Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

findnixmehr
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: So 18. Jul 2010, 20:57

Garmin GPS eTrex Vista HCx gut zum Geocachen ?

Beitrag von findnixmehr » Di 2. Nov 2010, 18:34

Hallo allerseits,
ich betreibe seit kurzem Geocaching und hab mit meinem eTrex h mittlerweile 50 Caches geloggt. Was mich auf Dauer aber stört, ist die fehlende Kartenfunktion. Da ich nicht mehr als 200€ ausgeben möchte, bin ich auf das Garmin GPS eTrex Vista HCx gekommen. Was meint ihr dazu? Ich brauche keinen "Mercedes" mit Schnickschnack, mir sind Karten wichtig, und das ich zum Anfahren des Startpunktes nicht extra mein Autonavi auspacken muss.
Papier und Kuli hab ich immer dabei-muß also auch nicht alles im GPS abspeichern können.
Vielen Dank fürs Lesen, bin schon gespannt was ihr für Meinungen habt...Gruß findnixmehr
Dakota 20, Samsung S3 Neo mit Cachebox und C:Geo
**** Nimm das Leben nicht so schwer, lutsch lieber einen Gummibär ****

Werbung:
Benutzeravatar
Griffin
Geowizard
Beiträge: 1371
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 14:34

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Griffin » Di 2. Nov 2010, 18:46

Das eTrex Vista HCx ist durchaus OK.
Da die Karte beim eTrex zwingend den Name gmapsupp.img haben muss, kannst du halt immer nur eine Karte auf dem Gerät verwenden.

Wenn es auch etwas mehr sein darf, schau dir mal das Dakota 20 an. Das Dakota verträgt mehrere Karten gleichzeitig auf der Speicherkarte, da der Dateiname dem Gerät egal ist. Die Datei muss nur auf .img enden.

Dafür würde ich das Budget von 200 € jetzt vor Weihnachten durchaus nochmal etwas erhöhen. ;)

Hier findest du eine Vergleichstabelle der beiden Geräte:
http://www.gps-kassel.de/vergleich.php? ... 0-00781-01
Light travels faster than sound, that's why some people appear bright, until you hear them speak.

Benutzeravatar
maltee
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 13:58

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von maltee » Di 2. Nov 2010, 18:53

Ich habe auch ein Garmin eTrex Vista HCx und bin damit sehr zufrieden. Mir fehlt halt nur der Wherigo Player und das papierlose Cachen. Aber wenn du sagst, dass du keinen "schnickschnack" brauchst ist das Gerät total Ok!

Ich nutze als Karte OpenStreetMap. Die ist kostenlos und reicht total aus!
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=70&t=41802

Hoffe ich konnte helfen!

Gruß
maltee
BildBildBild

findnixmehr
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: So 18. Jul 2010, 20:57

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von findnixmehr » Di 2. Nov 2010, 18:58

ähem tschuldige meine dumme Frage. Wenn ich nun die integr. Autokarte zur Anfahrt nutze, kann ich anschliessend keine topog. Karte aufrufen um den Cache zu suchen?
(das Dakota 20 ist sicher nicht schlecht, aber ich muß leider auf mein Limit achten)
Dakota 20, Samsung S3 Neo mit Cachebox und C:Geo
**** Nimm das Leben nicht so schwer, lutsch lieber einen Gummibär ****

findnixmehr
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: So 18. Jul 2010, 20:57

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von findnixmehr » Di 2. Nov 2010, 19:00

maltee hat geschrieben:Ich habe auch ein Garmin eTrex Vista HCx und bin damit sehr zufrieden. Mir fehlt halt nur der Wherigo Player und das papierlose Cachen. Aber wenn du sagst, dass du keinen "schnickschnack" brauchst ist das Gerät total Ok!

Ich nutze als Karte OpenStreetMap. Die ist kostenlos und reicht total aus!
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=70&t=41802

Hoffe ich konnte helfen!

Gruß
maltee
...das hört sich schon mal nicht schlecht an! Ich weiss jetzt zwar nicht, was ein "Wherigo Player" ist, aber das Thema "OPen street map" werd ich mir mal genauer ansehen...danke :D
Dakota 20, Samsung S3 Neo mit Cachebox und C:Geo
**** Nimm das Leben nicht so schwer, lutsch lieber einen Gummibär ****

Mausklicker
Geocacher
Beiträge: 112
Registriert: Do 26. Aug 2010, 17:12
Wohnort: 28277 Bremen

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Mausklicker » Di 2. Nov 2010, 21:57

Das gpsMap 62s und das Oregon 450 sind doch recht ähnlich. Bisher habe ich von dem großen Unterschied in der Bedienungen gelesen und der schlechten Lesbarkeit des Oregons, aber dafür einer schlechteren Auflösung im gpsMap. Das wiegt sich ja noch gegenseitig ab.
Was gibt es noch für Vor- und vor allem Nachteile?

EDIT:
Hier eine Sammlung:

FÜR OREGON 450:
-Touchscreen
-Bildbetrachter
-WherIGo

GEGEN OREGON 450:
-Lesbarkeit des Displays
-Batterielaufzeit

FÜR GPSMAP 62S:
-Tastenbedienung

GEGEN GPSMAP 62s:
-Gewicht
-Ausflösung

Rupa
Geowizard
Beiträge: 1121
Registriert: Do 10. Jun 2010, 00:32
Wohnort: 45133 Essen
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von Rupa » Di 2. Nov 2010, 22:23

Griffin hat geschrieben:Da die Karte beim eTrex zwingend den Name gmapsupp.img haben muss, kannst du halt immer nur eine Karte auf dem Gerät verwenden.
Das stimmt so nicht. Mein 60er kann auch nur eine .img-Kartendatei verwenden, aber ich habe fünf Karten drauf. Man kann sich die Karten ja mit MapSource oder QLandkarteGT zusammenbasteln zu einer Datei. Der einzige Nachteil ggü. den "größeren" Geräten ist, daß alle Karten(kacheln) zusammen nicht größter als 4GB sein können. Aber das reicht bei mir ganz locker für halb Europa auf der Citynavigator, ganz Norddeutschland (nördlich von FFM) auf der Topo2010 und drei verschiedene OSM-Karten für die Gegenden, die mich besonders interessieren.
Bild

Benutzeravatar
maltee
Geocacher
Beiträge: 160
Registriert: Fr 1. Jan 2010, 13:58

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von maltee » Mi 3. Nov 2010, 13:49

findnixmehr hat geschrieben:
maltee hat geschrieben:Ich habe auch ein Garmin eTrex Vista HCx und bin damit sehr zufrieden. Mir fehlt halt nur der Wherigo Player und das papierlose Cachen. Aber wenn du sagst, dass du keinen "schnickschnack" brauchst ist das Gerät total Ok!

Ich nutze als Karte OpenStreetMap. Die ist kostenlos und reicht total aus!
http://www.geoclub.de/viewtopic.php?f=70&t=41802

Hoffe ich konnte helfen!

Gruß
maltee
...das hört sich schon mal nicht schlecht an! Ich weiss jetzt zwar nicht, was ein "Wherigo Player" ist, aber das Thema "OPen street map" werd ich mir mal genauer ansehen...danke :D
Kein Problem!
Ein Wherigo Player baucht man, um einen Wherigo cache zu machen. Es gibt ja Tradis, Multis, Mysterys und so gibt es auch Wherigo-Caches. Und um so einen zu machen brauchst du einen Wherigo Player.
Ja, Open Street Map ist sehr gut (finde ich). Wenn du Fragen und Antworten suchst kannst du mal hier gucken:
http://www.geoclub.de/viewforum.php?f=70
http://www.openstreetmap.de/

Gruß
maltee
BildBildBild

Benutzeravatar
squirrel42
Geocacher
Beiträge: 255
Registriert: Fr 8. Feb 2008, 10:19
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Nur hier gibt es eine KAUFBERATUNG FÜR GARMIN GPS

Beitrag von squirrel42 » Do 4. Nov 2010, 06:59

findnixmehr hat geschrieben:ähem tschuldige meine dumme Frage. Wenn ich nun die integr. Autokarte zur Anfahrt nutze, kann ich anschliessend keine topog. Karte aufrufen um den Cache zu suchen?
Nee, die integrierte Basiskarte kannst du immer (auch zusätzlich zur Topo oder OSM) nutzen. Aber die integrierte Basiskarte des Vistas kennt nur Autobahnen und ein paar Bundesstraßen, sonst nix.
Bild Bild

Benutzeravatar
Fagris
Geocacher
Beiträge: 277
Registriert: Sa 2. Jan 2010, 10:55
Wohnort: 57439 Attendorn
Kontaktdaten:

Garmin Oregon 550 oder 450?

Beitrag von Fagris » Do 4. Nov 2010, 12:30

Moin

Ich überlege mir in den nächsten Tagen ein neues GPS anzuschaffen. Ich nutze derzeit ein Garmin Etrex Vista HCX bin es aber leid die Koordinaten ewig über den "Stick" einzugeben. Auch möchte ich mir nicht ewig 5 Zettel ausdrucken um einen Multi angehen zu können. Wenn Ich mir für den Cache Notizen machen möchte nutze ich einen kleinen Block... kein ganzes Cachelisting. Auch finde ich es manchmal störend einen Tradi (der halt irgendwo grad liegt) zu suchen und nur den halben Hint zu haben (Stichwort Zeichenbegrenzung). Auch möchte ich mal in den Genuss kommen diesen "Wherigo" der zwischen all den Smilies liegt zu machen *g*.

Nun möchte ich mir also ein Oregon zulegen und habe mich gefragt ob es nun ein 550 oder ein 450 sein soll. In wieweit sich die beiden unterscheiden habe ich wohl gelesen. Auf die Kamera könnte ich verzichten aber wie sieht es aus mit der "drahtlosen Übertragung" sprich: taugt das was? Nutzt ihr das? Wie sieht es aus mit der Genauigkeit? Vielfach habe ich gelesen das die Oregons doch deutlich ungenauer sein sollen wie das Vista HCx (ob das stimmt weis ich ja bisweilen noch nicht) ;) andererseits gehts mir inzwischen auch so das ich das Versteck vielfach schon sehe bevor ich auf den Koordinaten stehe... wenn die Abweichungen nun aber wirklich extrem sind sollte ich das ganze wohl nochmal überdenken.

Zwischen den beiden Geräten liegen ja "nur" 50 Euro... nun ist also die Frage ob ich mehr investiere weil es besser ist oder eben nicht weil sich die Geräte nichts großartig tun. Meine alte (originale) Topo vom Etrex kann ich dann wohl nicht mehr verwenden?

Liebe Grüße und Danke schonmal

Fagris
Bild

Gesperrt