Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung Garmin GPS Dezember 2009

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: GPS Gerät Auswahl

Beitrag von cterres » Do 11. Mär 2010, 16:02

Die einzig passende Kombination ist der Oregon 300, 400t, 450, 450t, 550, 550t, der Dakota 20 und der Colorado 300.
Mit dem Edge könntest Du im prinzip Geocachen gehen, aber das geht dann über die Grundfunktionen nicht hinaus.

Die Trainingsfunktionen des Edge sind deutlich vielfältiger als bei der Kombination Oregon, Dakota oder Colorado und Brustgurt. Du wirst dich also entweder auf dem einen oder dem anderen Gebiet einschränken müssen oder aber zwei Geräte anschaffen.

Nimm doch also zum Training einen Edge 305 oder 500 (ohne Kartendarstellung) denen der Brustgurt beiliegt.
Bei den Outdoor-Geräten müsstest Du diesen nämlich separat erwerben.
Dazu könntest Du ein Zweitgerät anschaffen, das den Geocaching-Teil besser bewältigt.
Etwa aus Preisgründen den Dakota 20.
Zusammen mit dem Edge 500 als Paket mit dem Gurt ist das für 500 Euro zu bekommen.
Da sollte man auch Verhandlungsgeschick beim Händler zeigen, wenn man Rabatt durch den größeren Kauf haben will.

Die Fahrradhalterung die dem Edge beiliegt, gestattet auch eine Befestigung am Vorbau.
Die Halterung für den Dakota (Oregon und Colorado haben die selbe) passt besser an die Lenkstange.
Da beide Geräte recht kompakt sind, liesse sich das auch als Paar nutzen. Das macht dann aber nur sinn, wenn der Dakota für Autorouting oder Kartendarstellung genutzt werden soll.

Ach ja, der Einwand mit den Handschuhen stimmt schon, aber bei den dünnen Radler-Modellen klappt das ganz gut.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Werbung:
elTorito
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 10:09
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Re: GPS Gerät Auswahl

Beitrag von elTorito » Do 11. Mär 2010, 17:08

Hallo cterres,

nachdem ich nun einige Tests und Blogs gelesen habe, hab ich das Edge 705 nun Spontan gekauft im Bundle :schockiert: Bei der ganzen Recherche habe ich den GC Teil doch erheblich verdrängt. Im Nachhinein nicht soooo schlimm, denn derzeit mache ich GC mit einem E51 und externen Bluetooth, und der Software Geocaching Live (viel mehr als Grundbedarf geht damit auch nicht) , wenigstens kann das Edge Peilen ? Ein Fortschritt zu meiner Handy GC Lösung :lachtot: ... Naja... ich hoffe ich bereue den Kauf nicht. Habe ja so einiges gelesen was fehler, Abstürze usw angeht.

Radcomputer , Trittfrequenzmesser und Herzfrequenz Kauf stand eh an... Die Halterung fürs Bike soll auch recht stabil sein, sowie das Edge ansich auch. Das Geocaching verbinde ich eh meistens mit dem Sport, also mit dem Rad oder Inline Skates zu den Caches, oder Spaziergang mit der Freundin hin. Sollte reichen, habe das eh ein wenig vernachlässigt (Mann kann auch zu viele Hobbys haben) .

Vielen dank nochmal für deine Antwort.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: GPS Gerät Auswahl

Beitrag von cterres » Do 11. Mär 2010, 17:56

Das Edge 705 ist das beste GPS für den Radsport.
Ein Fehlkauf war das also ganz sicher nicht.
Nur was Geocaching betrifft, wird es keine Riesenhilfe sein.
Da wird dein Handy noch eine Weile herhalten müssen.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2349
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Garmin GPS Dezember 2009

Beitrag von upigors » Do 18. Mär 2010, 10:43

Schnueffler hat geschrieben: Bei den Oregon und Dakota kann man mehrere Karten in verschiedenen Dateien auf der Speicherkarte haben......
das hab ich schonmal gelesen.... die müssen irgendwie anders benannt werden dann, oder?
hab jetzt ne topo und cn via mapsource zusammengefügt und drauf gebracht aber mich würde interessieren was genau ich beachten muss wenn ich jetzt noch ne osm dazu bringen will.
Danke
Bild..Bild

Benutzeravatar
Elbe1
Geocacher
Beiträge: 188
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 14:49

Re: Kaufberatung Garmin GPS Dezember 2009

Beitrag von Elbe1 » Do 18. Mär 2010, 10:50

Moin, Moin
upigors hat geschrieben:
Schnueffler hat geschrieben: Bei den Oregon und Dakota kann man mehrere Karten in verschiedenen Dateien auf der Speicherkarte haben......
das hab ich schonmal gelesen.... die müssen irgendwie anders benannt werden dann, oder?
Danke
Die Namen der Dateien sing egal, die Erweiterung muß aber immer IMG lauten, z. B. osm.img für eine OSM-Karte :-)

Gruß

Kay
Dakota 20 mit OSM (kostenlos), Samsung GT-I5800 mit c:geo (Spende) und GCDroid, GSAK (bezahlt)

I say NO to Nanos!

Benutzeravatar
upigors
Geowizard
Beiträge: 2349
Registriert: Mo 24. Sep 2007, 15:52
Wohnort: 39326 Hohenwarsleben
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Garmin GPS Dezember 2009

Beitrag von upigors » Do 18. Mär 2010, 11:00

danke :D
Bild..Bild

Mikele416
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Mai 2009, 07:18
Wohnort: Marktoberdorf

Re: GPS Gerät Auswahl

Beitrag von Mikele416 » Fr 19. Mär 2010, 21:38

Hallo,
elTorito hat geschrieben:Die Halterung fürs Bike soll auch recht stabil sein
das stimmt absolut - jedenfalls für 12 bis 18 Monate. Dann bricht der Clip ab, und Dein Edge fliegt möglicherweise runter.

Aus diesem Grund habe ich meine Fahrradhalterung ganz leicht schräg angebaut, so dass der Edge im Ernstfall in der Halterung bleibt.

Ansonsten habe ich mit dem 705 beim Radeln nur gute Erfahrungen gemacht - ein Absturz in knappo zwei Jahren war bislang alles.

Viele Grüße
Mikele

elTorito
Geocacher
Beiträge: 15
Registriert: Mo 3. Nov 2008, 10:09
Wohnort: Kaarst
Kontaktdaten:

Re: GPS Gerät Auswahl

Beitrag von elTorito » Mo 22. Mär 2010, 14:16

Mikele416 hat geschrieben:Hallo,
elTorito hat geschrieben:Die Halterung fürs Bike soll auch recht stabil sein
das stimmt absolut - jedenfalls für 12 bis 18 Monate. Dann bricht der Clip ab, und Dein Edge fliegt möglicherweise runter.

Aus diesem Grund habe ich meine Fahrradhalterung ganz leicht schräg angebaut, so dass der Edge im Ernstfall in der Halterung bleibt.

Ansonsten habe ich mit dem 705 beim Radeln nur gute Erfahrungen gemacht - ein Absturz in knappo zwei Jahren war bislang alles.

Viele Grüße
Mikele
Hallo Mikele,

wie meinst du "ganz leicht schräg"?
Ich habe die Fahrradhalterung auf dem Vorbau montiert.

Habe auf MTB News neulich gelesen das jemand einen Edge Totalausfall hatte nach Bruch der Halterung (das Teil flog wohl den Abgrund runter) , seitdem überlege ich auch schon wie ich das Edge noch zusätzlich absichern könnte, zumindest wenn es richtig ins Gelände mit dem Mountainbike geht

Bis jetzt habe ich den Kauf des Edge 705 noch nicht bereut , Navigation klappt auf Basis von openmtb Maps, Track nachfahren mit Abbiegehinweise klappt, die Trainingauswertung ist Super, da bleiben fast keine Wünsche offen, auch die Trainingsplanung...

Als nächster Outdoor Test steht ein Geocache mit dem Edge an, cterres hat recht damit das das Gerät nicht so wirklich für GC geeignet ist, viel mehr als Wegpunkte speichern und ansteuern ist nicht drin.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Kaufberatung Garmin GPS Dezember 2009

Beitrag von cterres » Mo 22. Mär 2010, 19:35

Binde zur zusätzlichen Absicherung einen oder zwei Kabelbinder um Gerät und Rohr, das entlastet dann die Halterung zusätzlich. Ein stramm sitzendes Gummi würde auch gehen.

Für so wilde Ritte ist der Edge aber auch nicht konzipiert. Eher fürs Zeitfahren.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
konsumkind84
Geocacher
Beiträge: 99
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 11:56
Wohnort: Limburg a. d. Lahn

Oregon 550 oder Dakota 20

Beitrag von konsumkind84 » Mi 24. Mär 2010, 22:00

Hallo zusammen,

mein Vista HCx ist gerade bei Garmin eingeschickt, weil sich das Gummi löst. Da ich nicht davon ausgehe, dass es bei einem Austauschgerät besser wird, überlege ich, mir ein neues GPS zu kaufen und somit auch ein Hardware Upgrad zu fahren. Besonders Interessiert mich das Paperless Caching. Ich habe jedoch erstmal mindestens zwei Fragen.

1. Was bringt das Oregon 550 fürs GeoCachen mit, was das Dakota 20 nicht hat?
2. Mit den City Navigations Karten konnte ich auch mein Vista prima als Navi nutzen (besonders auf dem Motorrad). Leider konnte ich da nicht wie bei einem normalen Navi auswählen, dass Autobahnen gemieden werden sollen. Geht so etwas beim Oregon oder Dakota?

Über Antworten freue ich mich
Tobi
Bild

Gesperrt