Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Schnueffler » Sa 21. Nov 2009, 22:16

Mit einem entsprechenden Datenkabel kannst Du auf alle Geräte die Koordinaten überspielen. Beim etrex H ist dieses Datenkabel ein serielles, welches extra gekauft oder selber gebastelt werden muss. Bei allen anderen Geräten wird ein normales USB-Kabel benötigt. Hier ist auch die höhere Übertragungsgeschwindigkeit nötig, denn es muss ja das Kartenmaterial übertragen werden.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Werbung:
lbrinkma
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von lbrinkma » Sa 21. Nov 2009, 22:20

Schnueffler hat geschrieben:Mit einem entsprechenden Datenkabel kannst Du auf alle Geräte die Koordinaten überspielen. Beim etrex H ist dieses Datenkabel ein serielles, welches extra gekauft oder selber gebastelt werden muss. Bei allen anderen Geräten wird ein normales USB-Kabel benötigt. Hier ist auch die höhere Übertragungsgeschwindigkeit nötig, denn es muss ja das Kartenmaterial übertragen werden.
ok, das habe ich jetzt verstanden, schonmal danke dafür.

Aber welches Gerät würdest du nun empfehlen von den Geräten die ich oben angeführt habe oder villeicht gibt es ja noch weitere die ich jetzt noch nicht kenne?

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Welches GPS Gerät ohne Schnickschnack ist zu empfehlen ?

Beitrag von Schnueffler » So 22. Nov 2009, 06:24

MacKai hat geschrieben: Ich hätte also gerne zusätzlich zu dem iPhone noch ein Gps Gerät, was
  • gerade in abgelegenen Regionen (hier in Frankreich ist so ziemlich alles abgelegen ;) ), Gebirgen und in Wäldern eine genaue Position ermitteln kann.
  • Ausserdem wäre - glaube ich - u.a. ein elektronischer Kompass zu empfehlen - habe ich das richtig verstanden?
Satellitenmaps von Google maps integrieren kann (möglichst mit Integrierung der aktuellen Position) und dies auch Ohne Netzempfang - Geht das?
Dann solltest Du Dir ml das Oregon 300 oder größer anschauen. Die haben einen Kompass und können CustomMaps darstellen. Damit kann kan quasi alle Grafiken als eigene Karte in das GPS einbinden.

MacKai hat geschrieben:Wenn das mit den Satellitenmaps nicht so gehen sollte, wie ich mir das vorstelle, muss es halt auch mit einer Topokarte gehen. Ich habe nur festgestellt, daß ich mich über diese Satellitenmaps sehr schnell und einfach Orientieren kann. Deswegen meine Frage.
Wenn Du keine Custom Maps haben willst, dann reicht auch etrex vista HCx aus. Das hat einen Kompass und natürlich auch einen Kartenslot. Somit kannst Du topografische Karten von Garmin auf der Speicherkarte speichern, die Dir dann angezeigt werden. Damit kann man auch sehr gut navigieren.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Spidermil
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 20:33
Wohnort: Haßberge

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Spidermil » So 22. Nov 2009, 09:54

lbrinkma hat geschrieben:Aber welches Gerät würdest du nun empfehlen von den Geräten die ich oben angeführt habe oder villeicht gibt es ja noch weitere die ich jetzt noch nicht kenne?
lbrinkma hat geschrieben:- etrex vista hcx
- etrex legend hcx
- oregon 200
- dakota 10
Ich würde dir ganz klar den Oregon 200 empfehlen den habe ich auch und bin absolut zufrieden, weil er genial zu bedienen ist und viel mehr kann als ich bis jetzt brauche. Was noch kommt weiß man ja nie ;)
Preislich liegt er in der Mitte deiner Vorstellung, knapp 200€ bei Ama.... Kostenlose Karten (OSM) gibt es für fast jeden Zweck und sind kinderleicht aufzuspielen. Wenn du haupsächlich Cachen gehen willst ist das mit dem Fummelbildschirm ein Gedicht und auch prima abzulesen :schockiert: Ohne Karte möchte ich nicht mehr Cachen auch wenn die Abdeckung mit OSM nicht 100% ist, es wird aber täglich mehr. :gott:
Einen elektronischen Kompass brauchte ich bisher nicht und falls der im O200 nicht genau genug ist habe ich einen guten alten Spiegelkompass der funzt immer :???:
Bis denn da draussen, Gruss Spidermil

lbrinkma
Geonewbie
Beiträge: 7
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 21:37
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von lbrinkma » So 22. Nov 2009, 17:47

Spidermil hat geschrieben: Ich würde dir ganz klar den Oregon 200 empfehlen den habe ich auch und bin absolut zufrieden, weil er genial zu bedienen ist und viel mehr kann als ich bis jetzt brauche.
Der Oregon 200 war auch mein Favoriet.

Wie sieht es denn in Sachen genauigkeit aus? Ist dies der Grund, weil so viele Cacher sich ein GPSMap 60 Cx oder CSx kaufen? :???:

crazybear and honey
Geomaster
Beiträge: 534
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 21:15
Kontaktdaten:

Garmin Oregon 550t

Beitrag von crazybear and honey » So 22. Nov 2009, 18:20

Hallo Leute,

ich möchte mir das Garmin Oregon 550t anschaffen.

Gibt es hier schon irgenwelche Erfahungswerte?
Wie siehts mit Topo Karten aus? Zum Kauf sind die ja richtig heftig.

Habt ihr eventuell andere Kaufvorschläge?

Gruß René

MacKai
Geocacher
Beiträge: 40
Registriert: Sa 21. Nov 2009, 20:33

Re: Welches GPS Gerät ohne Schnickschnack ist zu empfehlen ?

Beitrag von MacKai » So 22. Nov 2009, 19:52

Schnueffler hat geschrieben: Dann solltest Du Dir ml das Oregon 300 oder größer anschauen. Die haben einen Kompass und können CustomMaps darstellen. Damit kann kan quasi alle Grafiken als eigene Karte in das GPS einbinden.

Wenn Du keine Custom Maps haben willst, dann reicht auch etrex vista HCx aus. Das hat einen Kompass und natürlich auch einen Kartenslot. Somit kannst Du topografische Karten von Garmin auf der Speicherkarte speichern, die Dir dann angezeigt werden. Damit kann man auch sehr gut navigieren.
Danke Schnueffler. Die Geräte von Garmin können demzufolge keine CustomMaps darstellen? - oder sind die Oregon Geräte in diesem Falle einfach nur besser?

MacKai

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Welches GPS Gerät ohne Schnickschnack ist zu empfehlen ?

Beitrag von Schnueffler » So 22. Nov 2009, 20:14

MacKai hat geschrieben:Danke Schnueffler. Die Geräte von Garmin können demzufolge keine CustomMaps darstellen? - oder sind die Oregon Geräte in diesem Falle einfach nur besser?
Die etrex-Serie ist auch von Garmin, genau wie die Oregons. Aber die etrex-serie kann das einfach nicht. Dazu musst Du schonä die "größere" Oregon-serie nehmen, wenn Du CustomMaps haben willst.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Garmin Oregon 550t

Beitrag von Schnueffler » So 22. Nov 2009, 20:18

crazybear and honey hat geschrieben:Gibt es hier schon irgenwelche Erfahungswerte?
Wie siehts mit Topo Karten aus? Zum Kauf sind die ja richtig heftig.

Habt ihr eventuell andere Kaufvorschläge?
Zum Kaufen gibt es nur die Topo Maps von Garmin oder die entsprechende CityNavigator. Mir sind keine anderen käuflich erwerbbaren karten bekannt. Du kannst höchstens noch die freien OpenStreeMaps verwenden. Dazu gibt es hier aber auch mehrere Threads und ein eigenes forum, wo Du das alles nachlesen kannst.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Spidermil
Geomaster
Beiträge: 350
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 20:33
Wohnort: Haßberge

Re: Kaufberatung GPS

Beitrag von Spidermil » So 22. Nov 2009, 20:22

lbrinkma hat geschrieben:Wie sieht es denn in Sachen genauigkeit aus?
Das mit der Genauigkeit solltest du nicht so genau nehmen :roll: Nein, im Ernst, die Genauigkeit ist sehr gut und du hast auch recht fix nen Fix :^^: Habe Kollegen mit EtrexH oder Colorado und da kann der 200er locker mit, wenn nicht sogar besser, was jedoch nur Ansichtsache ist.
Die Genauigkeit welche die Geräte anzeigen, 3m oder 5m heißen nicht unbedingt dass du mit 3m dem Cache näher bist als der Andere, oder umgekehrt.
Das hängt noch von anderen Umständen ab!!
Für ca. 200€ kaufst du da wirklich ein Spitzengerät das fast alles hat was Frau zum Cachen braucht. :ops:
Bis denn da draussen, Gruss Spidermil

Gesperrt