Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
Griffin
Geowizard
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 14:34

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Griffin » Fr 8. Okt 2010, 21:16

Ich habe auch zwei Geräte, da ich auf keinen Komfort eines der beiden Spezialisten verzichten möchte.
Gut, das bezahlt man dann leider auch. :nosmile:

Im Auto verwende ich übrigens ein TomTom.

Wenn du nur gelegentlich PKW-Routing benötigst, kannst du dir das Oregon ja durchaus nochmal überlegen. Es ist ein Kompromiss, aber es geht zumindest.
Light travels faster than sound, that's why some people appear bright, until you hear them speak.

Werbung:
Benutzeravatar
matzel82
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 00:38
Wohnort: 04435 Schkeuditz

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von matzel82 » So 10. Okt 2010, 17:49

Die neuen garmin 62er Serie.......

beherrschen diese die Darstellung der Spoilerfotos im Paperless cachen ?
Muss auch einfach zu handhaben sein, maximal die nutzung von Spoilersync.

Ich war heute mal Probeweise mit einem Oregon 300 unterwegs, dieses kann es aber nur etwas umständlich mit spoiler2poi.
Bild Bild

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von kiozen » Mo 11. Okt 2010, 10:01

matzel82 hat geschrieben:Die neuen garmin 62er Serie.......

beherrschen diese die Darstellung der Spoilerfotos im Paperless cachen ?
Muss auch einfach zu handhaben sein, maximal die nutzung von Spoilersync.

Ich war heute mal Probeweise mit einem Oregon 300 unterwegs, dieses kann es aber nur etwas umständlich mit spoiler2poi.

Funktioniert irgendwie über POIs. Bilder machen aber wegen des kleinen Displays wenig Spaß. Einen richtigen Bildbetrachter gibt es nicht und ist wohl auch nicht geplant. Das Konzept des 62er ist nicht wirklich auf Paperless ausgelegt. Auch wenn es die üblichen Ansätze zu einer Cacheverwaltung gibt. Zum komfortablen Cachen würde ich auf ein Oregon setzen.

Der Charme des 62er erschließt sich eher, wenn man im Gebirge mit Handschuhen oder schmutzigen Händen einfachen Zugriff auf das GPS braucht. Da ist der helle Bildschirm und die Tastatur ein Vorteil. Die 0815 Grundfunktionen gehen gut. Alles was komplizierter abläuft, wie Multicaches hat wohl noch seine Macken, oder ist eine kastrierte Version der Oregonsoftware.

Wenn man, wie ich vor einigen Jahren, jeglichen Anspruch an Garmingeräte über Bord geworfen hat und sich über jede halbwegs funktionierende Grundfunktion freut, kann man mit dem 62er wirklich was anfangen. Wenn man eine logische, durchdachte Firmware erwartet, die in allen Aspekten so gut wie keinen Wunsch offen lässt, wird man noch mehr Enttäuscht als beim Oregon.

Fazit: Anders durchwachsen als das 60er und nicht wirklich das Gerät für paperless Cachen. Zum Bergsteigen (Wegepunkte, Trackaufzeichnung, Rasterkarte, Anfahrt navigieren) zu gebrauchen.

HTH

Oliver

Benutzeravatar
matzel82
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 00:38
Wohnort: 04435 Schkeuditz

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von matzel82 » Mo 11. Okt 2010, 17:58

Dann wohl doch eher das Oregon 5xx ??
Bild Bild

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von kiozen » Mo 11. Okt 2010, 19:27

matzel82 hat geschrieben:Dann wohl doch eher das Oregon 5xx ??
oder einen iPod für Paperless. Die Geocaching App scheint ganz brauchbar zu sein. Das hat auch den Vorteil, dass das GPS nicht noch 1000 Dinge können muss, für die es nicht gemacht wurde. Damit reicht ein preiswerteres Gerät und man muss sich nicht ärgern, dass man zu viel für halbherzige Funktion ausgegeben hat.

Papier ist übrigens auch geduldig. Und für den Preis eines iPod oder Oregons kann man verdammt viel Papier kaufen. Die Umweltbilanz sieht wahrscheinlich auch besser aus ;)


Grüße

Oliver

Benutzeravatar
matzel82
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Fr 28. Dez 2007, 00:38
Wohnort: 04435 Schkeuditz

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von matzel82 » Mo 11. Okt 2010, 19:42

jetzt stell ich die Frage nochmal....

Oder doch besser das Oregon 5xx ?
Über iPhone red ich nicht. Oder auch iPod.....
Bild Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von cterres » Mo 11. Okt 2010, 20:15

Da der Bildschirm im 62er, 78er und Dakota eine recht niedrige Auflösung hat, wäre der Oregon als Bildbetrachter besser geeignet.
Du kannst Bilder auch auf den Erstgenannten betrachten, aber wie schon von Dir gemutmasst nur über Spoiler2POI und solche Scherze, aber das ist schon ziemlich winzig.
Die Oregons haben einen Bildbetrachter mit Vergrößerungsfunktion.
Da muss es nicht der Oregon 550 sein, es tut auch der 450 schon. Der 550 hätte nur zusätzlich noch die Kamera für eigene Bilder.
Das kann aber auch nicht schaden. Kostet nur eben einen Aufpreis.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Nightfrequency
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 13:05
Wohnort: NRW

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Nightfrequency » Di 12. Okt 2010, 21:15

Wie sieht es eigentlich mit der Auflösung aus, in der Kartendarstellung zwischen dem Dakota 20 und dem Oregon 450 mit Topo V4 ? Ist die Darstellung feiner bei dem 450er wegen dem grösseren Display oder sieht man keinen Unterschied ? :???: Das wäre für mich mal interessant einen Vergleich zu sehen wegen einer Neuanschaffung.

Viele Grüsse
Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von cterres » Mi 13. Okt 2010, 01:24

Klar sieht die Darstellung beim Oregon feiner aus.
Dort ist die Auflösung ja höher, das Display aber nur geringfügig größer.
Aber den Unterschied merkt man nur im direkten Vergleich und die niedrigere Auflösung hat eben den Vorteil, das man weniger Abhängig von der Hintergrundbeleuchtung wird. Das es bei den anderen Geräten pixeliger wird, stört meist gar nicht.

Ich suche mal ein paar Screenshots raus.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Nightfrequency
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Mo 26. Apr 2010, 13:05
Wohnort: NRW

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Nightfrequency » Mi 13. Okt 2010, 14:43

Vielen Dank für die schnelle Info ;) Ein paar Screenshots wäre nicht verkehrt, damit man mal den direkten Vergleich sieht :roll: Die Frage stellt sich nur, ob es wirklich Sinn macht ca. 60 - 70 Euro mehr auszugeben ?

Viele Grüsse
Bild

Gesperrt