Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein Touch

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
TiToKiel
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 13:09

Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein Touch

Beitrag von TiToKiel » So 24. Jun 2012, 14:25

Hey

Ich hab seit knapp 3 Jahren ein Garmin Etrex Legend HCX. Da ich jetzt wieder intesiver Cache fallen mir immer öfter Probleme mit dem Gerät auf. Der Empfang ist teilweise nicht so gut und das DIsplay hat eine recht bescheidene Auflösung. Außerdem ist die Bedienung mit dem kleinen Joystick recht umständlich, weil er so über dem Display liegt. Was mich außerdem noch nervt ist der kleine Wegpunktspeicher (1000 Caches) und ich würde gerne mit dem Gerät papierlos Cachen können (momentan nehm ich zusätzlich dafür mein IPhone).

Was ich nicht möchte, ist ein Gerät mit Touchscreen, ich möchte lieber Knöpfe zum bedienen. Preisobergrenze sollten so ca 300€ sein, gebrauchtkauf ist eine Option.

Am besten gefallen mir das Garmin GPSmap 62 und 62s. Seh ich das richtig, dass der Hauptunterschied zwischen den beiden die Tatsache ist, dass nur das 62s einen Speicherkartenslot hat?

Ich bin aber auch nicht auf Garmin festgenagelt, gäbe es ähnliche Geräte von anderen Herstellern?

Danke schon mal für eure Hilfe
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von Börkumer » So 24. Jun 2012, 14:37

du beschwerst dich über den Joystick und möchtest zeitgleich keinen Touchscreen ... da bleibt ja fast nur noch ein Magellan :D Was habt ihr alle gegen Touchscreens ?!
Bild

TiToKiel
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 13:09

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von TiToKiel » So 24. Jun 2012, 15:14

Gegen Joystick hab ich nichts. Es stört mich nur, dass er beim Etrex so über dem Display liegt, dass man beim benutzen des Joysticks mit dem Daumen das Display verdeckt. Und die Hauptgründe für den Wechsel sind eh die anderen.
Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von cterres » So 24. Jun 2012, 15:54

Zunächst gibt es zwischen dem Garmin GPSmap 62 und dem 62s noch mehr Unterschiede.
Dem GPSmap 62 fehlt neben dem Speicherkartenslot auch der Magnetkompass, der barometrische Sensor (Höhenunterschiede und Wetterumschwünge messen), die Funkschnittstelle ANT+ (Chirp Geocaching-Sender, drahtloser Datenaustausch mit anderen Garmin-Geräten, Pulsmessgurte zur Überwachung der eigenen Vitalität beim Sport) und der GPSmap 62 unterstützt nur ein einziges Anwendungsprofil.

Verglichen mit dem eTrex Legend HCx kann der GPSmap 62 also kaum mehr.
Man sollte auch sehr auf den Kaufpreis achten. Im Jahr 2011 wurde der GPSmap 62 öfter für weniger als 200 Euro verkauft, mittlerweile halten viele Händler nur noch wenige Exemplare des Modells auf Lager.
Extreme Preissprünge gibt es kaum noch.

Geräte mit Tastenbedienung gibt es ein paar.
Bei Garmin die eTrex-Reihe mit den Modellen 20 und 30. (Modell 10 lasse ich mal aus.) Außerdem den GPSmap 62, 62s, 78 und 78s. Der GPSmap 78 hat zwar wie der 62 keinen Kompass und Barometer, verfügt aber über einen Speicherkartensteckplatz.

Bei Magellan gibt es mit dem eXplorist GC , 110 und 310 quasi ein einziges Modell in drei unterschiedlich eingeschränkten Ausführungen.
Dem eXplorist GC fehlen die Standardfunktionen wie Routenführung, eigene Wegpunkte und Tracks (Routing und Logging) und eigene Kartendaten. Das Modell ist lediglich in seinen Geocaching-Funktionen nicht eingeschränkt.

Der eXplorist 310 stellt praktisch die "Vollversion" dar und unterstützt alle von einem Outdoor-Navi gewohnten Funktionen.

Dem eXplorist 110 hat man seine Fähigkeiten so limitiert, das er weniger Wegpunkte, Geocaches, Routen und Tracks als der teurerere eXplorist 310 unterstützt. So hat man den Preis gesenkt.

Die Bedienung ist aber allen gleich, das Gerät recht klein und auch wenn der Bildschirm höher auflöst als bei Garmin in dieser Klasse üblich, hat man bei der geringen Größe nicht sehr viel davon. Allerdings sieht Text darauf schärfer aus.
Magnetkompass und Barometer gibts bei Magellan nur bei den Touchscreen-Modellen 610 und 710.

Erwähnenswert ist noch der Satmap Active 10, der sehr viel Größer als die übrigen Genannten ausfällt.
Paperless Geocaching kann er auch, er fällt allerdings ein bischen aus dem Rahmen weil das Gerät als Einziges keine kostenlosen Karten von OpenStreetMap akzeptiert und man auf das zukaufbare oder mitgelieferte Kartenmaterial angewiesen ist.
Gebraucht ist der Satmap ziemlich günstig zu bekommen.
Wer kleine Knöpfe nicht leiden kann, ist beim Satmap gut aufgehoben.

Einen Kompromiss gibt es noch von Lowrance.
Die Endura-Modelle "Out&Back", "Safari" oder "Sierra" haben zwar einen Touchscreen, aber eben auch große Tasten und alle wichtigen Bedienschritte lassen sich damit ausführen.
Hier gibt es ähnlich wie bei Garmin ein einfaches Modell (Out&Back) ohne Kompass und Barometer und die höheren Modelle mit diesen Sensoren.

Bis Ende 2011 lag der Hauptunterschied zwischem dem Modell Safari und Sierra darin, das dem Sierra eine Speichrkarte mit der Lowrance Topo Deutschland Karte beilag, die einzeln sonst für 149 Euro verkauft wird.
Sonst bietet der Sierra nur noch eine etwas detailliertere Basiskarte als der Safari.
Seit 2012 hat Lowrance die Verkaufspreise der beiden Modelle gesenkt, verzichtet aber auch Beigabe der Premiumkarte beim Topmodell. Viele Händler haben aber noch alte Lagerbestände aus 2011 mit beiliegender Topo-Karte. Für ca. 350 Euro schon zu finden.
OSM-Karten für Lau gibts auch für Lowrance - direkt von Lowrance selbst.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von RainerSurfer » Mi 4. Jul 2012, 10:22

TiToKiel hat geschrieben:Gegen Joystick hab ich nichts. Es stört mich nur, dass er beim Etrex so über dem Display liegt, dass man beim benutzen des Joysticks mit dem Daumen das Display verdeckt.
Der Joystick ist bei den neuen eTrexen von links nach rechts gewandert. Für Anwender, die das eTrex mit rechts bedient haben wird jetzt nichts mehr verdeckt.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

Moeff
Geowizard
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 13:28

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von Moeff » Mi 4. Jul 2012, 13:46

... obwohl ich Rechtshänder bin, halte ich die GPS-Geräte in der linken Hand und bediene z.B. beim eTrex 10 den Joy-Stick mit dem Daumen der rechten Hand.

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von RainerSurfer » Mi 4. Jul 2012, 13:51

Von Garmin war das so gedacht, das man das Gerät in der linken Hand hält und auch mit dem linken Daumen bedient. Auch oder erst recht als Rechtshändern. Das war über 10 Jahre so. Wenn du 2 Hände für das schwere Gerät brauchst... :D :D
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

dbox
Geomaster
Beiträge: 539
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 08:51
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von dbox » Mi 4. Jul 2012, 15:34

RainerSurfer hat geschrieben:Von Garmin war das so gedacht, das man das Gerät in der linken Hand hält und auch mit dem linken Daumen bedient. Auch oder erst recht als Rechtshändern.
Erst als Rechtshänder, damit die rechte Hand freibleibt zum Suchen. So habe ich das immer gehandhabt.
Bild

Moeff
Geowizard
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 13:28

Re: Papierlos Cachen - Ersatz für Etrex Legend HCX - Kein To

Beitrag von Moeff » Mi 4. Jul 2012, 17:52

... halte ich das Gerät in der linken Hand, kann ich mit dem Daumen der linken Hand die 3 Hardwaretasten gut bedienen. Auf diese Art und Weise gefällt mir die Bedienung besser bzw. ich habe es von Anfang an so intuitiv gemacht.
Das GPS 72, dass alle Tasten auf der Front und den Stick in der Mitte hat, liegt ausgewogener in der linken Hand und lässt sich auch so locker bedienen. Da hat meine rechte Hand frei.

Antworten