Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Bölla
Geonewbie
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 12:05

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Bölla » Di 13. Sep 2011, 11:42

Guten Tag !

Vielen dank für die Zahlreichen detaillierte antworten . Dank euch haben wir beschlossen das gesamtpacket

Garmin Oregon 450 + Topo Deutschland für 379 Eu unsern Sohn zu seinen Geb zu kaufen . Ohne die Hilfe dieses Forums hätten wir viel mehr Geld ausgegeben , da wir nicht wussten das es ein gesamtpacket auch zu kaufen gibt .

ihr seid klasse macht weiter so !

Gruss aus Bayern Anette

Werbung:
Khezul
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Di 7. Jun 2011, 19:57

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Khezul » Di 13. Sep 2011, 19:56

Hey Leute,

eigentlich wollten wir uns bereits letzten Monat das neue eTrex 20 von Garmin zulegen, aber irgendwie gibt es das nirgends. Wir finden auch nirgendwo eine Meldung, wann und wo das Gerät erhältlich ist. Wisst ihr da Genaueres? Kommt es überhaupt?

Lohnt es sich, zu warten, oder könnt ihr ein ähnlich gutes Gerät für Einsteiger empfehlen, dass aber auch paperless Cachhing haben sollte.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von cterres » Di 13. Sep 2011, 20:03

Es ist empfehlenswert und da das Erscheinen von Heute an in ca. 1-2 Wochen geplant ist, lohnt sich ein Umschwenken eigentlich kaum. Auslieferung an den Handel beginnt europaweit ab nächster Woche.
Vereinzelt kann es daher bei manchen Händlern noch ein paar Tage länger dauern, bis die Geräte verfügbar sind.
Als Alternative bietet sich der eXplorist 310 von Magellan an oder der Endura Out&Back von Lowrance.
Beide bieten gute Geocaching-Unterstützung, kostenlose OSM-Karten und liegen preislich unter 200 Euro.
Den eXplorist 310 findet man besonders preiswert (€180) bei eBay und Amazon und den Endura Out&Back bei Globetrotter.de (€170).
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Marquis van Pilsen
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Sep 2011, 15:59

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Marquis van Pilsen » So 18. Sep 2011, 16:12

Moin @ all,

seit etwa 3 Monaten bin ich nun neu in diesem Hobby und muss zugeben, dass ich bislang immer mit meinem Nokia N8 Caches gesucht habe. Alles in allem ist das doch eine recht bequeme Sache. Man kann noch vor Ort die Webseite aufrufen und in aller Ruhe sofort loggen, Bilder hoch- und Spoilerbilder (ja, manchmal brauche ich sie) runterladen, ruckzuck das Kartenmaterial wechseln, etc. Eigentlich könnte ich zufrieden sein, wäre da nicht meine Neigung alles noch irgendwie zu verbessern.

Das Problem ist, dass mich das Handy unter freiem Himmel zwar zuverlässig bis zum Cache bringt, aber sobald ich im engen Stadtgebiet bin oder im "Wald" (da reicht es schon, wenn ich unter einem großen Baum stehe) ist es mit der Genauigkeit dahin. Die Anzeige springt etwa im Bereich von 10 - 15 Metern.

Bringt ein GPSr in diesem Fall wirklich eine Verbesserung oder ist das einfach systembedingt so? Ich möchte nur ungern EUR 300,-- bis 400,-- ausgeben und dann festellen, dass es sich eigentlich nicht gelohnt hat.

Wäre dann das GPSmap 62s eine gute Wahl oder gibt es in dem Preisbereich besseres von Garmin?

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6169
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Eastpak1984 » So 18. Sep 2011, 16:15

Marquis van Pilsen hat geschrieben:... und in aller Ruhe sofort loggen
Für dich mag das schön sein, für einen Durchschnittlichen Owner sind solche Kurzlogs die Pest.
Eigentlich könnte ich zufrieden sein, wäre da nicht meine Neigung alles noch irgendwie zu verbessern.
Zufrieden? So lange, bis du im Wald keinen Handyempfang hast, oder das Gerät wegen fehlender Robustheit durch eine kleinen Unachtsamkeit Edelschrott ist.
Wäre dann das GPSmap 62s eine gute Wahl oder gibt es in dem Preisbereich besseres von Garmin?
Das Oregon 450 spielt in etwa in der gleichen Liga.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Marquis van Pilsen
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 11. Sep 2011, 15:59

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Marquis van Pilsen » So 18. Sep 2011, 17:23

@Eastpak1984:

Du hast völlig recht. Kurzlogs sind nicht schön. Allerdings kann ich auf dem Handy durchaus längere Texte tippen.

Vielen Dank auch für Deine erschöpfende Auskunft auf meine beiden Fragen.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von cterres » So 18. Sep 2011, 18:43

Wenns nur um besseren Empfang geht, reicht schon ein Dakota 20 von Garmin den man bereits ab 200 Euro bekommt.
Der hat dann auch Kompass, Barometer und kann Karten anzeigen.
Es geht sogar noch preiswerter.
Für rund 120 Euro gibt es ab Oktober den etrex 10, der im Gegensatz zu seinem Vorgänger etrex H immerhin eine rudimentäre Karte zeigt, Geocache-Infos ebenso aber die komplett und mit einem modernen USB-Anschluss auch mit jedem PC ( oder Mac) kommunizieren und mit Daten gefüllt werden kann. Dessen Empfänger steht den teureren Modellen ebenfalls in nichts nach.
Es fehlen nur ein paar Zusatzfunktionen wie eben Kartenerweiterung, Magnetkompass und Barometer und ebensten Farbdisplay.
Zusätzlich zum Handy wäre der Schwarzweiss-Etrex aber sicher eine passende Ergänzung.

Der GPSmap 62s ist in Sachen Empfang kaum besser als billigere Modelle.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Garmin GPS Gerät

Beitrag von raziel28 » So 18. Sep 2011, 23:10

Hallo zusammen,

nach ersten, erfolgreichen GC-Funden mithilfe meines Handy GPS (Ovi Map AFTrack, Nokia 5800) plane ich nun die Anschaffung eines, na sagen wir mal, vollwertigen GPS-Gerätes, welches präziser arbeitet als die Handylösung und auch mehr Betriebszeit hat.

Nun fiel zunächst die Wahl auf das Garmin GPSMap 62st. Die Frage hier ist jedoch, lohnt sich die Anschaffung gegenüber einem älteren, vllt gebrauchten 60er, wenn man mal folgende Anforderungen zugrunde legen möchte:
- detaillierte Wanderkarte
- eingebauter Kompass
- Akkulaufzeit >18h
- 'ordentliche' Schnittstelle zum PC

Wie sehen das die Praktiker unter Euch?
Bild

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Garmin GPS Gerät

Beitrag von kiozen » Mo 19. Sep 2011, 09:28

raziel28 hat geschrieben: Nun fiel zunächst die Wahl auf das Garmin GPSMap 62st. Die Frage hier ist jedoch, lohnt sich die Anschaffung gegenüber einem älteren, vllt gebrauchten 60er, wenn man mal folgende Anforderungen zugrunde legen möchte:
Das 't' bringt meiner Meinung nach wenig. Wenn man sehr viel in unterschiedlichen Ländern unterwegs ist, ok, aber sonst nicht.

raziel28 hat geschrieben: - detaillierte Wanderkarte
Gegenüber dem 60er kann das 62er Rasterkarten. Gerade beim Wandern sehr praktisch.
raziel28 hat geschrieben: - eingebauter Kompass
Der 3Achsen Kompass beim 62er ist lageunabhängig gegenüber dem 2Achsen Kompass beim 60er
raziel28 hat geschrieben: - Akkulaufzeit >18h
Sind in etwa gleich. 18h gehen schon mit sehr guten Akkus und allen Stromsparfunktionen. Bei Akkus mit etwas Erfahrung ist eher mit weniger zu rechnen.
raziel28 hat geschrieben: - 'ordentliche' Schnittstelle zum PC
Beim 62er werden Daten über das Dateisystem (USB Massenspeicher) ausgetauscht. Beim 60er über ein proprietäres USB Protokoll. Das hat Vor- und Nachteile. Die durchwegs portablere Lösung ist das 62er.

Grüße

Oliver

Benutzeravatar
raziel28
Geomaster
Beiträge: 915
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 12:31
Wohnort: Wohnort

Re: Garmin GPS Gerät

Beitrag von raziel28 » Mo 19. Sep 2011, 12:05

Hallo Oliver,

hab Dank für die schnelle und zielführende Antwort.
Vllt noch ein paar anmerkende Fragen dazu...
Das 't' bringt meiner Meinung nach wenig. Wenn man sehr viel in unterschiedlichen Ländern unterwegs ist, ok, aber sonst nicht.
Ok... im Produktvergleich bei Garmin finde ich als signifikanten Unterschied nur Preloaded Maps No bzw Yes. Mhh, man möge mir die vllt dämliche Frage verzeihen...heisst das im Regelfall, ich kaufe ein Gerät und brauche dann erst nochmal Karten dafür??
Ich meine, wenn ich was spezielles haben will, z.B. detailkarten einer Umgebung mag ich das vllt noch verstehen.
Gegenüber dem 60er kann das 62er Rasterkarten. Gerade beim Wandern sehr praktisch.
Zum Verständnis, Rasterkarten sind 'bildhafte' Karten, also wie Scannings, die man ähnlich wie Google Earth Overlays an bekannten Punkten kalibrieren muss?
Sind in etwa gleich. 18h gehen schon mit sehr guten Akkus und allen Stromsparfunktionen. Bei Akkus mit etwas Erfahrung ist eher mit weniger zu rechnen.
Naja, da die Geräte mit normalen Akkus arbeiten (?) fallen ja ein paar Ersatzakkus nicht ins Gewicht.
Beim 62er werden Daten über das Dateisystem (USB Massenspeicher) ausgetauscht. Beim 60er über ein proprietäres USB Protokoll. Das hat Vor- und Nachteile. Die durchwegs portablere Lösung ist das 62er.
Dankeschön. Dann spricht einiges mehr als ich dachte für das 62er.
Bild

Gesperrt