Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Touch oder normales GPS?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Kevin
Geonewbie
Beiträge: 1
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 12:58

Touch oder normales GPS?

Beitrag von Kevin » Sa 4. Aug 2012, 13:18

Servus Gemeinde,
ich werde mich kurz vorstellen. Ich heiße Kevin, bin 15 jahre alt und wohne in BW zwischen Stuttgart und dem Bodensee.

Zu meiner Frage: Ich bin ein Frischling im Geocachen und suche jetzt ein Gerät.
Ich habe schon von Verwandten gehöhrt das Geräte mit einem Knüpel ne ziehmliche Fuselgeschichte ist. :hilfe:
Ich frage mich jetzt natürlich ob ich ein GPS mit oder ohne Touchscreen nehmen soll. Auf Smartphone Apps lege ich keinen Wert. :^^:
Wenn jemand einen Vorschlag hat, bitte posten. Das GPS sollte nicht mehr als 150€ kosten und eine ausreichende Ausstattung wäre natürlich auch ewünscht ;)

Wenns noch Fragen gibt, einfach fragen.
Freue mich auf eure Antworten :p
Grüße,
Kevin

Werbung:
Moeff
Geowizard
Beiträge: 1163
Registriert: Mo 14. Nov 2005, 13:28

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von Moeff » Sa 4. Aug 2012, 14:53

... was wäre denn eine ausreichende Ausstattung? :???:

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Touch oder normales GPS?

Beitrag von Schnueffler » Sa 4. Aug 2012, 16:44

Bis 150€ bekommst du neu eh kein Gerät mit Touch.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von Börkumer » Sa 4. Aug 2012, 16:48

Schnueffler hat geschrieben:Bis 150€ bekommst du neu eh kein Gerät mit Touch.
ein Dakota10 dürfte mit aktuell 140€ genau seine Bedürfnisse abdecken
http://www.amazon.de/dp/B002G1YPIE/?tag=4593-21
Bild

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von friederix » Sa 4. Aug 2012, 17:18

Börkumer hat geschrieben: ein Dakota10 dürfte mit aktuell 140€ genau seine Bedürfnisse abdecken
http://www.amazon.de/dp/B002G1YPIE/?tag=4593-21
Die Alternative dazu wäre ein etrex 20 (ohne Touchsreen), kostet aber schon 180€

Wobei ich dazu sagen muss, ich hatte ein Jahr lang ein Dakota 20, bis mir das vor zwei Wochen samt Rucksack mit ECGA und Autonavi (TT 720 Go) geklaut wurde.

Wobei es mir um das Dakota am wenigsten leid tat.
Ich habe es fast nie benutzt und immer mein olles 60CSx bevorzugt.
Mir war einfach das Display des Touchsreens in der Sonne zu schlecht ablesbar.

Jetzt habe ich seit vorgestern ein 62S und bin begeistert. Von der Ablesbarkeit ist das dem 60er fast ebenbürtig:

Also ich würde mir kein Gerät mit Touchscreen mehr kaufen. Aber das ist wohl Gewohnheits- und Geschmacksache.
Ich war immer das brillante Display des 60ers am Fahradlenker gewohnt.
Da kann man sich nur schlecht umstellen.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Touch oder normales GPS?

Beitrag von Schnueffler » Sa 4. Aug 2012, 18:00

Lass die Finger vom Dakota 10. Das hat keine Speicherkarte und nur internen Speicher. Das ist einfach zu wenig.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von Börkumer » Sa 4. Aug 2012, 22:50

dank des großzügig bemessenen Speichers kann man damit eigentlich sehr gut klar kommen. Gerade in der Preisklasse ist es aus meiner Sicht unschlagbar. Joysticks sind für ein klares KO-Kriterium, die sind nicht mehr zeitgemäß, da mache ich doch gerne die minimalen Abstriche beim Display und habe dafür einen gut bedienbaren Touchscreen.

Wenn es etwas mehr sein sollte, dann das Dakota20 (Ausstattung vom etrex30 + Touchscreen). Alles andere, insbesondere die Vergleichsgeräte von Magellan aus dieser Preisklasse, sind zum Cachen ungeeignet.
Bild

Benutzeravatar
cterres
Geowizard
Beiträge: 2151
Registriert: Do 14. Mai 2009, 12:20
Wohnort: Bremen

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von cterres » Sa 4. Aug 2012, 23:47

Zum Cachen ungeeignet sind fast keine Handgeräte für den Sport.
Und speziell den kleinen Modellen von Magellan kann man diese Eignung nicht absprechen.
Immerhin sind die meisten Besitzer eines aktuellen Modells der eXplorist-Reihe von Magellan Geocacher.
Unter anderem auch ich, auch wenn ich nicht eines der kleinen Geräte mit Tastenbedienung nutze, sondern einen der größeren Geschwister mit Touchscreen.

Auf einen eingebauten Magnetkompass will ich zwar auch nicht verzichten, weshalb für mich die Einstiegsklasse bei Magellan nicht in Frage kommt, aber Geocachen klappt prima auch ohne diesen Sensor.

Gefragt war aber allgemein, ob man Knöpfe oder Touchscreen benutzen sollte.
Und das kann man so generell nicht entscheiden.
Unter den Geocachern ist das Verhältnis etwa 50:50.

Mit Touchscreen ist das Verschieben der Kartenansicht umständlicher als mit Tasten. Wischgesten sind bei resistiven Touchscreen-Oberflächen eben nicht so einfach auszuführen.
Eingabe von Koordinaten gehen mit dem Steuerkreuz noch ganz gut von der Hand, aber Texte also Buchstaben statt Zahlen machen keinen Spass mehr. Adresseingaben und ein paar paar Worte ins Log tippen, um sich an den Cache wieder zu erinnern, den man gerade gefunden hat - das macht man besser nur mit Touchscreen auf der Bildschirmtastatur, ansonsten brauch man viel Zeit und Geduld.

Die Touchscreen-Modelle sind im allgemeinen teurer bzw. mit Tastenbedienung gibt es in der gefragten Preislage mehr Auswahl.
Neben dem Garmin Dakota 10 wäre da noch der Lowrance Endura Out&Back zu nennen, wenn man ihn denn günstig bekommen kann.
Der hätte sogar Touchscreen und Tasten - also Beides zugleich.

Bei den Tastenmodellen ist man beim Garmin eTrex 20, dem Magellan eXplorist GC und eXplorist 110. Die liegen um bzw. unter 150 Euro.
Nimmt man statt einem Neuen ein gebrauchtes Gerät, findet man weit mehr Auswahl.
Es kam schon ein paar mal vor, das der eXplorist 510 von Magellan unter dieser Preisgrenze landete. Aber da brauch man auch Glück.
Ansonsten ist der Magellan eXplorist 310 seinen preiswerteren Geschwistern von Magellan vorzuziehen, denn letztere sind in der ein oder anderen Funktion beschnitten. Da nur wenige Euro die Preise unterscheidbar machen, lohnt meist der Griff zum Besten, was man bekommen kann.

Mit Touchscreen würde ich trotz des höheren Preises den Garmin Dakota 20 (€170-200) als untersten Einstieg empfehlen.
Mit Tasten ginge meine Empfehlung zum Magellan eXplorist 310 (€130-170) den bekommt man als Gebrauchtgerät sogar günstiger als gebrauchte Garmins.
Viele Grüße
Christoph

Dank GPS weisst Du immer genau wo Du bist ... und wo Du eigentlich hin wolltest.

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von Börkumer » Sa 4. Aug 2012, 23:57

Aufgabe: peile vom aktuellen Wegpunkt zu Wegpunkt x und gehe 200 Meter ...

und wie weit kommt du dann mit einem aktuellem Magellangerät?
Bild

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Touch oder normales GPS?

Beitrag von cahhi » So 5. Aug 2012, 07:01

Börkumer hat geschrieben:Aufgabe: peile vom aktuellen Wegpunkt zu Wegpunkt x und gehe 200 Meter ...
Diese Aufgabe hatte ich noch nie. Ich kenne nur "Gehe zu Wegpunkt X und peile von dort aus XXX,X Grad (die Nachkommastellen könne aber auch die Garmins nicht) und YYY Meter.
wie weit kommt du dann mit einem aktuellem Magellangerät?
Ließe sich das nicht "workarouden"? Zuerst Wegpunkt X anpeilen, dabei die Grad ablesen und dann die abgelesenen Grad und die 200m für die Zielpeilung eingeben?
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Antworten