Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von RainerSurfer » Do 19. Nov 2009, 07:21

Ein neues GPSMap mit Sirf zu bekommen ist nahezu aussichtslos. Dafür verkaufen sich die Geräte zu gut, Ladenhüter wird es kaum geben.
Wenn drauf steht hochempfindlicher Empfänger, das ist es definitiv kein Sirf. Selbst wenn noch Sirf drauf steht, kann man nicht sicher sein. Der Übergang war fliesend und es wurden da auch schon welche mit MTK verbaut.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

Werbung:
Benutzeravatar
Spidermil
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 20:33
Wohnort: Haßberge

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Spidermil » Do 19. Nov 2009, 09:23

Tabbi_D hat geschrieben:Beim GPSmap lese ich im anderen thread Probleme mit den MTK äh Chip
Was sind denn das für kaufentscheidende Probleme :???:
Haben die andere Geräte mit dem gleichen Chip auch Probleme :???:
Kann mich über mein O200 nicht beklagen, liegt wohl daren daß der keinen Kompaß hat und ich die hübsche Kalibrierungspirouette nicht machen muss :kopfwand:
Bis denn da draussen, Gruss Spidermil

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Do 19. Nov 2009, 09:32

Mickie13 hat geschrieben:Hatte gestern einem Shop mal eine E-Mail geschickt, mit der Frage welcher Chip beim GPSMap 60 CSx verbaut sei. Habe als Antwort bekommen :
Garmin gibt lediglich an, dass sich ein hochempfindlicher GPS-Empfänger im Gerät befindet, jedoch nicht welche Bauart.
Leider können wir dies auch nicht nachprüfen. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.
Es ist übrprüfbar. Wenn ein Sirf-Chip verbaut wurde, ist auf der Verpackung auch ein entsprechendern Sirf-Aufkleber. Ist der nicht drauf, dann ist auch kein Sirf-Chip verbaut.

Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um einen Sirf handelt ist aber mittlerweile gering, denn Garmin verbaut bei neuen Geräten nur noch den MTK. Wenn also der Händler noch alte Geräte auf Lager hat, kann es sein, dass da noch ein Sirf drin ist. Aber da musst du schon Glück haben.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Do 19. Nov 2009, 09:36

Tabbi_D hat geschrieben:Beim GPSmap lese ich im anderen thread Probleme mit den MTK äh Chip :???:
Von welchen Problemen redest Du? Vielleicht wirst Du hier auch mal was konkreter, denn einige Probleme wurden ja mittlerweile durch neue Firmware behoben.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

-Gast-
Geomaster
Beiträge: 944
Registriert: Fr 26. Jun 2009, 13:16

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von -Gast- » Do 19. Nov 2009, 11:22

Der MTK der im 60er steckt wird, soviel ich weiß, auch nur im 60er verbaut. Ist der nachfolger von dem, der in den H-Etrexen steckt.
oregon ist ja wieder was anderes.

MacKai
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:33

Welches GPS Gerät ohne Schnickschnack ist zu empfehlen ?

Beitrag von MacKai » Sa 21. Nov 2009, 21:16

Hallo,
ich bin seit einigen Wochen begeisterter Geocacher in Frankreich. Entdeckt habe ich das Spiel über ein entsprechendes APP von Groundspeak auf meinem iPhone 3G.
Als Anfänger hat mich insbesondere die Kombinationsmöglichkeit der GPS unterstützten Position und die Integrierung auf Satellitenmaps (Microsoft virtual earth maps) fasziniert.
Nach nun etwa 30 entdeckten Caches fallen mir aber Dinge auf, die nicht so gut gelöst sind:

1. Kompass auf dem iPhone ist besonders in Städten und auf dem Land abseits der Wege sehr ungenau.
2. Die Nutzung von Karten und die ermittelte Position geht nur bei Netzempfang.
3. Die voreingestellte Nutzung der qualitativ besseren Satellitenmaps von Google sind z.Zt. über das Groundspeak APP auf dem iPhone noch nicht vorgesehen (bzw. geht auch nur bei Netzempfang)


Ich hätte also gerne zusätzlich zu dem iPhone noch ein Gps Gerät, was
  • gerade in abgelegenen Regionen (hier in Frankreich ist so ziemlich alles abgelegen ;) ), Gebirgen und in Wäldern eine genaue Position ermitteln kann.
  • Ausserdem wäre - glaube ich - u.a. ein elektronischer Kompass zu empfehlen - habe ich das richtig verstanden?
Satellitenmaps von Google maps integrieren kann (möglichst mit Integrierung der aktuellen Position) und dies auch Ohne Netzempfang - Geht das?

Ich lege ansonsten keinen Wert auf sonstigen Schnickschnack, wie Routing, Sprachsteuerung, Touchscreen o.ä., da ich im Auto schon ein ausreichendes TomTom habe.

Wenn das mit den Satellitenmaps nicht so gehen sollte, wie ich mir das vorstelle, muss es halt auch mit einer Topokarte gehen. Ich habe nur festgestellt, daß ich mich über diese Satellitenmaps sehr schnell und einfach Orientieren kann. Deswegen meine Frage.
Ich habe schon ein wenig im Forum herumgestöbert (danke an Schnueffler) und gesehen, das die SiRFSTAR III Empfänger, die von Garmin genutzt wurden, für meine Zwecke ganz gut sein sollen. Diese werden meines Wissens wohl aber nicht mehr verbaut. Stattdessen soll der hier verbaut werden: MT3329 oder auch MTK v2

Gibt es Geräte, die meine oben genannten Wünsche berücksichtigen?

Vielen Dank
MacKai

lbrinkma
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von lbrinkma » Sa 21. Nov 2009, 21:57

Ich war bereits einige male mit einem Freund geocaching und nun möchte ich mcih auch alleine auf die Suche machen. Dazu, keiner hats erwartet, brauche ich ein GPS-Gerät.

Es gibt eigentlich keine besonderen Anforderungen, nur es sollte genügend Speicher haben um die OSM Deutschland Karte unter zu bringen sprich mindestens 500 mb intern oder ein Speicherkartenslot. Ich weiß nicht ob ich die Kartendarstellung wirklich brauche und erstmal zum Einsteig ein etrex h kaufe.
Ich habe mir bereits einige Geräte angeschaut und folgende sind in der engeren Auswahl:
- etrex vista hcx
- etrex legend hcx
- oregon 200
- dakota 10

Ich blicke durch die Homepage von Garmin nicht durch und weiß nicht ihn wir fern die etrex paperless Geocaching unterstützt. :hilfe:
Geld spielt hierbei nicht unbedingt die Hauptrolle, aber es sollte nicht so teuer sein. Ich hatte vor so 150-250€ auszugeben.

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Sa 21. Nov 2009, 22:06

lbrinkma hat geschrieben:Ich blicke durch die Homepage von Garmin nicht durch und weiß nicht ihn wir fern die etrex paperless Geocaching unterstützt. :hilfe:
Gar nicht.

Wenn Du paperless cachen möchtest, sollte es das Oregon oder das Dakota werden.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Die C-SAU Bande
Geomaster
Beiträge: 553
Registriert: Sa 5. Jan 2008, 16:56
Kontaktdaten:

Re: Welches GPS Gerät ohne Schnickschnack ist zu empfehlen ?

Beitrag von Die C-SAU Bande » Sa 21. Nov 2009, 22:07

Also ich hatte einen Fujitsu Siemens N560 mit SIRF III Chipsatz. Ich bin wirklich froh, dass ich jetzt eine Oregon 300 habe (egal mit welchem Chipsatz): Nach 11 Sekunden gebootet und Navigationsbereit, Touchscreenbedienung (Du willst wirklich von touchscreen zurück auf Joystick und wenige Tasten?), Custom Maps, bzw. Karten von http://www.openstreetmap.org.

Nur bei strömenden Regen im Laubwald hatte ich eine Abweichung von mehr als 20 Metern. Ich möchte nichts anderes mehr haben. (okay vielleicht einen O500 oder einen Dakota 20)

Wenn Du mit weniger zufrieden sein willst ...

Udo

ps.: ich hole schon mal Popcorn...
Garmin Oregon 650 4.60
PQ Converter 3.2.0.102
SGS6edge mit Cachesense

lbrinkma
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von lbrinkma » Sa 21. Nov 2009, 22:08

Ich glaube, ich harbe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte eingentlich inwiefern kann ich die Koordianten zum etrex überspielen.
Und welches GPS ist von den oben genannten zu empfehlen?

Gesperrt