Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Foretrex 401

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
Ossi22
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 12:11

Foretrex 401

Beitrag von Ossi22 » Mo 16. Apr 2012, 12:43

Hallo , bin neuer Geocacher !

Ich habe zum Start auf meinem Smartphone Nokia Lumia 800 eine kostenpflichtige App zum Geocachen geladen , funktioniert nicht schlecht ! Aber wenn ich in die echte Pampa mit wenig Empfang komme und der Cache nicht genauer beschrieben , dann wird es mühselig . Dann findet das Handy nicht die genauen Koordinaten und man geht hin und her , um es ansatzweise hinzubekommen . Habs auch schon nicht gefunden und wieder gefahren ....... :motz:

Jetzt möchte ich Geld investieren in ein GPS Gerät , das nicht wie oben erwähnt vom Mobilfunknetz abhängig ist - wie auch immer .
Weiter gehe ich auf Suche mit meinem 50er Roller , was mir persönlich Spaß macht .
Zum Fahren wäre es prima , das Gerät schnell zur Hand zu haben , aber ich will auch nicht in Taschen rumfummeln - daher meine Frage :
sind die Foretrex Geräte , die man sich ans Handgelenk binden kann ,zum Geocachen geeignet ?
In irgendeinem Laufforum wurde nebenbei berichtet , mit einem Forerunner 305 ( ist ja auch am Handgelenk ) gänge es recht gut , ist ein Foretrex 401 ähnlich ? Ich will ja auch papierlos cachen , kann ich auf solche Geräte Karten laden ? Problemlos ?
Hat jemand Erfahrung damit und kann berichten ? Danke sehr , Henrik aus Westfalen

Werbung:
Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Foretrex 401

Beitrag von cterres » Mo 16. Apr 2012, 12:50

Papierlos geht es nicht, Du kannst Dir aber Wegpunkte auf dem Foretrex speichern.
Die Geräte sind bei Soldaten, Jägern und Orientierungsläufern sehr beliebt und allgemein bei Nutzern die gerne die Hände frei haben wollen.

Verzichtet man auf Magnetkompass und Barometer, reicht vielleicht auch der Foretrex 301, der ist ansonsten Baugleich aber günstiger.

Ansonsten ist die Funktionsweise dem der eTrex-Serie ähnlich und Garmin hat letzten Herbst ein aktuelleres Modell aufgelegt, den eTrex 10. Der könnte Geocaches mitsamt Beschreibung anzeigen und ist auch sehr genau, aber am Handgelenk trägt er vielleicht etwas auf, weil er natürlich größer ist.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Ossi22
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 12:11

Re: Foretrex 401

Beitrag von Ossi22 » Mo 16. Apr 2012, 12:55

Fixe Antwort , Danke !
Eine Frage hatte ich noch vergessen einzubauen :
kann man andere Geräte irgendwie ans Handgelenk bekommen ?
Ansonst bleibt mir wahrscheinlich nur , ein "normales" Handgerät zu erwerben und eine Halterung am Lenker zu basteln :???:
Gruß Henrik

GeoSilverio
Geowizard
Beiträge: 2600
Registriert: Di 19. Jan 2010, 15:56
Wohnort: Mölln

Re: Foretrex 401

Beitrag von GeoSilverio » Mo 16. Apr 2012, 13:05

Schau mal beispielsweise bei Amazon.
Ich habe dort einfach mal "Smartphone Armband" in die Suche eingegeben, dann kommen solche Neopren-Armband-Taschen.
Sind zwar meist für Smartphones gedacht, aber es gibt ja auch universelle...

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Foretrex 401

Beitrag von cterres » Mo 16. Apr 2012, 13:07

Also Halterungen für Rohre/Lenkstangen gibt es zu jedem Handgerät und die sind oft nicht einmal teuer. Etwa 10-15 Euro kostet so etwas.

Beim Handgelenk stösst man an die Grenzen der Ästhetik, denn üblicherweise werden gängige Handgeräte mit recht großen AA-Batterien betrieben und davon gleich zwei.
Zusammen mit der Eigenschaft wasserdicht und Stossfest zu sein, macht das die Gerätschaften ziemlich dick, so 3-4cm sind es meist.
Dazu eine Armbandhalterung in Form einer genähten Tasche und es kommen noch locker 2cm dazu.
Das kann schon ungemein stören und ein Gewicht von 200g ist auch auf Dauer unangenehm.

Es hat sich daher eingebürgert, das System mit Karabinern an der Kleidung zu befestigen.
Den kleinen eTrex 10 (und die gleichgroßen Geschwister 20 & 30) kann man auch noch gerade so an einem Band befestigt um den Hals tragen. Und dann gibt es natürlich immer noch Gürtelhalter.
Also aus der Hand kann man die Dinger leicht verbannen.
Zumindest so lange man nicht die Augen drauf halten will.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Re: Foretrex 401

Beitrag von NoPogo » Mo 16. Apr 2012, 16:07

Ich hab einen FR305. Primär zum laufen, sekundär zum Radfahren.

Ja, man kann damit auch mal nen Cache suchen. Ein paar Tradis hab ich damit schon gemacht.
Multis würden wohl auch gehen, da man ja Koords eingeben kann, möchte ich aber nicht.
Außerdem ist die Empfangsleistung bei weitem nicht so gut, wie bei meinem 60CSx, obwohl bei den den Sirf III drin haben sollen.

Gerade unter nassen Bäumen hat der FR305 schon zu kämpfen, um einen Empfang zu bekommen.
Für das Geld lieber ein etrex, wenns zum cachen sein soll.

Fürs Lauftraining möchte ich ihn aber nicht mehr hergeben.
Tschau
NoPogo

Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Foretrex 401

Beitrag von cterres » Mo 16. Apr 2012, 17:22

Der Forerunner 205/305 ist aber auch ein paar Takte älter als der Foretrex 301/401.
Im alten Forerunner steckt der Phasetrac 12 Chipsatz der auch im alten Garmin eTrex (ohne Buchstaben) zu finden war.
Der macht dann im Wald schon so seine Probleme deutlich, was die Empfindlichkeit unter Bäumen betrifft.

Gegenstück bei den Foretrex waren damals die Modelle 101/201, die ebenfalls den alten Empfangschip hatten.
Beim Foretrex 301/401 ist hingegen der Mediatek MT3318 verbaut, der auch im eTrex H und verwandten Modellen steckt. Da gibts im Wald keine Probleme mehr.

Der Empfang beim FT401 ist also mit dem des FR305 nicht vergleichbar sondern besser.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

NoPogo
Geomaster
Beiträge: 685
Registriert: Sa 16. Jul 2005, 12:10
Wohnort: Nämbärch
Kontaktdaten:

Re: Foretrex 401

Beitrag von NoPogo » Di 17. Apr 2012, 08:59

Im 305 steckt lt. Anleitung der Sirf III.
Und selbst wenn der Empfang besser ist, macht es keinen Spaß damit.
Die Eingabe ist unkomfortabel und langwierig. Das Display klein, und einfach nicht dafür gebaut.

Da würd ich mir doch lieber ein etrex an den Arm binden.
Tschau
NoPogo

Bild

Ossi22
Geonewbie
Beiträge: 9
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 12:11

Re: Foretrex 401

Beitrag von Ossi22 » Di 17. Apr 2012, 09:15

Danke für die unterschiedlichen Statements !!!
Da es wohl doch nicht ganz so einfach zu sein scheint , habe ich mal ein wenig Kleingeld vorgehalten und mir das E Trex 30 bestellt . Bin Gespannt ,
viele Grüße Henrik

Antworten