Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Just68
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: So 13. Jun 2010, 12:44

Re: Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Beitrag von Just68 » Mi 15. Jun 2011, 12:26

Ich bin auch mit einem Desire HD angefangen zu cachen und habe Ungenauigkeiten festgestellt. Hier mal 10 Meter weg, da mal 12 Meter ...es waren halt immer sehr ungenaue Daten. War ich 4 Meter vom Ziel weg und bin ich einen Schritt nach vorne gegangen, waren es auf einmal wieder 16 Meter ...Jetzt habe ich mir ein Dakota 20 zugelegt und es klappt mit der Genauigkeit ...kein Vergleich zum Smartphone ...ich fand das mit dem Desire eigentlich von Handling her gar nicht schlecht. Man hatte eigentlich alles "mit dabei" aber genau war es nie.

Werbung:
Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Beitrag von Team Free Bird » Mi 15. Jun 2011, 15:51

Nachdem ich nun ein paar Tage mit dem Defy unterwegs war muss ich sagen, das Gerät erfüllt meine Erwartungen zu 98%.
Probleme konnte ich bis jetzt nur unter Hochspannungsleitungen, in schwerem Dickicht, in Bunkern ( :D ) und direkt unter Windrädern feststellen, wobei die angezeigte Abweichung unter der Stromleitung max. 9 Meter betrug, im Dickicht waren es max. 5 Meter.
Bei Livetests gegen iPhone 4, Samsung i900, Samsung i9000 und einem grausigen Simvalley hatte es die beste Genauigkeit.
Ich persönlich würde grade von einem iPhone 4 wesentlich bessere Werte erwarten als bis zu 30 Meter Abweichung wo sogar das billige Simvalley nur 9 Meter zeigte.
Das iPhone ist und bleibt für mich nur ein teures Accessoire bei dem der Gruppendruck zieht und nicht die Leistung. Der grösste Vorteil beim Defy ist, man muss es bei Regen nicht unter der Jacke verstecken und gekrümmt herrumlaufen damit bloss kein Tröpfchen auf das teure teil fällt, da habe ich schon neidische Blicke vom iPhoneowner geerntet :D .
(Ja, sorry, ich hab eine Abneigung gegen alles bei dem ein i vor dem Namen steht :D )

Aber ich werde mir früher oder später trotzdem noch ein "echtes" GPS zulegen, das Defy war sozusagen ein Testobjekt das zeigen sollte ob ich Geocachen überhaupt "betreiben" will.
Bild Bild

GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2600
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Beitrag von GeoSilverio » Do 16. Jun 2011, 23:41

Just68 hat geschrieben:...
Hier mal 10 Meter weg, da mal 12 Meter ...es waren halt immer sehr ungenaue Daten. War ich 4 Meter vom Ziel weg und bin ich einen Schritt nach vorne gegangen, waren es auf einmal wieder 16 Meter ...Jetzt habe ich mir ein Dakota 20 zugelegt und es klappt mit der Genauigkeit ...
Das liegt aber eher an dem speziellen Gerät.
Die meisten htc-Smartphones haben leider ein GPS mit einbauter "static navigation" verbaut. Für die KFZ-Navigation ist das auch eine gute Sache, an Fußgänger und insbesondere Cacher denkt da halt niemand.
Static Navigation funktioniert etwa so, dass bei unterschreiten einer gewissen Geschwindigkeit, das GPS nur noch etwa alle 30 Sekunden die Position exakt neu bestimmt. Bei meinem HTC HD2 ist das unter 3 km/h.
Laufe ich in normalem Fußgängertempo, funktioniert es wunderbar, bei der Annäherung ans Ziel ist man aber ja meist wieder etwas langsamer und dann hakt es manchmal.
Ich komme inzwischen gut damit zurecht, zur Not laufe ich dann nochmal kurz weg vom Wegpunkt und nähere mich wieder etwas schneller.
Es gibt aber auch Smarthones ohne static navigation-GPS. Ich glaube das Defy beispielsweise.

Ansonsten habe ich in Tests festgestellt, dass mein HD2 in den allermeisten Fällen kein schlechteres Ergebnis liefert als das Oregon 550 meine Bruders.
Ich bin jedenfalls nach wie vor begeistert davon und habe gar nichts anderes, will auch nichts anderes. cachebox drauf und alles was ich brauche ist an Bord! So habe ich gut und gerne 11.000 Caches mit allen Beschreibungen, Bildern, Hints und jeweils 25 Logs immer bei mir.

voxxell99
Geocacher
Beiträge: 49
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 18:51
Wohnort: Ostholstein
Kontaktdaten:

Re: Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Beitrag von voxxell99 » Fr 17. Jun 2011, 19:37

Team Free Bird hat geschrieben: Das iPhone ist und bleibt für mich nur ein teures Accessoire bei dem der Gruppendruck zieht und nicht die Leistung.
Genau! Ist schon peinlich, wenn für dieses Teuer-Phone Autohalterungen mit integriertem GPS-Empfänger angeboten werden, die das schwache interne GPS ersetzen sollen. Arme iPhone-Cacher.... :???:
Und von der Firmenpolitik will ich gar nicht erst anfangen!!

TinaJosh
Geocacher
Beiträge: 30
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 23:07

Re: Kaufberatung Smartphone zum Cachen

Beitrag von TinaJosh » Di 6. Mär 2012, 13:35

Mahlzeit ;)

wir haben ein Dakota 20 im Einsatz und sind super zufrieden. Nun brauche ich (Tina) ein neues Handy und möchte ein Smartphone kaufen mit dem das geocaching gut machbar ist.

Es soll das Garmin nicht ersetzen, sondern dazu dienen wenn man ohne Garmin unterwegs ist und sich Zeit zum geocachen ergibt, spontan schauen kann was aktuell am Ort möglich ist und dann halt mal los zieht um den ein oder anderen Tradi am Wegesrand einzusammeln. Wenn das Smartphone einen Kompass hat ist das natürlich super. Den kann man dann auch für anderes

Selbstverständlich wird es auch praktisch sein wenn man mit Garmin auf einem Multi unterwegs ist, mal was im I-Net zu checken.

Ansonsten soll es prima zum telefonieren und SMS schreiben dienen.

Was ist denn da aktuell gut ! und günstig ! (ohne Vertrag ! hoffe ich komme ich da mit 150 € hin ?!) derzeit im Handel?
Gruß Tina + Josh

Antworten