Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Welcher Garmin ist am Besten ?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Do 5. Jul 2012, 19:15

Ach ja, beim Montana stört mich neben der Größe die sehr bescheidene, Etrex H-mäßige Deckelverriegelung.
Vorne hui, hinten pfui.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Werbung:
Benutzeravatar
Bussard
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 03:29
Wohnort: BRB

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von Bussard » Do 5. Jul 2012, 20:06

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:stört mich neben der Größe
Hm, ich bin 1.95m groß und zumindest für mich hat das Montana mit seinen 305g incl. Trageschlaufe, Akku und Schutzfolie auf dem Betatscherschirm (ja, ja, man soll, um hipp zu sein, lanyard & touchscreen sagen) genau die richtige Größe, um nicht in der Hand zu verschwinden. Mit Daumen einhändig bedienbar, dabei ist nicht nur dieser zu sehen auf dem schön großen Bildschirm, der nebenbei gesagt auch noch richtig hell wird bei Beleuchtung von innen. Auf der Karte ist man nicht ständig am zoomen zwischen lesbar und die Übersicht behalten.
Also für mich eineindeutig der richtige Griff, auch wenn natürlich wie immer Verbesserungspotential besteht.
Am meisten stört mich die fehlende Wherigo-Funktionalität, wegen der das alte Colorado wohl weiter im Bestand bleiben wird.
Die Genauigkeit ist auch bei miesem Wetter im Wald super, der Kompaß zeigt nicht wie beim Colorado in eine andere Richtung, wenn das Gerät in der Hand geneigt oder gekippt wird und und und. Die Summe all der vielen kleinen Dinge, die mir so nach und nach auffallen/ bewußt werden, lasssen für mich die Wahl des Montanas (mit Kamera für Rätselstationen, zum Discovern, als Reisetagebuch usw.) zum absolut richtigen Griff werden.

Kleine Leute/ Frauen und Kinder werden genau die Größe nicht mögen, vielleicht ist es auch für Urban-Cacher etwas schwerer zu tarnen, aber im Wald ...
Gruß Bussard
Lächeln und Winken. Die Dosenfischer - Zwölf Elfen

Benutzeravatar
Team Stiegi
Geocacher
Beiträge: 105
Registriert: Di 24. Apr 2012, 11:35
Wohnort: Bargteheide
Kontaktdaten:

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von Team Stiegi » Mo 9. Jul 2012, 10:03

Wenn ich Eure Meinungen so lese, wäre wohl ein zweites Oregon 450T am Sinnvollsten...ich muß nicht das Beste vom Besten haben, aber es soll halt praktisch und einfach sein.
Allerdings merke ich auch, es gibt Handlichere...da muss ich mir wohl einige "vor Ort" anschauen

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von moenk » Mo 9. Jul 2012, 11:06

Dann nimm dir jedenfalls ein 550er - damit kann man auch noch Bilder beim cachen machen. Ich würds zum mappen für die OSM nicht mehr missen wollen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

RainerSurfer
Geowizard
Beiträge: 2078
Registriert: Fr 4. Jun 2004, 11:56
Wohnort: Südfranken
Kontaktdaten:

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von RainerSurfer » Mo 9. Jul 2012, 11:11

Team Stiegi hat geschrieben:Wenn ich Eure Meinungen so lese, wäre wohl ein zweites Oregon 450T am Sinnvollsten..
Nutzt ihr denn die Karte eine "T"-Gerätes? In D ist die nicht wirklich brauchbar. Da ist eine OSM deutlich besser.
Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Oregon

Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von Rabiz » Mo 9. Jul 2012, 11:20

Team Stiegi hat geschrieben:
Börkumer hat geschrieben:
Team Stiegi hat geschrieben: Vorallem...kann man mit jedem Garmin zu einem anderen Garmin GPS Datentransfer machen, oder müssen zwei Geräte exakt das gleiche Modell sein ?
soweit wie Funktion gegeben ist, funktioniert die Übertragung vollständig Modellübergreifend.
Das wäre wichtig, wenn man verschiedene Modelle von Garmin besitzt...ich habe nämlich gehört, das das nicht so ist...und vor dem Kauf sollte man das wissen *lol*
Ich kann bestätigen, daß man für eine Datenübertragung nicht 2x das gleiche Gerät haben muss: Ob es nun wirklich von jedem auf jedes Gerät klappt habe ich natürlich nicht getestet, dafür gibt es einfach zu viele Kombinationen, aber ich gehe mal fest davon aus. Da die Datenübertragung von einem der neuesten Geräte (Etrex 30) auf ein schon älteres Modell (Oregon 300) (und umgekehrt) problemlos funktioniert, sollte das auch bei allen anderen Geräten klappen...

Gruß
Rabiz

friemelkopf
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: So 17. Apr 2011, 11:55

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von friemelkopf » Fr 13. Jul 2012, 23:12

In D brauche ich die T-Karte nicht, im Rest von Europa hat sie mich schon zweimal gerettet, weil die OSM, die ich zuhause geladen hatte entweder garnicht lief oder leider doch nicht so toll war. Und einmal hat sich die µSD verabschiedet. Da war ich auch froh, im internen Speicher die Karte zu haben. (Die Karte war nach dem formatieren wieder i.O.. Sowas passiert auch nur im Urlaub.)
Aber mit guter Vorbereitung und ggf einer Reserve SD-Karte benötigt man das "T" nicht.

Jörn

Benutzeravatar
Volker_I.
Geomaster
Beiträge: 629
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 12:22

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von Volker_I. » Sa 14. Jul 2012, 07:29

RainerSurfer hat geschrieben: Nutzt ihr denn die Karte eine "T"-Gerätes? In D ist die nicht wirklich brauchbar. Da ist eine OSM deutlich besser.
Nö, bei mir ist sie runtergeflogen, um mehr Platz im internen Speicher zu haben. Der Mehrpreis 550 zu 550t waren aber auch nur ca. 40,- €, vielleicht brauche ich die Karte ja doch mal irgendwann...
Bild
Bild

Benutzeravatar
hihatzz
Geomaster
Beiträge: 598
Registriert: Sa 19. Jun 2004, 15:42

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von hihatzz » Do 19. Jul 2012, 10:51

Weiss jemand, ich glaube cterres ist da immer gut informiert,
was bei Garmin bzgl. der Oregon-Reihe als Nachfolgemodell in der Pipe ist und falls ja, wann es soweit ist?

Ich finde die Oregons von der Größe ideal, wenn sie noch etwas performanter wären, insbesondere bei der Kartendarstellung, was ich mir bei einem Nachfolgemodell erhoffe, würde ich sicherlich "zuschlagen".
Ich sag' nur ein Wort: "Vielen Dank!"

mr.boombasti
Geocacher
Beiträge: 18
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 08:40

Re: Welcher Garmin ist am Besten ?

Beitrag von mr.boombasti » Do 19. Jul 2012, 11:18

hihatzz hat geschrieben:Weiss jemand was bei Garmin bzgl. der Oregon-Reihe als Nachfolgemodell in der Pipe ist und falls ja, wann es soweit ist?
Außer Garmin selbst weiss das niemand.

Antworten