Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
grizzly 04
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Fr 23. Jan 2009, 16:57
Wohnort: Emsbüren

Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von grizzly 04 » Mo 6. Aug 2012, 19:17

Moin Moin,
ich suche ein neues Garmin.
Wie sind Eure Erfahrungen mit dem Montana 650T ?
Lohnt sich die Ausgabe oder ist das Oregon 450/550T doch noch besser?
Derteit nutze ich das 60 CSX.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!!




Der, der mit dem Bääär tanzt


Bild

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von cahhi » Di 7. Aug 2012, 07:47

Ich will ein Auto kaufen. Sollte es eine E-Klasse sein oder ist die neue A-Klasse doch besser?

Es kommt halt darauf an, was Du von Deinem Gerät erwartest, jedes Gerät hat seine Käufer und nicht jeder, der sich ein kleines GPS (oder Auto) kauft, kann sich das große nicht leisten.

Mir persönlich sind die Montanas zu groß (die E-Klasse übrigens auch).
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Benutzeravatar
Bussard
Geocacher
Beiträge: 193
Registriert: Mi 7. Okt 2009, 03:29
Wohnort: BRB

Re: Kaufempfehlung

Beitrag von Bussard » Di 7. Aug 2012, 18:08

Haben seit kurzem das Montana, sind sehr zufrieden, aber dies alles steht schon hier mit vielen Argumenten und Gegenargumenten. Bild Dir eine eigene Meinung und fasse es am Besten vor dem Kauf mal an, in unserer Gegend spart ein "Jungcacher" gerade drauf, nachdem er ein paar Wochen ein Kleines (auch Garmin) zum Testen hatte ...

Gruß Bussard
Lächeln und Winken. Die Dosenfischer - Zwölf Elfen

Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von Schnueffler » Di 7. Aug 2012, 18:22

Wenn du uns ein paar Anfoderungen schribst, kann man dir auch helfen. So allgemein kann man das nicht sagen, ob das Gerät etwas für dich ist.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

white_omen
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Di 10. Mai 2011, 23:00

Re: Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von white_omen » Di 7. Aug 2012, 22:16

Hallo,

ich hatte für ein Event von Garmin einige Geräte geliehen bekommen. Unter anderem auch das Montane 650 und das Oregon 450. Das Oregon benutze ich selber.

Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden und kann es weiterempfehlen. Hatte das Montana natürlich auch mal probiert. Vom Empfang her und der Genauigkeit konnte ich keine Unterschiede feststellen. Natürlich hat das Montana einige Gimmicks, allerdings konnten mich keine wirklich überzeugen. Was mich am meisten stört, ist die Größe. Das ist für mich viel zu große um es rumzutragen.
Ich würde dir das Oregon empfehlen. Für das gesparte Geld kannst du dir dann noch weitere Ausrüstung kaufen. Aber um dir selbst mal ein Bild von der Größe zu machen, würd ich beide Geräte mal in die Hand nehmen.

Gruß

white_omen

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von friederix » Di 7. Aug 2012, 23:20

Ich kann nur von meinen Erahrungen berichten.

Und die kommen hauptsächlich vom 60CSx. (und ein paar Uraltgeräte davor)
Ich hatte mir mal als Zweitgerät ein Dakota 20 zugelegt und praktisch nie genutzt.
Das Display war einfach unterirdisch.

Dann wurde mir vor drei Wochen das Dakota geklaut.
Für mich ein wilkommener Anlaß (Nein, keine Versicherung zahlte, war schlicht eigene Blödheit -> Rucksack stehen lassen) mir das Garmin 62s zuzulegen.
Und jetzt bin ich zufrieden.
Wer einmal das 60er gewohnt war, wird mit den Touchscreens nie richtig glücklich.

Das Montana kam für mich nie in Frage, da viel zu groß.

Aber die Entscheidung musst Du selbst treffen, ich kann nur meine Eindrücke schildern.

Ich mag eben lieber die Knöpfe, und ein brillantes Display.
Zudem reicht eine Hand zur Bedienung. Das geht bei Oregon & Co nicht.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

mike_hd
Geowizard
Beiträge: 1575
Registriert: Di 15. Feb 2005, 23:04

Re: Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von mike_hd » Mi 8. Aug 2012, 22:30

friederix hat geschrieben:Zudem reicht eine Hand zur Bedienung. Das geht bei Oregon & Co nicht.
Also ich bediene das Oregon zu 99% einhändig, geht problemlos.
mike (mike_hd)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung für Garmin gesucht

Beitrag von friederix » Mi 8. Aug 2012, 23:28

mike_hd hat geschrieben: Also ich bediene das Oregon zu 99% einhändig, geht problemlos.
Na gut, vielleicht hätte ich besser "nicht so gut" geschrieben".

Aber ist irgendwie auch völlig egal.
Ich kam mit Touchscreen nicht klar, andere lieben es. Deswegen schrieb ich ja, dass ich nur meine Eindrücke widergegeben habe.

Alle essen Nudeln mit Gabel und Löffel.
Ich schneide die Nudeln klein und esse die mit Messer und Gabel.
Ich weiß, das geht gar nicht, - aber wenn ich alleine bin .... ;)

Muss jeder selbst heraus arbeiten, was ihm am besten liegt. Deswegen gibt es ja Knöppe oder Touch.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Antworten