Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderator: Schnueffler

kodokado
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 14:27

Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von kodokado » Do 3. Okt 2013, 17:47

Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einem GPS Gerät. Die drei im Titel stehen zur Auswahl.
Das 450 konnte ich bereits testen, bin damit eigentlich recht zufrieden, jedoch erscheint mir die Software etwas langsam.

Das 600er ist ja nun recht neu und scheint noch Software-Mäßig einige Kinderkrankheiten zu haben. Auch die Hardware mit dem glänzenden Display erscheint mir fürs Geocaching ungeeignet.(Sonnenstrahlen stören beim Ablesen) und es könnte recht kratzerempfindlich sein.

Das Etrex30 soll von der Genauigkeit sehr gut sein (was ich so gelesen habe besser als die anderen).

Nun stellt sich mir die Frage, kann man mit dem eTrex30 auch Paperless Cachen? Also sind die letzten Logs und Beschreibung, Hints etc. dann auch auf dem Gerät?
Das wäre für mich sehr wichtig, da ich den Akku des Smartphones lieber schonen möchte.
Hier nochmal meine Kriterien:

- (Spritz-)Wasserdicht
- Paperless
- Robust
- OSM Fähig
- guter GPS Empfang

Wäre für eure Meinungen, Erfahrungen Tipps und Vorschläge sehr dankbar.

Werbung:
Benutzeravatar
Bocacanosa
Geomaster
Beiträge: 360
Registriert: Mo 3. Okt 2011, 16:19

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von Bocacanosa » Fr 4. Okt 2013, 09:23

Ich hatte das eTrex 30, habe nun das Oregon 600 und meine Partnerin hat das Oregon 450. Daher kann ich hier mal meine persönlichen Eindrücke schreiben:

Wenn Dir das Oregon 450 schon zu langsam ist, wirst Du mit dem eTrex nicht glücklich werden. Das ist noch langsamer.

Paperless geht beim eTrex! Ist alles vorhanden außer Spoilerbilder.

Deine Kriterien erfüllen alle 3 Geräte.

Zum 600er:
Der Bildschirm vom 600er lässt sich bei Sonne sehr gut ablesen. Outdoor geeignet finde ich es auch. Nutze es zum cachen und aufm Mountainbike. Runter bzw. aufs Glas gefallen ist es bislang noch nicht. Ich hab ne günstige Schutzfolie drauf von daher gehts. Und die Firmware 3.30 die es seit zwei Tagen gibt, läuft richtig prima und die meisten Fehler scheinen weg. Und die geschwindigkeit und Bedienbarkeit ist einfach top.

Ich gebe mein Oregon 600 so schnell nicht mehr her!

Benutzeravatar
TX-Tracker
Geomaster
Beiträge: 402
Registriert: Di 27. Okt 2009, 17:06

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von TX-Tracker » Fr 4. Okt 2013, 11:34

Ich kenne viele, die ihr 450 nicht hergeben würden - auch nicht gegen ein 600er!

kodokado
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 14:27

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von kodokado » Fr 4. Okt 2013, 12:41

Was mir jetzt doch besser gefällt, dass das Display beim 600er besser in der Sonne ablesbar sein soll.

Außerdem hat es mehr Speicher und kann mehr Wegpunkte speichern.

hmmm. Schwere Wahl,.

Benutzeravatar
KMundS
Geomaster
Beiträge: 577
Registriert: Di 15. Jan 2013, 07:43

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von KMundS » Fr 4. Okt 2013, 12:56

Ich würde mir jetzt (nachdem die Firmware der 6x0er halbwegs stabil läuft) kein 450er mehr kaufen. Im direkten Vergleich ist ein 450er eine lahme Gurke gegen ein 600er.
Und "lahm" bedeutet hier ja nicht "etwas langsamer", da liegen Größenordnungen dazwischen.

M
Mit Jägern gibt es kein Miteinander.

Irrtümer über die Jagd: http://forum.geoclub.de/viewtopic.php?p ... 0#p1174810

Benutzer 17862 gelöscht

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von Benutzer 17862 gelöscht » Fr 4. Okt 2013, 13:27

Naja, beim Preis aber doch auch noch.
So um die 330-350 Euro liegt der Oregon 600, der Oregon 450/550 liegt bei 200-250 Euro und der eTrex 30 ist mit rund 200 Euro ebenfalls in einer anderen Preisliga.
Schon richtig, der eTrex 30 ist langsam, aber genügsam und passt zum Beispiel gut aufs Rad. Der Oregon 450/550 (oft ist der 550er nur 10 Euro teurer und dem 550er liegt schon ein Satz Akkus und Ladegerät bei, gleicht sich somit aus) ist mir aus der Vergangenheit der eigenen Verwendung gar nicht besonders lahm in Erinnerungen.
Allerdings hatte sich zwischenzeitlich viel beim Kartenmaterial getan und speziell das ist es, was einigen Garmin-Modellen ordentlich zu denken gibt.

Wenn man nach Modellen mit so einem Preisunterschied fragt, sollte man auch überdenken, das gerade gemessen am Preis die Unterschiede nicht im gleichen Maße ausfallen.

Aber verstehen kann ich die Verlockung auch.
Ich selbst hadere mit mir, ob ich einen Edge 800 für rund 250 Euro kaufe, oder doch den Edge 810 mit zusätzlichen Funktionen für knapp 100 Euro mehr nehmen sollte? Und ich tendiere da ebenfalls zur moderneren Variante, wenngleich ich noch den Winter und eventuellen Preisverfall abwarten will.

kodokado
Geocacher
Beiträge: 74
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 14:27

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von kodokado » Fr 4. Okt 2013, 13:43

Naja, ich als Techi will halt auch immer gern das neueste haben ;)

Beim O450 habe ich schon manchmal gemerkt, dass es recht lahm ist.

Das 600er gibts derzeit bei einigen Händlern für um die 300€. das wäre für mich jedenfalls drin.
Ist ja bald Weihnachten ;)

Benutzeravatar
Die3JHs
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 18. Mai 2010, 15:03
Wohnort: 66583 Spiesen
Kontaktdaten:

Re: AW: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von Die3JHs » Fr 4. Okt 2013, 18:11

... ich würde mein 450 für ein 600 bzw 650 hergeben!!
Jetzt, wo die Firmware endlich gelb wird.
mfg
Joerg

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8651
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von MadCatERZ » Fr 4. Okt 2013, 20:28

Was ist daran schlimm, wenn ein Gerät langsam ist? Man ruft ja nicht ein Dutzend Cachelistings pro Minute auf

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1639
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Oregon 450 vs. 600 vs. eTrex30

Beitrag von cahhi » Fr 4. Okt 2013, 20:54

Beim Scrollen auf der Karte und in Cachelistings macht sich der Unterschied extrem bemerkbar. Lange Listings sind auf dem 450 eine Qual, auf dem 600 gar kein Problem, fast so bequem wie auf einem aktuellen Smartphone...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Antworten