Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Mäuschen
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 16:04

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von Mäuschen » Mi 28. Jan 2015, 16:17

Danke für die Übersicht!

Momentan würde ich glaube ich aufgrund des Kompasses eher zum 30er tendieren. Allerdings bin ich mir irgendwie etwas unsicher, ob ich den Kompass überhaupt brauche und was der mir an zusätzlichen Funktionen ermöglicht. Ich habe inzwischen herausgefunden, dass der Kompass die Richtung auch anzeigt, wenn ich stehen bleibe. Ist das in der Praxis denn hilfreich? Irgendwie stelle ich es mir gerade durchaus als sinnvoll dar, bin aber nicht ganz sicher...

Werbung:
Mtn
Geomaster
Beiträge: 487
Registriert: Sa 1. Sep 2012, 10:31

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von Mtn » Mi 28. Jan 2015, 16:20

Es können nicht andere für dich entscheiden. Das musst du schon selbst machen.
Flwrs & Mtn's GSAK Workshop

Mäuschen
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 16:04

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von Mäuschen » Mi 28. Jan 2015, 17:02

Klar muss ich selbst entscheiden ;) Habe mich vielleicht etwas unglücklich ausgedrückt... Mich würden Erfahrungen im Umgang mit GPS mit und ohne Kompass interessieren, weil ich diese nicht habe und dann ist es interessant zu erfahren, was andere denken, damit ich mir meine eigene Meinung bilden kann.

Dobbi
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Fr 9. Jan 2009, 14:14

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von Dobbi » Mi 28. Jan 2015, 20:22

Nur noch mal zur Korrektur, man kann natürlich nicht mit dem etrex 30 das Wetter vorhersagen. Man kann nur aus der Luftdruckentwicklung (welche man auch im ausgeschalteten Zustand aufzeichnen kann) auf die Wetterentwicklung schließen.
Zur Kompass Geschichte, ich habe viele Jahre mit einem GPS 60 Schachteln gesucht, nicht viele aber durchaus auch mal D4. Das Teil hat einen aus heutiger Sicht lausigen Empfänger und natürlich einen GPS Kompass. So etwas schlechtes gibt es von Garmin nicht mehr. Ich wollte damit sagen, dass Du mit dem schlechtesten GPS heute für den Normaloverbrauch immer noch super ausgerüstet bist. Vielleicht weißt Du nicht, dass Du das erwählte Ziel mit einer Peilungsanzeige anpeilen kannst. Zu deutsch, ein Pfeil auf dem Gerät führt Dich ins Ziel. Diesem Pfeil läufst Du einfach hinterher. Man Kann Luftlinien Routing ( Pfeil zeigt immer zum Ziel) oder Routing über Wege (Pfeil führt Dich entlang der Wege, Bedingung ist installierte Karte) wählen. Den Kompass brauchst Du zum Cachen nicht zwingend.
Wenn Du die EUR übrig hast, nimm das etrex 30.
Wegen der Haltbarkeit ist das halt wie mit allem. Im Normalfall halten die Teile lange, wenn Du aber ein Montags Gerät hast.....
Also mein GPS 60 (inzwischen selten wg. neuem Gerät im Einsatz) hält jetzt 9 Jahre ohne Fehl und Tadel.

Benutzeravatar
klausundelke
Geowizard
Beiträge: 1219
Registriert: Sa 17. Sep 2005, 21:41

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von klausundelke » Fr 30. Jan 2015, 00:46

Dobbi hat geschrieben:Zu deutsch, ein Pfeil auf dem Gerät führt Dich ins Ziel. Diesem Pfeil läufst Du einfach hinterher
Das funktioniert aber nur so lange man sich bewegt. Und je schneller desto besser. Wird man aber (in der Nähe von einem Cache) langsam geht da nix mehr. Da ist dann der Kompass sinnvoll und wichtig. Sobald man eine bestimmte Geschwindigkeit unterschreitet wird auf diesen umgeschaltet und die Richtung passt wieder.
Du hast geschrieben Du gehst Cachen. Dann besuch doch einfach mal ein Event in Deiner Gegend. Da triffst Du viele Cacher mit unterschiedlichen Geräten, kannst diese direkt vergleichen und Dich von den Leuten persönlich beraten lassen.
Bild

=== Hier könnte Ihre Werbung stehen ===

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1063
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von spaziergaenger » Fr 30. Jan 2015, 08:19

In der Kartenansicht kann man auch prima ohne Kompass cachen. Wenn man nur die Pfeilansicht benutzt, ist es mit Kompoass komfortabler. Habe selbst ein eTrex 30, benutze den Kompass aber fast nie, dann eher das Barometer / Höhenmesser.
Gruß, Spaziergänger

Benutzeravatar
ZakMcKracken
Geomaster
Beiträge: 385
Registriert: Di 9. Aug 2011, 20:04

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von ZakMcKracken » Fr 30. Jan 2015, 09:44

Was hindert Dich, ein eXplorist GC für rund 90 € zu kaufen und die Software vom 310 raufzuziehen?
Dann kannst Du den Softwarebackground und die Bedienung beibehalten, hast nur einen vergrößerten Funktionsumfang.

z.
i believe i spider! Sry my english is so what from under the pig, that you would say "Holla the woodfairy!"

Mäuschen
Geocacher
Beiträge: 23
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 16:04

Re: bisher Magellan Explorist 110, welches Gerät nun kaufen?

Beitrag von Mäuschen » Mo 16. Feb 2015, 22:19

Am Freitag kam mein etrex 30 und ich bin ganz stolz darauf :D Gestern auch schon mal die erste kleine Tour damit gemacht... Also bisher finde ich es toll :D Jetzt muss ich nur noch gucken, wie ich irgendwie Karten auf das Gerät bekomme. Eigentlich sollte ja eine kostenlose Light Karte dabei sein, aber irgendwie finde ich nicht heraus, wie ich an die dran komme. Mal schauen... Jedenfalls bin ich über mein Gerät glücklich :D

Antworten