Informationsthread / Beitrag

Welches Gerät soll ich mir kaufen?

Moderatoren: cterres, Schnueffler

avireX
Geonewbie
Beiträge: 5
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 08:50

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von avireX » Di 22. Aug 2017, 09:49

Jetzt bin ichs doch noch mal :-) was würdet ihr in einer Preisklasse bis 600 empfehlen? Gerne ggf. auch mit Touch? Wer "billig" kauft, kauft 2x :D

Werbung:
Henne1312
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 1. Jul 2011, 12:27

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Henne1312 » Di 22. Aug 2017, 10:38

Vorneweg: Das GPSMap 64s ist mit 270 Euro günstiger als andere, aber nicht billig ;) Von den Handgeräten mit Tastenbedienung ist es das größte, teuerste und m.E. das beste. Hier musst du dir keine Gedanken darüber machen, evtl. "billig" eingekauft zu haben und teureres verschmäht zu haben. Das könnte dir passieren, wenn du ein etrex 20 kaufst und dann feststellst, dass es dir doch zu klein ist

Wenn du 600 Euro ausgeben kannst, steht dir die gesamte Garmin-Palette zur Verfügung. Dieselbe Displaygröße wie das GPSMap (2,6") hat das etrex touch, das kostet (etrex touch 35) ca. 220 Euro. Hier könntest du aber auch auf den Gedanken kommen, "billig" gekauft zu haben, denn es hat von den Touchscreen-Geräten den kleinsten Bildschirm.

Dann kommen die Oregons, 700 und 750 mit 3" Touchscreens. Da hast du dann alles drin, was du brauchst, inklusive "Live-Geocaching" - du verbindest das GPS mit dem Smartphone und lädst "live" Geocaches herunter, statt sie bereits zuhause auf das Gerät schieben zu müssen. Die Oregons bieten derzeit den größten Funktionsumfang, das 700 kostet ca. 450 Euro.

Wenn du einen noch größeren Touchscreen brauchst, kannst du dir die Montanas (610 und 680) anschauen, die haben 4"-Bildschirme. Dafür hast du aber auch ordentlich was in der Hand... Ich habe auch ein Montana als Zweitgerät - das habe ich am Fahrradlenker, da ist es perfekt. Für Wanderungen ist es mir zu groß und schwer, da nehme ich ein Oregon. Den Montanas fehlt die Funktion "Live Geocaching", ansonsten hast du da auch alles, was du brauchst.

Ich würde dir das Oregon 700 empfehlen oder, wenn du mit Toouch nicht zurechtkommst bzw. Tasten bevorzugst, das GPSMap 64s.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7724
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Zappo » Di 22. Aug 2017, 11:09

Henne1312 hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 10:38
Dann kommen die Oregons, 700 und 750 mit 3" Touchscreens. Da hast du dann alles drin, was du brauchst, inklusive "Live-Geocaching" - du verbindest das GPS mit dem Smartphone und lädst "live" Geocaches herunter, statt sie bereits zuhause auf das Gerät schieben zu müssen.....
Verständnisfrage: Geht das dann über Bluetooth? Und geht das mit dem 64er nicht auch?

gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7724
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Zappo » Di 22. Aug 2017, 11:52

avireX hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 09:49
....Wer "billig" kauft, kauft 2x ....
Nein.

Es ist merkwürdig, daß sich gerade diese "Mantras"* , die nach einem kurzen Blick auf die Welt sich als völlig haltlos erweisen, so lange wiederholt werden. In Zeiten, in denen Preisgestaltung mehr mit Marketing, Herstellername und anderen Aktionen zu tun haben als mit Produktqualität, ist das einfach unrichtig.

Wer (für sich) das Falsche kauft, DER kauft eventuell zweimal.

Oder wenn Dir beim Garmin (oder irgendeinem anderen Gerät) irgendne Kleinigkeit kaputtgeht - und wenns der Einschaltknopf ist - dann kauft Du das selbe auch nochmal - weils keine Ersatzteile gibt, weil G. keine Reparaturdienste anbietet, weil das Gerät nach 2 Jahren "überaltert" ist und nicht mehr hergestellt wird oder oder oder. Auch wenn es das Teuerste auf dem Markt war.

DAS ist eher das Risiko.

Gruß Zappo

* "Leistung lohnt sich" ist auch so eines :)
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5782
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von hcy » Di 22. Aug 2017, 12:00

Zappo hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 11:52
* "Leistung lohnt sich" ist auch so eines :)
Oder "sozial ist was Arbeit schafft".
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Henne1312
Geocacher
Beiträge: 47
Registriert: Fr 1. Jul 2011, 12:27

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Henne1312 » Di 22. Aug 2017, 19:28

Zappo hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 11:09
Henne1312 hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 10:38
Dann kommen die Oregons, 700 und 750 mit 3" Touchscreens. Da hast du dann alles drin, was du brauchst, inklusive "Live-Geocaching" - du verbindest das GPS mit dem Smartphone und lädst "live" Geocaches herunter, statt sie bereits zuhause auf das Gerät schieben zu müssen.....
Verständnisfrage: Geht das dann über Bluetooth? Und geht das mit dem 64er nicht auch?

gruß Zappo
Ich habe selbst kein 700, sondern ein 600, hab daher keine eigene Erfahrung damit. Soweit ich weiß bzw. hier dem Forum entnehmen konnte, funktioniert es bei den Oregons (derzeit) nur, in dem man mit dem Smartphone einen WLAN-Hotspot einrichtet und das Oregon per WLAN mit dem Smartphone verbindet. Bluetooth soll (irgendwann mal) auch funktionieren, tut es wohl aber momentan noch nicht. Mit dem GPSMAP geht es nicht, auch nicht über Bluetooth, da es die Live-Geocachong-Funktion nicht hat.

THC
Geomaster
Beiträge: 332
Registriert: So 16. Feb 2014, 00:07

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von THC » Di 22. Aug 2017, 20:06

Zappo hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 11:52
avireX hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 09:49
....Wer "billig" kauft, kauft 2x ....
Nein.

Es ist merkwürdig, daß sich gerade diese "Mantras"* , die nach einem kurzen Blick auf die Welt sich als völlig haltlos erweisen, so lange wiederholt werden. In Zeiten, in denen Preisgestaltung mehr mit Marketing, Herstellername und anderen Aktionen zu tun haben als mit Produktqualität, ist das einfach unrichtig.
Gruß Zappo

* "Leistung lohnt sich" ist auch so eines :)
Sehe ich komplett anders, in aller Regel bekommt man für mehr Geld bessere Qualität/Service. Wobei das natürlich endlich ist, irgendwann ist das vorbei. Dann bezahlt man wirklich nur noch den Namen.
Gruß
THC

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7724
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Zappo » Di 22. Aug 2017, 20:20

THC hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 20:06
Sehe ich komplett anders, in aller Regel bekommt man für mehr Geld bessere Qualität/Service. Wobei das natürlich endlich ist, irgendwann ist das vorbei. Dann bezahlt man wirklich nur noch den Namen....
Nun ja, es gibt Baugleichheiten für den halben Preis und in derselben Firma hergestellte Klamotten, die bei Decathlon o.ä. die Hälfte kosten wie im Basislager. Und es gibt die Tatsache, daß man für 10 Euro ne Taschenlampe herstellen kann, die wie eine für 50 -im Idealfall- nie kaputtgeht.

Aber das ist eher OT - ziemlich OT. Ich bekenne.

Allerdings mag ich drauf hinweisen, daß der verwendete Spruch auch für die Thematik eher unzutreffend ist. Zumindest, wenn es drum geht, ob man ein Garmin für 300 oder für 600 Euro kauft. Das für 300 ist eben was anderes - mit anderen Gimmicks und Fähigkeiten. Aber sicher nicht so schlecht, daß man über kurz oder lang DOCH eines für 600 kauft. Da hat der Preisunterschied sicher nix mit Qualität zu tun.

Insofern eine falsche Anwendung eines m.M. nach -zumindest in DER Absolutheit- unzutreffenden Spruches: Der Grund, zum Oregon zu greifen ist sicher nicht der, daß man für 300 Euro ein nur halb so gutes Gerät kriegt.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7724
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Zappo » Di 22. Aug 2017, 20:28

Henne1312 hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 19:28
....Mit dem GPSMAP geht es nicht, auch nicht über Bluetooth, da es die Live-Geocachong-Funktion nicht hat.....
Dann ist das in den Beschreibungen aber etwas - hüstl - missverständlich beschrieben. Ich les da immer von "- Drahtlose Konnektivität über Bluetooth®-Technologie¹ oder ANT+™" (Was immer das ist :) )

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Sillytoppi
Geocacher
Beiträge: 184
Registriert: Sa 10. Mär 2012, 09:45
Wohnort: Westmünsterland

Re: Informationsthread / Beitrag

Beitrag von Sillytoppi » Di 22. Aug 2017, 21:16

avireX hat geschrieben:
Di 22. Aug 2017, 09:49
Wer "billig" kauft, kauft 2x :D
Den Spruch interpretiert wahrscheinlich jeder für sich anders.
Nach meinem Geschmack passt er, wenn man an der Ausstattung einer Sache (z.B. GPSr, Auto, Bett, Händi,... ) so sehr spart, bis sie nicht mehr seinen Einsatzzweck erfüllt, oder man keinen Spaß daran entwickeln kann. Dann kauft man sich rasch etwas neues und damit doppelt.
Da kaufe ich mir lieber ein teures Gerät, welches mir bis zum Ende seiner (oder meiner) Tage viel Freude macht, auch wenn danach Neuere mit weiteren Gimmicks auf den Markt kommen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder