Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von schatzi-s » Di 15. Nov 2016, 13:59

mcmacke hat geschrieben:Hallo!

Ich lese hier schon eine ganze Weile mit und habe nun mal die erste eigene Frage:
dann solltest Du den Ton hier kennen ;-)
Hier sagt halt niemand: "Hallo, schoen, dass Du da bist"...
mcmacke hat geschrieben: Ich will im Frühjahr mit dem T5-Klettern anfangen und habe schon eine ganze Menge zum Thema (auch bezüglich der Ausrüstung) gelesen.
just my 50cts:

Dann brauchst Du auch noch kein Seil... Gerade am Anfang solltest Du unbedingt mit Leuten mitgehen, die schon Erfahrung in den Baeumen haben und schon etliche hochgestiegen sind. Die werden dann sicherlich auch Seile haben, die Du mitnutzen kannst. Bei der Gelegenheit lernst Du vielleicht auch gleich verschiedene Seiltypen kennen. Du wirst feststellen: _Das_ Rundum-Sorglos-Seil gibt es nicht...

Ferner treibt ein Seil die Anfangskosten deutlich in die Hoehe, denn mit dem Kauf des Seils ist es nicht getan: Du brauchst u. A. auch etwas um das Seil in den Baum zu bekommen (typischerweise Bigshot oder Nachbau), Wurfsaecke, Pilotschnur... und dann Material, um das Seil am Baum zu befestigen (Bandschlingen, Snake Anchor...)

Besorge Dir eine gute PSA (persoenliche Schutzausruestung) und das, was Du wirklich am Anfang brauchst: U. A. Helm, Gurt, Handsteigklemme, Abseilgeraet. Wenn Du redundant klettern moechtest, brauchst Du auch noch ein mitlaufendens Sicherungsgeraet. Das setzt aber voraus, dass Deine Mitkletterer zwei Seile einbauen.

Den Spruch "Bandschlingen kann man nie genug haben", wuerde ich heutzutage nicht unterschreiben. Stattdessen wuerde ich recht schnell zur Eigenbau Kurzsicherung greifen (Anleitungen dazu findet man hier). Sie hat den Vorteil, dass sie immer die richtige Laenge hat und Schlaffseil vermieden wird.

Werbung:
Benutzeravatar
schatzi-s
Geomaster
Beiträge: 323
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:23
Wohnort: Bremen

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von schatzi-s » Di 15. Nov 2016, 14:01

JackSkysegel hat geschrieben: Da schon in der Beschreibung steht das das Seil leicht durch Handsteigklemmen Schaden nehmen kann wirst du es als Anfänger auch bestimmt genau so beschädigen.
und erst mit einer Bruststeigklemme... aber die kommt ja meinst erst ein paar Baeume spaeter...

Das Seil muss echt empfindlich sein, wenn Haendler und Hersteller schon selbst davor warnen, um zukuenftige Forderungen auszuschliessen...

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von JackSkysegel » Di 15. Nov 2016, 14:23

schatzi-s hat geschrieben: Das Seil muss echt empfindlich sein, wenn Haendler und Hersteller schon selbst davor warnen, um zukuenftige Forderungen auszuschliessen...
Das habe ich auch direkt gedacht. :???:
Unechter Cacher (Tm)

THC
Geomaster
Beiträge: 333
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von THC » Di 15. Nov 2016, 15:04

mcmacke hat geschrieben:Hallo!

Ich habe im Internet auch viel gegoogelt, aber zu dem Seil nichts, aber auch gar nichts gefunden, auch hier im Forum nichts.
Gruß
Macke
Das könnte schon ein Hinweis genug sein.

Also mir scheint das Seil auch ziemlich teuer, und wenn die Frage nach einer Alternative aufkommt, ich schwöre auf mein
11mm Courant Ultima
Ein Kollege klettert mit einem Courant Wild, der ist auch zufrieden.

Das soll aber nicht heißen, das andere Hersteller nicht auch gute Seile herstellen.
Gruß
THC

Benutzeravatar
bremsassistent
Geocacher
Beiträge: 233
Registriert: Di 24. Aug 2010, 19:52

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von bremsassistent » Di 15. Nov 2016, 19:19

Ich habe genau dieses Seil und habe Erfahrung damit. Weitere Fragen?


Gesendet von FeTAp 611

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5272
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von JackSkysegel » Di 15. Nov 2016, 19:31

Ja, wurde hier eine besondere "Geschmeidigkeit" auf Kosten der Abriebfestigkeit erreicht oder ist die Flechtung des Mantels einfach nur empfindlich gegen die Dornen der Handsteigklemme?
Unechter Cacher (Tm)

mcmacke
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:32

Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von mcmacke » Di 15. Nov 2016, 19:32

Hallo, das ist ja toll!

Was kannst du denn hinsichtlich der Empfindlichkeit und der Gefahr der schnellen Beschädigung - z.B. durch Handsteigklemmen - sagen?

Wie ist denn die Griffigkeit des Seils im Vergleich zu anderen - es soll ja so "glatt" sein, um gut z.B. über Äste zu gleiten?

Und leidet die Knotbarkeit darunter?

Hast du zufällig schonmal ein Mammut Smart an diesem Seil verwendet? Blockiert er am Seil 100%ig?


Gruß
Macke

Benutzeravatar
bremsassistent
Geocacher
Beiträge: 233
Registriert: Di 24. Aug 2010, 19:52

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von bremsassistent » Di 15. Nov 2016, 20:01

Antworten auf Deine Fragen:
Ja, das ist toll, dass ich das habe. Mehrere hundert T5 damit gemacht, immer noch sehr gut! Sehr direkt, Vergleich zu Tendon-, Mammut und vielen weiteren Seilen vorhanden.
Wenn Du Anfänger bist, ist die erste Frage sehr weit weg von den für Dich relevanten Themen. Du wirst schon Unterschiede spüren, aber erst nach einiger Übung und Erfahrung. Dennoch eine Antwort: Etwas kann ich sagen. Stell mal die Frage konkreter!!!
Zweite Frage: Griffigkeit: Glatt? Ja, schon, aber nicht wie ein Aal. Wie ein Seil eben, Du fühlst wenig Unterschiede, aber wenn Du es einbaust, spürst Du einen Unterschied.
Dritte Frage: Nein.
Vierte Frage: Weder zufällig noch absichtlich.

Tipp: Wenn Du einen Kurs besuchst bei dem Anbieter, der das Seil vertreibt, kannst Du es dort ausprobieren! Isso, Du kannst dort auch direkt das Team fragen - die beantworten Deine Fragen konkret. Vorab sende mir eine PN und ich gehe auf weitere Details ein.

Wieso "Baumkletterseil"? Geht auch für Brücken, für Steinbrüche, für Masten etc.

Interessant fand ich in der Diskussion hier: Es kam eine konkrete Frage von Macke und sofort wird abgeschweift. Typisch? Ja.

Benutzeravatar
satanklaus
Geomaster
Beiträge: 576
Registriert: Di 14. Jul 2009, 12:31

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von satanklaus » Di 15. Nov 2016, 21:06

Ich bin das Seil geklettert und fand den Unterschied im Handling jetzt nicht so riesig. Jedenfalls nicht wie zwischen einem Industrieseil und einem richtigen (>12 mm)Baumkletterseil. Zu Wasseraufnahme und Trockenzeit kann ich nichts sagen.
Und ganz ehrlich: wenn man beim Aushängen der Steigklemme mal ein paar Fasern aus dem Mantel rausrupft ist das nicht so dramatisch. Man kann auch an einer Fellwurst noch klettern. Da fände ich die Frage, ob ich Mantel-Kern-Verschmelzung will, schon relevanter (Stichwort Mantelabriss), denn das ist ein echter Sicherheitsgewinn.

mcmacke
Geocacher
Beiträge: 116
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:32

Re: Kennt jemand das Baumkletterseil Ultimate Pro?

Beitrag von mcmacke » Mi 16. Nov 2016, 00:28

bremsassistent hat geschrieben:Vorab sende mir eine PN und ich gehe auf weitere Details ein.
Habe dir eine PN geschickt, hoffe, die ist angekommen… :)


Gruß
Macke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder