Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
Nisbo
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 14:32

Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Beitrag von Nisbo » Mo 9. Apr 2012, 14:36

Servus,

ich bin neu hier und hoffe das ich das richtige Forum gefunden habe.
Momentan habe ich noch ein Magellan Explorist 400 den ich fürs Geocaching genutzt habe.

Den lade ich gerade wieder auf aber irgendwie habe ich sämtliche Software verlegt die ich hatte, also die um die Caches raufzuspielen bzw die um Detailkarten einzuspielen, da war irgendwas dabei da bin ich mir sicher ^^ Bei Magellan selber findet man ja nix.

VP habe ich jetzt installiert, so habe ich zumindest etwas Zugriff auf das GPS, aber Caches eintragen geht nicht.

Auf der Suche nach Topo Karten bin ich dann auf maps4me gestoßen nur die Detailkarten kann ich ja auch nicht zusätzlich auf den 400er laden und die Basemap kann man nicht löschen.

Also muß wohl ein neues Gerät her, welche Geräte könnt ihr mir empfehlen ?
Es muß auf jeden Fall einen eingebauten Akku haben wie der 400er, Spritzwasser abkönnen (also ein paar Regentropfen) und genug Platz für Karten haben

Preislich so um die 300-400 EUR denke ich, aber einfach mal alles vorschlagen was keine Probleme bereitet

Werbung:
Benutzeravatar
SoliT
Geomaster
Beiträge: 339
Registriert: Mo 23. Feb 2009, 13:27

Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Beitrag von SoliT » Di 10. Apr 2012, 12:18

Eine kurze Frage dazu, warum ein eingebauter Akku?

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Beitrag von Schnueffler » Di 10. Apr 2012, 13:47

Alle Garmin-Geräte können mit Akkus betrieben werden. Das sind aber normale AA-Akkus. Das hat aber auch den Vorteil, dass man sie einfach mal austauschen kann, wenn sie leer sind.

Einen festeingebauten Akku kann man nicht mal so schnell tauschen. Wenn leer, dann leer und dann muss das Gerät an die Steckdose!

Nur das Garmin Montana wird mit einem Akku geliefert. Dieser kann auch gegen 3 AA-Akkus ersetzt werden. Somit ist man mit dieser Variante noch ein bißchen flexibler.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Beitrag von cterres » Di 10. Apr 2012, 14:42

Ich füge hier einfach mal den Link zum Magellan-Board an, wo der selbe Mensch die selbe Frage gestellte hatte, wenn auch zu Beginn speziell nach Magellan-Systemen gefragt wurde.
Geantwortet habe ich (dort Alois) in gewohnter Manier umfassend ( :blabla: ) und Markenübergreifend.

Statt also alles zwei Mal tippen oder gar profan kopieren zu müssen, lest es einfach hier:
http://www.magellanboard.de/viewtopic.php?f=38&t=4955

Was natürlich nicht heisst, das dieses Thema hier nicht auch weiter besprochen werden könnte.
Nur meine Romane fehlen an dieser Stelle. :^^:
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Nisbo
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 14:32

Re: Umstieg von Magellan Explorist 400 auf ???

Beitrag von Nisbo » Di 10. Apr 2012, 16:07

Ja das hat der Christoph alles schön erklärt :)
So das Thema hat sich erledigt, ist ein Explorist 710 geworden

Antworten