Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GARMIN Oregon 400t oder 450?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Antworten
Benutzeravatar
wurschtbrot
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 15:20

GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von wurschtbrot » Mo 5. Aug 2013, 11:06

Hallo zusammen, :hilfe:

stehe (als blutiger Anfänger) vor der Kaufentscheidung 400t (198 €) oder 450 (199 €).
Finde leider im WWW nix brauchbares, was mir den Unterschied (außer natürlich der Topo-Karte) der beiden Geräte erklärt. Ist die Topo-Karte wichtig?

Zu welchem Gerät würdet ihr tendieren und warum?

:gott: VIELEN DANK AN ALLE!
wurschtbrot

Werbung:
Benutzeravatar
Schnueffler
Geoadmin
Beiträge: 9650
Registriert: Mi 7. Jul 2004, 08:08
Ingress: Enlightened
Wohnort: Rheinstetten
Kontaktdaten:

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von Schnueffler » Mo 5. Aug 2013, 11:12

Eine Karte ich generell schon wichtig. es gibt zwar immer wieder Cacher, die behaupten, sie könnten auch genauso gut ohne Karte cachen, aber wenn man mal auf der falschen Seite eines Flusses stand, weil man an der letzten Brücke von 2km vorbei gelaufen ist, ist das schon mehr als ärgerlich.
Aber es muss nicht unbedingt die Karte des t-Modells sein. Die ist eher spartanisch und für's Cachen weniger gut geeignet. Klar kann man damit cachen gehen. Aber es werden mit Sichehriet viele Wanderwege fehlen. Nimm dir daher lieber die Openstreetmap fürs Garmin. Die ist kostenlos und in sehr vielen Gebieten bereits ausreichend genau. Ob deine bevorzugten Gebiete schon erfasst sind, kannst du auch der Webseite der OSM selber nachsehen. Eine Variante der OSM ist z.B. die Freizeitkarte, die unter osm.geoclub.de zum Download angeboten wird. Dort kannst du alle Karten ausprobieren und schauen, mit welcher Karte du am Besten zurecht kommst. Der Inhalt sollte überall gleich sein. Nur die Darstellung ist anders.
Bild
Schnueffler's Blog
- Aktuelles aus der Cacherszene

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von moenk » Mo 5. Aug 2013, 11:23

Ich widersprech da nur ungern - bei den unterschiedlichen OSM-Karten fürs Garmin ist der Inhalt teilweise auch unterschiedlich. Besser als die Garmin-Topo-Karten find ich aber alle, von daher tut das "t" nicht not. Aber die "50" hinten dran, das ist sehr zu empfehlen, weil es da mehr Updates gibt!
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
wurschtbrot
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 15:20

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von wurschtbrot » Mo 5. Aug 2013, 11:24

Vielen Dank.
Also für Anfänger übersetzt heißt das nun, ich sollte das 450er ohne "t" kaufen für 199 € und mir zur bereits ab Werk installierten Karte auf die 850 MB freien Gerätespeicher die OSM installieren?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von moenk » Mo 5. Aug 2013, 11:30

Lass den Gerätespeicher am besten ohne Änderung und hol für ein paar Euro ein 4 GB Speicherkarte dazu, darauf dann alle OSM-Karten die Du willst, da kannste dann umschalten.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
wurschtbrot
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 15:20

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von wurschtbrot » Mo 5. Aug 2013, 11:35

Okay, danke!
Und das 450er taugt was oder hast eine Empfehlung mit besserem P/L-Verhältnis?

Benutzeravatar
MurphyWyler
Geocacher
Beiträge: 179
Registriert: Do 13. Sep 2012, 12:53
Wohnort: Landkreis KH
Kontaktdaten:

Re: AW: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von MurphyWyler » Mo 5. Aug 2013, 11:51

Ich drück es mal so aus ... Das Oregon 450 ist der VW Käfer unter den GPSn ... Es läuft und läuft und läuft ... Der Geocacher-Standard eben.
Bild Bild
Hab den Heiligenschein wieder abgenommen. Er hat an den Hörnern gedrückt.

Benutzeravatar
wurschtbrot
Geocacher
Beiträge: 88
Registriert: Mo 29. Jul 2013, 15:20

Re: GARMIN Oregon 400t oder 450?

Beitrag von wurschtbrot » Mo 5. Aug 2013, 11:53

Für einen Fahranfänger soll ja so ein Käfer völlig ausreichend sein...

Antworten