Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hilfe zur Kaufentscheidung

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Cache-Zauber
Geocacher
Beiträge: 25
Registriert: So 20. Jan 2013, 18:43

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Cache-Zauber » So 26. Mai 2013, 19:38

Nochmal zum Dakota 20: Ist wirklich nicht unbedingt zu empfehlen, meiner Meinung nach nichts Halbes und nichts Ganzes. Z.b. erkennt man bei Sonnenlicht fast nichts oder die Menüs sind z.T. umständlich. Auch ich würde vom Dakota 20 eher abraten.

Werbung:
Benutzeravatar
Muckabätscher
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 13:02
Kontaktdaten:

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Muckabätscher » So 26. Mai 2013, 20:40

Windtalker71 hat geschrieben:Hallo, vorab, ich besitze ein etrex 10 und nutze dieses Gerät nur zum cachen, habe für schwere Fälle Offlinekarten über die Locusapp im Smartphone dabei.

Irgendwann werde ich auch zum etrex 30 übergehen, an die Bedienung habe ich mich schnell gewöhnt. Ich habe 520 Geocaches auf dem Gerät gespeichert, lediglich bei den Tradies habe ich auf die Waypointdateien verzichtet, um Speicher zu sparen!

Für mich persönlich, das beste GPS in dem Preissegment bis 230,- Euro, etrex 10/20/30!

Gruß Olaf
Hallo Olaf,

Deine Gedanken teile ich inzwischen. Mit dem eTrex30 kauft man IMHO mehr für´s Geld und das rundum bessere Gerät. Das erkauft man sich mit dem Nachteil eines Mäusekino´s. :D

Wenn man dann in anderen Threads ließt das das Oregon450 nicht sooo genau ist, nicht so lange Akku Standzeit hat, mehr oder weniger Ablesprobleme beim Display, mehr oder weniger träge Reaktion etc. dann summieren sich hier mehrere Punkte die gegen das "feine" Touchscreen sprechen. Denn genau diese Punkte nerven mich beim Cachen durchaus.

Also wird´s wohl n eTrex30 falls, ja falls ich nicht doch noch in der Bucht für´n Spottpreis eines der Oregons bekomme die dort grad feilgeboten werden. Ich rechne zwar nicht wirklich mit einem Gewinn der Auktion, weil die bisherigen alle für mehr weggingen, aber man kann ja nie wissen. Fakt ist, sollte ich wirklich n Oregon zu dem Kurs abstauben können, dann sei es drum.

Ansonsten wird nach dem letzten "Sie wurden überboten" ein eTrex30 neu geordert.

Meine Kaufentscheidung steht also nun fest.
Hier sei nochmals allen gedankt die mir bei dieser Entscheidung Ihre Einschätzungen und Erfahrungen mitgeteilt haben. Dadurch wurde die einst so knifflige Frage für mich transparent.

Grüße
Muckabätscher
Leg dich nie mit einem Geocacher an.
Er kennt Orte an denen dich niemand findet. :D

badnerland
Geomaster
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:10
Wohnort: Bodensee

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von badnerland » Mo 27. Mai 2013, 08:22

Muckabätscher hat geschrieben: Deine Gedanken teile ich inzwischen. Mit dem eTrex30 kauft man IMHO mehr für´s Geld und das rundum bessere Gerät.
Kann ich nicht unterschreiben. Chirp und Höhenmesser sind relativ uninteressante Features, der Magnetkompass funktioniert auch mit der neuesten Firmware immer noch nicht zuverlässig. Somit bleibt als "Killerfeature" gegenüber dem Oregon eigentlich nur der GLONASS-Empfang und evtl. irgendwann noch Galileo.
Wenn man dann in anderen Threads ließt das das Oregon450 nicht sooo genau ist, nicht so lange Akku Standzeit hat, mehr oder weniger Ablesprobleme beim Display, mehr oder weniger träge Reaktion etc. dann summieren sich hier mehrere Punkte die gegen das "feine" Touchscreen sprechen. Denn genau diese Punkte nerven mich beim Cachen durchaus.
So wahnsinnig toll ist die Akkustandzeit beim etrex auch nicht. Ich habe keine Ersatzakkus im Gepäck (aber einen fürs Smartphone) und lade die Eneloops immer nach 2-3 mehrstündigen Touren nach. Und wenn eines beim etrex ganz sicher nervt, dann seine Trägheit aufgrund schwachbrüstiger Hardware: Beim Nachführen der Karte, beim Rauszoomen der Karte, beim Routen, beim Scrollen durch lange Listings.

Benutzeravatar
Kocherreiter
Geomaster
Beiträge: 967
Registriert: Mi 30. Mai 2012, 14:36
Wohnort: Kochertal
Kontaktdaten:

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Kocherreiter » Mo 27. Mai 2013, 08:27

Muckabätscher hat geschrieben:... Oregon450...mehr oder weniger träge Reaktion ...
Hier muss ich dich beim 30er "etwas schockieren".
Die kleine Baden-Württemberg-Karte von Raumbezug (ca. 180MB) ist im Aufbau recht flott.
Am Wochenende habe ich jetzt die Kleineiselkarte Deutschland mit 2,2GB getestet... Katastrophe wie langsam sich die Karte aufbaut... Also ganz schnell wieder deaktiviert!
Die Kleineisel-Karte belasse ich für "Länderübergreifende Märsche" auf dem GPSr, zum täglichen Sammeln reicht mir die deutlich kleinere BW-Karte.
Unterwegs sein bedeutet Geschichten zu erleben: https://kocherreiter-geocaching.de/

AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von AoiSora » Mo 27. Mai 2013, 16:58

Also ganz ehrlich ich würde, wenn ich heute mit Geocaching anfangen würde eher zum Smartphone greifen.
Im Detail habe ich für meine Mutter das Samsung Galaxy XCover2 gekauft. Kostet etwas über 200€ und somit im Rahmen des Etrex 30. Das XCover2 ist ein Outdoor-Smartphone und hält einiges aus (Stürze, Wasser, Staub). Der Akku ist wechselbar und hält überraschenderweise recht lang für ein Smartphone. Auch hat es GLONASS und somit hat er sofort ein Fix.
Was mich aber am allermeisten an dem Phone überrascht hat ist, dass der Kompass funktioniert. Ja eigentlich sollte das eine Selbstverständlichkeit sein, jedoch egal ob Oregon oder Etrex so richtig stabil laufen die nicht. Kalibrieren gehört da zur Tagesordnung und dann muss man das Gerät auch immer schön waagerecht halten. Das XCover2 hat einen perfekten Kompass. Der musste noch nie kalibriert werden und jetzt kommts er funktioniert sogar wenn man ihn normal aufrecht in der Hand hält. Wirste leider bei einem Garmin nie sehen, dass das klappt.

Benutzeravatar
Eastpak1984
Geoguru
Beiträge: 6169
Registriert: Mo 12. Mär 2007, 07:58
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Eastpak1984 » Mo 27. Mai 2013, 19:26

Allen aktuellen Geräte mit 3-Achsen-Kompass macht die Ausrichtung nichts mehr aus.
Garmin Oregon 650 + FW v5.00 + 32GB µSDHC SanDisc Class 4,
TOPO Deutschland V7 und CN Europa NT 2018.10
Backup: Oregon 550, Dakota 20

AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von AoiSora » Mo 27. Mai 2013, 22:22

Eastpak1984 hat geschrieben:Allen aktuellen Geräte mit 3-Achsen-Kompass macht die Ausrichtung nichts mehr aus.
komisch nur das auch das alte Oregon laut Spezifikationsliste ein 3-Achsen-Kompass haben soll, jedoch man dieses nur absolut waagerecht benutzen konnte

Benutzeravatar
Muckabätscher
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Sa 21. Jan 2012, 13:02
Kontaktdaten:

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Muckabätscher » Mo 27. Mai 2013, 22:32

So zusammen,

ich fasse mal die letzten Eindrücke hier zusammen.

Der Höhenmesser ist für mich/uns nicht ganz sooo uninteressant, also relativiert sich das dann etwas, aber gut, zum cachen ist er eher weniger wichtig.
Die Träge Reaktion laß ich in anderen Beiträgen im zusammenhang mit dem Oregon. Vorallem was Reaktion auf Touch angeht. Aber ok, wenn da andere Erfahrungswerte vorliegen nehm ich das zur Kenntnis.
Der Tipp mit der Kartengröße ist ziemlich brauchbar.

Akkustandzeit laut Herstellerangaben (von meinem Cacherkollegen im übrigen mit absolutem Lob bedacht.) +10 Stunden für´s eTrex.

Achja, ich fange nicht mit dem Cachen an, sondern cache schon ne ganze Weile.
Derzeit fast ausschließlich mit Smartphone und das soll in Zukunft nur noch als "Unterstützung" wenn überhaupt eingesetzt werden. Daher ja die Neuanschaffungsfrage.

Das für oder wider ist aber jetzt ohnehin rum, heute wurde ein eTrex30 bestellt.

Ich weiß das diese Meinung hier nicht jeder teilt, aber Frauchen und ich wollten jetzt das Thema vom Tisch haben und haben uns eben so entschieden.

Ich freu mich jedenfalls schon auf die erste Tour mit dem neuen Teil.

Grüße
Muckabätscher
Leg dich nie mit einem Geocacher an.
Er kennt Orte an denen dich niemand findet. :D

AoiSora
Geomaster
Beiträge: 319
Registriert: Di 29. Jun 2010, 23:24
Wohnort: 06886 Lutherstadt Wittenberg

Re: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von AoiSora » Mo 27. Mai 2013, 22:34

Mist lässt sich nicht mehr editieren.
Grad mal nachgeforscht. Auf der Garmin-Seite die Specs des Oregons angeschaut und da steht dass die alle ein 3 Achsen Kompass haben, aber in dem Benutzerhandbuch steht, dass nur das 550er einen hat. Die anderen haben "nur" einen 2 Achsen Kompass.
Ich bin immer davon ausgegangen, dass mein 300er 3 Achsen hat weil das auf deren Seite stand. Voll die Verarsche von Garmin.

Benutzeravatar
Teleskopix
Geowizard
Beiträge: 1588
Registriert: Do 21. Jun 2007, 16:54
Wohnort: 90542 Eckental

Re: AW: Hilfe zur Kaufentscheidung

Beitrag von Teleskopix » Mo 27. Mai 2013, 23:17

Erst der 450er, Nachfolger des 300er hat einen 3-Achs-Kompaß. Also Ore 450, 550, 600, 650 und Dakota 20 + Etrex 30 haben 3-Achs-Kompaß.

Antworten