Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Oregon 600 Vor-/Nachteile

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

roterzille
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: So 5. Aug 2007, 20:20
Wohnort: gelsenkirchen

Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von roterzille » Mi 10. Jul 2013, 11:55

Moin,
ich will mir demnächst ein neues Gerät zulegen und nun sammle ich Infos dazu.
Es sind in der engeren Auswahl das Oregon 450/450t/600.
Eigentlich wollte ich das 600er aber nun habe ich von Problemen wegen des fehlenden Kantenschutzes gehört.
Könnt ihr mir ein paar positive/negative Infos zu den Geräten geben z.zt habe ich ein Oregon 300


DANKE

Werbung:
GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Mi 10. Jul 2013, 12:22

Nachteile:
- Softwaremäßig ausgereift ist es vielleicht nächstes Jahr, wenn man sich das "Tempo" von Garmin so anschaut. Ist echt armselig, was da als fertig ausgeliefert wird :motz:
- Auflösung (dieselbe, lächerliche wie beim 450er)
- Display evtl. bruchempfindlich

Vorteile:
- Verdammt schnell.
- 1000x besser zu bedienen
- Deutlich besser ablesbar
- Anscheinend stabilere Satellitenverbindung (vorgestern im Wald: 450er hatte über 300m gar keinen Empfang, 600er die ganze Zeit).
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Kajjo
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 18:35

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von Kajjo » Di 8. Okt 2013, 13:41

Hauptnachteil ist eigentlich der Preis. Ganz schön happig und eben viel teurer als ein 450. Das empfindliche Display ist auch im Alltag ein echter Nachteil.

Enttäuschend ist für mich, dass es wenig Fortschritte gibt -- die geringe Auflösung ist geblieben, Android-App-kompatibel ist es nicht geworden, die GPS-Genauigkeit hat sich auch nicht verbessert. Das wären meine drei Wünsche gewesen...

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von kiozen » Di 8. Okt 2013, 14:51

Man sollte vielleicht anmerken, dass die Genauigkeit des 600er aktuell im Vergleich zu älteren Modellen eher schlechter ist. Ich würde abwarten und die Sache noch ein paar Monate in Garmins Werksforum verfolgen. Ein bedenkenloser Kauf ist es bestimmt nicht und Garmin hat schon mit der Fenix und dem eTrex gezeigt, dass man sich besser nicht mehr darauf verlässt, dass irgendwann alles gut wird. Ich finde der Verein hat in den letzten Jahren stark nachgelassen.

Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von azimut400gon » Mi 9. Okt 2013, 06:04

Schade nur, dass die Mitbewerber davon nicht profitieren können. Viele Geräte sind mit ähnlichen Problemen behaftet.
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Benutzeravatar
Die3JHs
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 18. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 66583 Spiesen
Kontaktdaten:

Re: AW: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von Die3JHs » Mi 9. Okt 2013, 14:12

Ja, es funktioniert halt immer so:

• entwickeln
• unfertig auf den Markt werfen
• ein, zwei Updates bringen
• Nachfolger entwickeln
• Vorgänger vergessen

Denn die User sollen in der Hoffnung auf die Lösung der Fehler nicht mit Firmwareupdates beruhigt werden, sondern mit kostenpflichtigen Hardwareupdates (Nachfolger kaufen).
Das ist Apple-Marketing! Es funktioniert! Seit Jahren!
mfg
Joerg

Kajjo
Geocacher
Beiträge: 48
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 18:35

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von Kajjo » Mi 9. Okt 2013, 14:36

Ja, ich finde es auch schade, dass Garmin die Vorgängermodelle vergisst und nicht mehr weiterhin Software-Fortschritte anbietet. Viele der 600er-Kleinigkeiten wären auch beim 450 leicht umsetzbar.

Garmin ruht sich auf der Quasi-Monopolstellung aus -- meines Erachtens zu lange, denn sie ist eigentlich doch längst verloren. Smartphones sind verkaufstechnisch harte Konkurrenten, auch wenn ich selbst echte GPS-Geräte wie das Oregon bei weitem bevorzuge. Aber irgendwann wird schon ein schlauer Konkurrent wie Samsung auf die Idee kommen und ein "ruggedized" Smartphone mit richtig guter GPS-Einheit und wechselbaren Akkus auf den Markt bringen -- alles andere kann nämlich ein Smartphone jetzt schon besser. Da bräuchten die gar nicht mehr viel zu tun...

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: AW: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von KMundS » Mi 9. Okt 2013, 15:13

Für's 450er gibt's immer noch Updates.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

kiozen
Geomaster
Beiträge: 749
Registriert: Sa 12. Mai 2007, 21:01

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von kiozen » Mi 9. Okt 2013, 15:48

Da muss man schon differenzieren. Für das 450, sowie die anderen Geräte der letzten Generation, gibt es nur noch Updates, die den Weg für neue Produkte ebnen. Es werden jedoch keine kleineren Fehler behoben, bzw Funktionen verbessert. Sprich an den bestehenden Ärgernissen wird sich nichts mehr ändern.

Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: Oregon 600 Vor-/Nachteile

Beitrag von azimut400gon » Do 10. Okt 2013, 06:45

Wieso kauft ihr dann alle Garmin?
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Antworten