Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Newbies suchen GPS gerät

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Tomzilla
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 9. Aug 2015, 01:12
Ingress: Enlightened

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von Tomzilla » Mo 10. Aug 2015, 20:42

@Zappo das sind genau die fragen, die wir versuchen uns zu beantworten.
Bei dem Touchscreen haben wir uns eher dagegen ausgesprochen:
Kartenfähig sollte es auf jedenfall sein.
Die frage mit dem Kompass haben wir uns auch schon gestellt, ist der wirklich im gerät nötig?
Genau wie der höhenmesser? Oder sind das doch eher nette spielerein?

@Lupolo, danke. Da haben wir auch schon einiges verglichen.
Wir bevorzugen tasten. Fanden daher das GPSmap auch besser wie das etrex.
Ablesbarkeit, sollte natürlich egal bei welchem Wetter super sein.

Also auch nochmal hier die frage.
Bei den geräten unterscheidet sich eigentlich nichts bis auf die Handhabung?
Und da müssen wir natürlich unsere vorlieben raussuchen. Richtig?

Werbung:
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von JackSkysegel » Mo 10. Aug 2015, 22:32

Das mit dem Kompass würde ich nicht unterschätzen.
Es ist schon von Vorteil wenn der Pfeil auf dem Gerät auch in die richtige Richtung Zeigt.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von friederix » Mo 10. Aug 2015, 23:22

JackSkysegel hat geschrieben:Das mit dem Kompass würde ich nicht unterschätzen.
Sehe ich genauso.
Ich liebe die Kompaß-Funktion.
Ist aber Geschmacksache.
Andere arbeiten am liebsten mit dem Kartenbildschirm in hoher Zoom-Stufe. (5m und weniger)

Der barometrische Höhenmesser ist relativ überflüssig da er - um genau zu arbeiten - ständig auf den aktuell herrschenden Luftdruck kalibriert werden müsste.
Außerdem sind die reinen GPS-Höhendaten ausreichend genau.

Das habe ich gerade auf dem Rheinsteig zuverlässig live bestätigt bekommen.
Die Abweichung zu verbürgten Höhendaten war nie größer als 3 bis 5 Meter.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
SammysHP
Geowizard
Beiträge: 2697
Registriert: Mi 22. Dez 2010, 17:32
Wohnort: Celle
Kontaktdaten:

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von SammysHP » Di 11. Aug 2015, 09:00

Meiner Erfahrung mit GPS Höhe: ±20 m sind normal, in den Bergen eher ±50 m. Mit dem Barometer komme ich bei gleichbleibenden Wetter auf ±2-5 m.
c:geo-Entwickler

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von Netheron » Di 11. Aug 2015, 09:29

Newbies suchen GPS gerät
haben bis jetzt 9 funde
Glaubt Ihr wirklich, dass sie da ein Höhenmesser interessiert und sie sich ihre tracks nach dem Cacheausflug am PC daraufhin ansehen wollen?
Ich glaube kaum...

@ Tomzilla
Kauft das, welches Euch von der Bedienung her besser gefällt.
Wenn ihr mit dem GPS64 gut zurechtkommt ist das eine gute Wahl.
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

odominiko
Geocacher
Beiträge: 64
Registriert: Mo 29. Aug 2011, 15:57

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von odominiko » Di 11. Aug 2015, 10:51

Hier wird aber auch eine Wissenschaft draus gemacht ;)

Mein Vorschlag: Touch seid ihr vom Handy aus schon gewohnt, dann lassen wir den Tastenkasten weg:

Dakota 20 (für den kleinen Geldbeutel): Kleines Display, Kartenfähig, funzt (mir wäre das Display zu klein)
Oregon 450 (für den größeren Geldbeutel): Standardgerät für unter 200 gebraucht, Kartenfähig

Ich würde zum Oregon 450 raten. Wenn ihr feststellt, dass das Hobby/Gerät nichts für Euch ist dann kann man das Gerät wenn gepflegt
auch für etwas geringeren Preis wieder verkaufen. Eine OSM Karte gibt es kostenlos im Netz für alle kartenfähigen Garmin Geräte.

Benutzeravatar
Netheron
Geowizard
Beiträge: 2371
Registriert: Di 25. Aug 2009, 13:20

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von Netheron » Di 11. Aug 2015, 11:09

odominiko hat geschrieben:Mein Vorschlag: Touch seid ihr vom Handy aus schon gewohnt, dann lassen wir den Tastenkasten weg:
Tomzilla hat geschrieben:Wir bevorzugen tasten
...ansonsten hätte ich nämlich auch ein 450er vorgeschlagen :D
„Wir suchen niemals die Dinge, sondern das Suchen nach ihnen.“
Blaise Pascal, 1623-1662

luppolo
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von luppolo » Di 11. Aug 2015, 12:20

Und den Touch vom Oregon 450 kann man mit dem Touch eines Smartphones eher nicht vergleichen.
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Smoerf
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: So 29. Mai 2011, 07:56
Wohnort: Bottrop

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von Smoerf » Di 11. Aug 2015, 17:46

odominiko hat geschrieben: Mein Vorschlag: Touch seid ihr vom Handy aus schon gewohnt, dann lassen wir den Tastenkasten weg:
Genau mit diesem Tipp bin ich beim Kauf des Dakotas20 gefühlt voll auf die Nase gefallen, denn meiner Ansicht nach kann man das Touch-Display des Smartphones nicht so richtig gut mit dem Touch-Display des Dakotas vergleichen. Mich hat das Touch-Gedönse beim GPS sehr schnell so dermaßen genervt, dass ich nach keinen 500 Funden auf ein GPSmap62sc umgestiegen und seitdem wirklich glücklich mit dem Gerät bin.

Gruß
smoerf

Benutzeravatar
daslangesuchen
Geocacher
Beiträge: 34
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 14:38
Wohnort: Leichlingen
Kontaktdaten:

Re: Newbies suchen GPS gerät

Beitrag von daslangesuchen » Mi 19. Aug 2015, 12:39

Falls Ihr schob grob eine Vorstellung davon habt, welche Funktionen Euer GPS haben soll, findet Ihr bei mir Blog eine Übersicht aktuell gängiger Outdoor-GPS-Geräte und deren wesentlichen Eigenschaften.

Ich selbst habe seit 4 Jahren ein Dakota 20 und möchte es nicht mehr missen. Zwischenzeitlich habe ich auch dass eine oder andere größere Gerät ausprobiert, bin aber wegen den handlichen Abmessungen und dem geringen Gewischt immer wieder zum Dakota zurückgekehrt. Aktuell wäre für mich persönlich noch das eTrex Touch 25 eine Option, wenn sich keine größeren Kinderkrankheiten zeigen.

Neben der Kartendarstellung ist für mich auch immer der elektronische Kompass wichtig, da man so immer genau die richtige Orientierung hat, und nicht immer erst ein paar Meter gehen muss, damit die Himmelsrichtung berechnet werden kann.

Antworten