Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

The New Cachers
Geowizard
Beiträge: 1044
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 11:27

Re: Oregon kaufen oder auf Montana warten?

Beitrag von The New Cachers » Do 7. Jul 2011, 17:27

cstemberg hat geschrieben:Das kann wohl niemand so genau beantworten, da es hier im Forum noch keiner in den Händen hielt. ...
Auf dem MEGA in Ulm war auch Garmin vertreten, und da konnte man das Montana Live und in Farbe bestaunen, und auch nötigenfalls "begreifen".

Das ist schon ein wuchtiger Prügel! Für's Auto wohl OK, aber einfach mal "schnell in die Hosentasche" geht wohl nur bei großen Hosentaschen, oder wenn man angeben will :ops:

Und ob es dafür auch eine "aufhängung" gibt wie bei den Orgeons etc...

Mir wäre es zu groß.
iFinderGo2->60CSx-> Dakota20-> Oregon450 & Oregon 700
PocketWeb->FSC T830->Samsung NC10 ->Ideos X3-> LG Optimus L7->Motorola Moto G-> Huawei P8 Lite-> Honor 6X mit GDAK und c:geo

Werbung:
wo-SiMa-hier
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Jul 2011, 19:40

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von wo-SiMa-hier » So 10. Jul 2011, 18:30

Hab jetzt das Dakota20 von meinem Cousin ausgeliehen, und muss sage: ich hätte mir mehr erwartet. Gut, man muss sich wahrscheinlich erst mal ne Zeit damit beschäftigen aber wie ist es wenn ich einen Multi oder Koordinaten für einen Parkplatz mit im Text habe? Wird das nicht als Wegpunkt erkannt? Ist ja doof wenn man das dann trotzdem selbst eingeben muss.
Gibt es ein GPS Gerät, bei dem die Funktion ähnlich wie beim IPhone ist? Wo man quasi die Infos eingibt und das ganze dann "berechnet" wird, damit man die neuen Koordinaten hat. Oder ist das zu viel verlangt?

Grüße

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Schnueffler » So 10. Jul 2011, 18:51

In der Cachebeschreibung kann kein GPS Koordinaten als Wegpunkt erkennen. Koordinaten müssen immer extra angegeben werden.

Was willst du für Infos eingeben? Was soll berechnet werden? Von welcher App redest du beim iphone?
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Brüllhamster
Geocacher
Beiträge: 101
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 17:49

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Brüllhamster » So 10. Jul 2011, 21:59

wo-SiMa-hier hat geschrieben:Hab jetzt das Dakota20 von meinem Cousin ausgeliehen, und muss sage: ich hätte mir mehr erwartet. Gut, man muss sich wahrscheinlich erst mal ne Zeit damit beschäftigen aber wie ist es wenn ich einen Multi oder Koordinaten für einen Parkplatz mit im Text habe? Wird das nicht als Wegpunkt erkannt? Ist ja doof wenn man das dann trotzdem selbst eingeben muss.
Gibt es ein GPS Gerät, bei dem die Funktion ähnlich wie beim IPhone ist? Wo man quasi die Infos eingibt und das ganze dann "berechnet" wird, damit man die neuen Koordinaten hat. Oder ist das zu viel verlangt?

Grüße
Die Garmin Geräte können das alle nicht so komfortabel wie einige Geocaching Apps fürs Smartphone. Traurig aber wahr. Aber man kommt damit auch so ganz gut zu recht. Letzten Endes meist nur eine Sache der Bequemlichkeit.

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6169
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Eastpak1984 » So 10. Jul 2011, 22:17

Die Geräte können den Wegpunkt anzeigen und für die Navigation nutzen, wenn der Owner die KO auch als Wegpunkt angibt, und nicht nur frei in den Text reinschreibt.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

wo-SiMa-hier
Geocacher
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Jul 2011, 19:40

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von wo-SiMa-hier » So 10. Jul 2011, 23:08

Eastpak1984 hat geschrieben:Die Geräte können den Wegpunkt anzeigen und für die Navigation nutzen, wenn der Owner die KO auch als Wegpunkt angibt, und nicht nur frei in den Text reinschreibt.
Das hab ich auch gerade entdeckt :roll:

Bin jetzt aber immer noch am überlegen welches Gerät wohl am geschicktesten wäre. Hab gerade mal noch nach Magellan geschaut, dazu aber nicht viel an Beschreibung bzw. an Bewertung gefunden, nur dass sie eben keinen richtigen Kompass haben.

Wichtig wäre mir, dass es die Karten auch kostenlos gibt, wie es bei Garmin der Fall ist. Die Akkulaufzeit beim Dakota20 find ich etwas schwach, schon nach 3 Std. hat er ein Signal gegeben :sad2:
Wenn möglich sollte das neue Gerät keine Probleme unter Linux haben. Welches kommt da in Frage, bzw. ist dafür gar nicht geeignet?
Was haltet ihr von dem Lowrance Endura Safari? (oder gehört die Frage nicht hierher?)

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6169
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Eastpak1984 » So 10. Jul 2011, 23:36

Sämtliche nicht-Garmin-Fragen gehören hier nicht rein :p
Dass ein Dakota schon nach 3h die Grätsche macht ist alles andere als normal. Prüf mal die Batterieeinstellungen, und verwende Markenakkus (Eneloop wird oft empfohlen).

Ich kenn mich mit Magellan-Geräten nicht aus, aber dass selbst die Großen keinen Kompass dabei haben sollen, halte ich für unglaubwürdig.
(Nachtrag: Also die Explorist-Geräte kommt natürlich ab dem 610er MIT einem elektronischen 3-Achsen-Kompass daher. Du solltest besser recherchieren :D )
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von kiozen » Mo 11. Jul 2011, 08:35

wo-SiMa-hier hat geschrieben:
Eastpak1984 hat geschrieben:Die Geräte können den Wegpunkt anzeigen und für die Navigation nutzen, wenn der Owner die KO auch als Wegpunkt angibt, und nicht nur frei in den Text reinschreibt.
Das hab ich auch gerade entdeckt :roll:
Die Geräte können es nicht. Software wie QLandkarte GT oder OCM schon.
wo-SiMa-hier hat geschrieben: Wenn möglich sollte das neue Gerät keine Probleme unter Linux haben. Welches kommt da in Frage, bzw. ist dafür gar nicht geeignet?
QLandkarte GT unterstützt eine große Palette an Garmin Geräten. Siehe auch:

http://www.qlandkarte.org/index.php?opt ... &Itemid=18

Neuere Geräte wie Oregon, Dakota, 62/78er werden als USB Laufwerk erkannt. Die Daten werden in das Dateisystem kopiert.
wo-SiMa-hier hat geschrieben: Was haltet ihr von dem Lowrance Endura Safari? (oder gehört die Frage nicht hierher?)
Richtig erkannt. Gehört nicht hier her. Im Lowrance Forum bekommst Du bestimmt die beste Auskunft (http://forum.in-touch-with-adventure.de/)

Philzlaus
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 13:40

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Philzlaus » Mo 11. Jul 2011, 10:20

Gibts an und für sich ein Gerät welches Wasserdicht ist zum tauchen bis max 10m?

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Schnueffler » Mo 11. Jul 2011, 10:24

Warum willst du das Gerät mit unter Wasser nehmen? da wirst Du eh keinen GPS-Empfang haben.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Gesperrt