Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufberatung PC

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
speedy2011
Geomaster
Beiträge: 532
Registriert: So 10. Jul 2011, 17:41
Wohnort: NRÜ

Kaufberatung PC

Beitrag von speedy2011 » Fr 20. Jan 2012, 22:44

Ich hoffe das Thema passt hier hin, aber ich nutze die Kiste ja schließlich zum loggen. :D

Mein Medion 8818 aus dem Jahr 2006 macht Zicken. Einschalten lässt er sich nur noch nach mehreren Netzteil-Resets (bis gestern wusste ich auch nicht, daß es so etwas gibt (Google hilft auch hier)).

Nun stellt sich für mich die Frage: neues Netzteil oder gleich ein neuer PC?

Wichtigste Voraussetzung für einen neuen PC: zwei 19 Zoll Monitore müssen betrieben werden können.
Derzeit habe ich einen mit DVI und einen mit VGA an der Grafikkarte angeschlossen.

Towergehäuse
500 GB HD
4 GB RAM
WLAN (zur Not fliegt hier aber auch noch ein Stick rum)
DVD-Brenner
mindestens Dual-Core Prozessor
Windows (kann ich mein altes XP übertragen?) vermutlich wäre ein neues Win 7 64 bit besser (schneller) oder?

Verwendungszweck: Internet und Office

Ich habe mich jetzt ewig nicht mit Hardwarekauf beschäftigt.
Vielleicht hat ja jemand einen guten Tip (Angebote, Händler, etc...)
Viele Grüße
Jens

Bild Bild Bild
Auf der Suche mit HTC One X, Oregon 450 und etrex 10.

Werbung:
Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Kaufberatung PC

Beitrag von cterres » Sa 21. Jan 2012, 00:58

Es ist schon ein wenig am Thema vorbei oder anders herum, wenn wir uns auch um PC-Konfiguration kümmern wollten, müssten wir im Geoclub wohl glatt ein Dutzend neue Unterforen einführen.
Immerhin käme zu Fragen zum PC vielleicht noch Netzwerkprobleme, Fragen zum richtigen Drucker und nicht zu vergessen die grosse bunte Welt der Betriebssystemfragen hinzu.

Ich war heute im Baumarkt um mir eine elektrische Farbsprühpistole zu kaufen und hab da auch Beratung gebraucht.
Mit dem Ding kann man natürlich auch Regular-Caches neu lackieren, aber deswegen würde ich solch harte Ware nicht zum Geocaching-Zubehör zählen. (Es wurde übrigens eine Wagner W450SE, falls es wen interessiert.)

Gut, wenn das Netzteil Probleme macht, böte sich ein Austausch für 30-40 Euro sicher als erste Massnahme an.
Das wäre auch das Wirtschaftlichste, denn für Internet und Büroanwendungen tut es immer noch ein PC von 2006, so dieser zeitgemäss mit Speicher ausgestattet wurde.

Wenn es denn unbedingt eine Neuanschaffung sein muss, tut es fast jedes Angebot vom Technikmarkt.
Hier greifst Du einfach zu einem preiswerten Einstiegsmodell das wegen des Doppelschirmbetriebs allerdings eine dedizierte (meist in Kartenform gesteckte) Grafikkarte mitbringt.
Festplatten haben zur Zeit überhöhte Preise, da Überschwemmungen in Thailand die dort vielzählig ansässige Festplattenproduktion stark eingeschränkt hat.
Das bedeutet, das in preiswerten Angebotsrechnern derzeit 500 GB Festplatten schon eine Topausstattung darstellen. Deren Einzelpreise haben sich nämlich gegenüber dem ersten Halbjahr letzten Jahres glatt verdoppelt.

4GB Ram und Windows 7 64Bit sind zeitgemäss, bei der CPU reicht bereits ein Intel i3 (es gibt noch i5 und i7, jeweils schneller und teurer). Alles Andere wäre fürs Büro nur Energieverschwendung.

Einfach mal die Angebote bei Mediamarkt oder andere Elektronikanbieter durchsuchen.
Die sind oft nur regional gültig, weshalb die meisten Empfehlungen in dieser Richtung sicher nicht immer auch wahrnehmbar sind.
Und dann gibt es noch die PC-Versender. Nicht nur Dell (findet man auch in Media Märkten) sondern etwa auch Filialisten wie KM-Elektronik oder Systemhäuser wie Greycomputer.

Preisrahmen würde ich mal mit 400 Euro ansetzen.

Nachtrag:
Gerade mal bei Dell.de nachgesehen.
Da wäre der Inspirion 570 für 379 Euro schon voll ausreichend.
Bei der Bestellung sollte man sich die Wiederherstellung auf DVD für 5 Euro dazu nehmen, kann man bei Festplattenumbau bestimmt mal brauchen. Dann kommen noch 29 Euro Versandkosten dazu, somit sind es 413 Euro und der Rechner kommt per UPS ins Haus.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Antworten