Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Laura
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 10:48

Oregon 450. Oder doch Vista 30? Jetzt zweifel ich doch..

Beitrag von Laura » Do 1. Dez 2011, 09:59

Hallo Leute,

ich fliege Montag geschäftlich die USA und habe mir ein Oregon 450 vom Black Friday fuer rund 170 Euro zurücklegen lassen. Jetzt zweifel ich doch etwas ob ich nicht besser das Extrex 30 hätte nehmen sollen. Das kostet so um 240 Euro.

Im Moment benutze ich ein Etrex Vista hcx und bin eigentlich recht zufrieden. Ich mag die 'follow road' Funktion im Auto und zum Cachen gehts gut. Aber es ist schon ziemlich ungenau und hat einen enormen Drift. Aber ich will auch paperless Cachen, und der Bildschirm ist schon arg klein. Und es wird langsam alt, geht oft aus oder der Bildschirm hat ziemlich oft Anzeigenfehler. Die 'follow road' Funktion schickt mich in letzter Zeit oft in Privataufritte aber schweigt dafür an Kreuzungen.


Vorteil Oregon:
Grosser Bildschirm
Chirp und Whereigo
Firmware wird wohl ausgereifter sein

Vorteil Vista 30:
kleiner und leichter
Batteriedauer

Wie schlimm ist der Drift beim Oregon relativ zum Vista hcx? Wie lange geht die Batterie mit wenn man unnötige Dinge ausschaltet? Kann man eine Kordel ans Oregon machenwie ans HCX? Was würdet ihr aussuchen?

Werbung:
Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6169
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Oregon 450. Oder doch Vista 30? Jetzt zweifel ich doch..

Beitrag von Eastpak1984 » Do 1. Dez 2011, 10:22

Laura hat geschrieben:ich fliege Montag geschäftlich die USA und habe mir ein Oregon 450 vom Black Friday fuer rund 170 Euro zurücklegen lassen.
Schicker Preis!
http://geizhals.at/deutschland/497272
Jetzt zweifel ich doch etwas ob ich nicht besser das Extrex 30 hätte nehmen sollen. Das kostet so um 240 Euro.
... und damit 10 EUR mehr als hier in Deutschland?
http://geizhals.at/deutschland/680269
Davon würde ich abraten...
Im Moment benutze ich ein Etrex Vista hcx und bin eigentlich recht zufrieden. Ich mag die 'follow road' Funktion im Auto und zum Cachen gehts gut.
Routing können beide, wie auch Paperless Caching, welches das eTrex Vista HCx nicht konnte.
Aber es ist schon ziemlich ungenau und hat einen enormen Drift.
Eigentlich ists als recht stabil und zuverlässig bekannt... Firmware ist aktuell?
Vorteil Oregon:
[...]
Chirp und Whereigo
Das eTrex 30 versteht ebenfalls Chirp.

Auch interessant für dich:
http://www.gps-kassel.de/vergleich.php? ... 0-00970-23
Kann man eine Kordel ans Oregon machenwie ans HCX?
Ja, siehe auch http://www.dosenfischer.de/2010/07/08/g ... aeteschutz
Was würdet ihr aussuchen?
Zuerst den passenden Thread zu den Kaufempfehlungen, und dann bei den o.g. Preisen ganz klar das Oregon!
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

Benutzeravatar
Ralfbert
Geoking
Beiträge: 11604
Registriert: Do 22. Apr 2010, 18:32
Wohnort: 12161 Berlin

Re: Oregon 450. Oder doch Vista 30? Jetzt zweifel ich doch..

Beitrag von Ralfbert » Do 1. Dez 2011, 10:27

Ich stand auch vor der Endscheidung und habe zum Oregon 450 gegriffen, bei meinem Vista loeste sich mal wieder der Gummi und Globi bot mir einen Umtausch an so bekam ich fuer 100 Euro Aufpreis ein nagelneues Oregon 450 mit 3 jahren Garantie, auf das Vista 30 haette ich warten muessen, das alte Vista gab es nicht mehr und ohne GPS geht bei mir nun mal nichts.
Mit der Genauigkeit bin ich sehr zufrieden, Chirp und Whereigo moechte ich auch nicht mehr missen. Eine Kordel (ich habe meine alte vom Vista genommen) kann man prima befestigen.
Strom braucht es schon mehr, ich habe imme volle Beleuchtung an und bin auf die Eneloops mit der hoeheren Kapazitaet umgestiegen, nehmme immer einmal Ersatz mit, musste jedoch noch nie wechseln.Wie es mit dem Drift ist kann ich nicht sagen, habe da noch keine negativen Erfahrungen gemacht, follow road benutze ich nie.
Also ich bin sehr zufrieden.
Das waren meine zwei Koerner Senf dazu.
BildBild

Laura
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 10:48

Re: Oregon 450. Oder doch Vista 30? Jetzt zweifel ich doch..

Beitrag von Laura » Do 1. Dez 2011, 10:38

Danke für deine Antwort!

Ich hatte mir das Oregon schon öfters mal angeschaut und fand es immer interessanter als mein Vista hcx. Als sich sehr spontan diese Reise ergab habe ich ohne viel nachzudenken zugeschlagen. :roll:

Ja, Firmware ist aktuell auf meinem Vista. Ich glaube es wird wirklich langsam alt, siehe die anderen von mir gelisteten Fehler. Wie schlimm ist der Drift bei der neusten Oregon Firmware?

Mit dem Etrex 30 habe ich mich noch garnicht beschäftigt, und je mehr ich lese desto unsicherer werde ich. Ich würde welches dann auch ganz bestimmt in den USA kaufen da ich jetzt keine Zeit habe Caches vorzubereiten und dort bei Ankunft (das Taxi vom Flughafen darf auf dem Weg zum Hotel beim GPS-Laden vorfahren :D) gleich einen Pocketquery laden will. Bis Sontag kriege ich hier wohl kein neues GPS mehr.

Ich bin immernoch überzeugt dass das Oregon perfekt für mich ist, aaaber... :zensur: :kopfwand:

Laura
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 10:48

Re: Oregon 450. Oder doch Vista 30? Jetzt zweifel ich doch..

Beitrag von Laura » Do 1. Dez 2011, 10:53

Ralfbert hat geschrieben:Ich stand auch vor der Endscheidung und habe zum Oregon 450 gegriffen, bei meinem Vista loeste sich mal wieder der Gummi und Globi bot mir einen Umtausch an so bekam ich fuer 100 Euro Aufpreis ein nagelneues Oregon 450 mit 3 jahren Garantie, auf das Vista 30 haette ich warten muessen, das alte Vista gab es nicht mehr und ohne GPS geht bei mir nun mal nichts.
Mit der Genauigkeit bin ich sehr zufrieden, Chirp und Whereigo moechte ich auch nicht mehr missen. Eine Kordel (ich habe meine alte vom Vista genommen) kann man prima befestigen.
Strom braucht es schon mehr, ich habe imme volle Beleuchtung an und bin auf die Eneloops mit der hoeheren Kapazitaet umgestiegen, nehmme immer einmal Ersatz mit, musste jedoch noch nie wechseln.Wie es mit dem Drift ist kann ich nicht sagen, habe da noch keine negativen Erfahrungen gemacht, follow road benutze ich nie.
Also ich bin sehr zufrieden.
Das waren meine zwei Koerner Senf dazu.
*kicher* nicht wirklich objektiv, aber solche positiven Berichte suche ich :D
Und ja, ich habe auch Superakkus auf meiner USA-Einkaufsliste stehen.

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von cterres » Do 1. Dez 2011, 12:41

(nach berechtigter Kritik habe ich die Androhung einer nuklearen Vernichtung gen Süddeutschland wegen Unverhältnismäßigkeit selbst entfernt)

Und jetzt zu etwas völlig anderem:
Da Laura schon schrieb, das Ihr der Bildschirm des etrex Vista HCX zu klein sei, wäre wohl der Oregon die vernünftigere Wahl.
Da passt auch mehr Text für "Paperless Caching" drauf.
Übrigens lassen sich alle neueren Modelle von Garmin auch bei Kauf in USA später auf die deutsche Sprache umstellen.
Zuletzt geändert von cterres am Do 1. Dez 2011, 12:58, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Laura
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 10:48

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Laura » Do 1. Dez 2011, 12:54

Tut mir leid dass du ins Nirvana geschrieben hast :ops:

Ja, Sprachumstellung glaube ich schon, aber mein momentanes GPS habe ich auch auf Englisch stehen. Das macht mir nichts aus.

Gesperrt