht wirklich der Sinn des ganzen.
Das sehe ich genau so - es soll auch eine Mischung aus "Abenteuerlust" / Geologie / Physik / Umweltschutz / Teamgeist und Verantwortungsbewusstsein herauskommen.

Danke schonmal für Eure Antworten!!

Benutzeravatar
Rotschreiber
Geocacher
Beiträge: 97
Registriert: Sa 12. Jul 2008, 01:32
Wohnort: 53

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von Rotschreiber » Mi 9. Sep 2009, 17:28

Tipp: druckt noch das Gebiet als Google Maps Karte aus und nehmt einen Kompass und eine Karte mit. Dann hat man eine ungefähre Vorstellung vom Gelände etc. und lernt gleichzeitig, beides sinnvoll in Kombination mit dem GPS zu nutzen.
Grüße, Rotschreiber

servernerver
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Mi 9. Sep 2009, 15:07

Re: Garmin GPS eTrex H als Einstieg zum Geo-Cahing?

Beitrag von servernerver » Mi 9. Sep 2009, 17:31

Prima Idee - ich werde es vorschlagen!

Gesperrt