Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderator: Schnueffler

TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von TweetyHH » So 15. Jan 2012, 20:06

@turbointerceptor

Im Frühjahr soll von Takwak ein Gerät rauskommen, dass durchaus für Cacher eine gute Alternative sein könnte ... Was es taugt werden die ersten Käufer erfahren. Es gibt ja inzwischen auch mehr und mehr Outdoor Androiden - nur wirklich mit Schwerpunkt auf GPS hab ich leider außer dem Takwak noch nichts gesehen - muss jetzt natürlich auch nichts heißen.

P.S. Wenn die ersten Berichte gut sind kann ich mir auch gut vorstellen zu wechseln, glücklicherweise sind die Verkaufspreise für die Garmins ja recht gut :-D

Werbung:
turbointerceptor
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Di 19. Jul 2011, 18:21
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von turbointerceptor » So 15. Jan 2012, 20:11

@ TweetyHH

Meinst Du das tw700?

Gruß
Geocachingblog aus Sachsen- Anhalt
http://cachandbike.wordpress.com

TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von TweetyHH » So 15. Jan 2012, 20:21

@turbointerceptor Ja, genau das mein ich. Vom Konzept her ist es das was ich mir schon seit 2 Jahren wünsche ;-) Wie's im Detail aussieht wird erst die Praxis zeigen (also z.B. ob die 2*600Mhz reichen, ob Akkuwechsel im Gelände möglich ist (ein Ersatzakku würde ich als Heavy User wohl kalkulieren), ob der GPS Empfang genau ist)

turbointerceptor
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Di 19. Jul 2011, 18:21
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von turbointerceptor » So 15. Jan 2012, 21:18

Also wenn das Ding wirklich hält, was es verspricht und zu einem vernünftigen Preis angeboten wird, dann bekommt Garmin sicherlich Probleme hinsichtlich deren Arbeitseinstellung.

Gruß und danke noch mal für den Hinweis.

EDIT
Ich glaub das hat sich (leider) gerade wieder erledigt.
"Das takwak tw700 soll im Frühjahr 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein, der Einführungspreis beträgt 549.- Euro. "
Geocachingblog aus Sachsen- Anhalt
http://cachandbike.wordpress.com

HowC
Geomaster
Beiträge: 849
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:08
Wohnort: A4020

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von HowC » So 15. Jan 2012, 21:22

ich zähle lieber die Leute die ich wirklich persönlich kenne und die keine Probleme haben, aber ich glaub das Thema hatten wir schon und es wird nicht besser ;-)

mike_hd
Geowizard
Beiträge: 1575
Registriert: Di 15. Feb 2005, 23:04

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von mike_hd » So 15. Jan 2012, 21:58

Das Takwak ist interessant, dass es teuer wird, war klar. Problem m.E. könnte sein, dass es ein exotischer Hersteller ist.
mike (mike_hd)

TweetyHH
Geomaster
Beiträge: 603
Registriert: Do 8. Jun 2006, 11:37
Wohnort: 22529 Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von TweetyHH » So 15. Jan 2012, 22:13

turbointerceptor hat geschrieben:Also wenn das Ding wirklich hält, was es verspricht und zu einem vernünftigen Preis angeboten wird, dann bekommt Garmin sicherlich Probleme hinsichtlich deren Arbeitseinstellung.

Gruß und danke noch mal für den Hinweis.

EDIT
Ich glaub das hat sich (leider) gerade wieder erledigt.
"Das takwak tw700 soll im Frühjahr 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein, der Einführungspreis beträgt 549.- Euro. "
Naja, wenn man bei Garmin mal guckt liegt das Oregon 550 (3 Zoll Display) bei 400€ und das Montana 650 (4 Zoll Display) bei 569 € UVP. Ich denke der Straßenpreis wird auch schnell fallen und liegt damit preislich im Rahmen der hochwertigen Garmins.
mike_hd hat geschrieben:Das Takwak ist interessant, dass es teuer wird, war klar. Problem m.E. könnte sein, dass es ein exotischer Hersteller ist.
Hie seh ich den Vorteil, dass Takwak auf eine offene Plattform aufsetzt. Es ist ja möglich eigene Software dafür zu schreiben, bzw. es gibt ja schon viel Software für Geocaching und diese Plattform. Es kommt im wesentlichen auf die Hardware an und dass zumindest das Grundystem halbwegs läuft.

turbointerceptor
Geocacher
Beiträge: 36
Registriert: Di 19. Jul 2011, 18:21
Kontaktdaten:

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von turbointerceptor » So 15. Jan 2012, 22:15

mike_hd hat geschrieben: dass es teuer wird, war klar.
Warum war das klar? Das ist ein stinknormales Android Handy, welches Wasser- und Stoßsicher verpackt wurde und die Funkfunktion macht das Kraut nun nicht wirklich fett.

Alternative (ohne Betrachtung des Kompass) wäre ein Huawei U8510 Ideos X3 mit ner OtterboxDefender.
Kostenpunkt 150€.
Problem m.E. könnte sein, dass es ein exotischer Hersteller ist.
Das ist kein exotischer Hersteller sondern ein Münchner Startup.
Geocachingblog aus Sachsen- Anhalt
http://cachandbike.wordpress.com

mike_hd
Geowizard
Beiträge: 1575
Registriert: Di 15. Feb 2005, 23:04

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von mike_hd » So 15. Jan 2012, 22:29

turbointerceptor hat geschrieben:Das ist kein exotischer Hersteller sondern ein Münchner Startup.
Und das macht es besser?
mike (mike_hd)

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: Gibt es ein Garmin, welches wirklich funktioniert?

Beitrag von Team Hellspawn » Do 19. Jan 2012, 23:49

turbointerceptor hat geschrieben:@ HowC

Kann ich Dir nicht sagen, da ich nicht bei Garmin arbeite aber schau Dir doch mal die Threads mit dem Thema "geht nicht, bugs, fehler usw" an, dann kannste mal durchzählen, wieviele "begeisterte" User sich zahlenmäßig zu Wort gemeldet haben. ;)
Hm, ich suche da aber jetzt die statistische Relevanz! ;)

Wir haben uns zwar vor 25 Jahren vor dem langweiligen Sttistiksch... "gedrückt" und statt dessen den Schwerpunkt auf die komplexen Zahlen gelegt, aber das das statistisch null Aussage hat weis ich noch! :)

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Antworten