Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Das Zentrum des Wahnsinns.

Moderator: mic@

jugendnetz-berlin.de
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Mai 2010, 13:43

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von jugendnetz-berlin.de »

Hallo und erst einmal vielen Dank für das Interesse an unserer Aktion.

Zu dem Vortzrag: Ich glaube für sehr viele im Raum war es gar nicht unbedingt schlecht, dass ich als Neuling den gehalten habe, da für die meisten der Begriff des Geocachings doch noch sehr unbekannt war und so haben sie, denke ich, recht unkompliziert erfahren um was es geht. Das ich in der halben Stunde nicht das ganze Geocaching erklären konnte war ja schon irgendwie klar und wahrscheinlich hätte ich das als Neuling auch wirklich nicht gekonnt.

Zu unserer Aktion: Die Aktion wird in den Sommerferien (07.07. bis 21.08.) stattfinden und wahrscheinlich 6 Multicaches bzw. Educaches umfassen. Es wird jede Woche ein neuer Cach freigeschaltet werden und die Koordianten und alles weitere sind dann auf jugendnetz-berlin.de zu finden. Über Mitarbeit freuen wir uns immer, besonders über Leute die sich bereit erklären den Cache zu pflegen und uns Bescheid zu geben, falls er verschwunden sein sollte. Die akribische Planungsphase wird aller spätestens Anfang Juni beginnen. Wer Interesse hat schreibt am besten direkt an meine Mail-Adresse: j.kolbe@jugendstiftung.org
Balla & Silly
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Mär 2006, 17:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von Balla & Silly »

jugendnetz-berlin.de hat geschrieben:Zu unserer Aktion: Die Aktion wird in den Sommerferien (07.07. bis 21.08.) stattfinden und wahrscheinlich 6 Multicaches bzw. Educaches umfassen. Es wird jede Woche ein neuer Cach freigeschaltet werden und die Koordianten und alles weitere sind dann auf jugendnetz-berlin.de zu finden. Über Mitarbeit freuen wir uns immer, besonders über Leute die sich bereit erklären den Cache zu pflegen und uns Bescheid zu geben, falls er verschwunden sein sollte.
Hallo,
wenn ich das richtig verstehe, dann sollen die Caches nicht auf einer großen Plattform wie geocaching.com veröffentlicht werden, sondern nur auf jugendnetz-berlin.de und dann nur für die Dauer eurer Aktion, also vom 07.07. bis 21.08.? Werden die Dosen dann anschließend wieder eingesammelt oder wie ist da eure Planung? Und gäbe es auf eurer Plattform eine Möglichkeit des Feedbacks für die Finder, damit ihr zeitnah Nachricht bekommt, wenn es irgendwo Schwierigkeiten gibt und nachgebessert werden muss oder wenn der Cache weg ist?
Schrottie

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von Schrottie »

jugendnetz-berlin.de hat geschrieben:Zu unserer Aktion: Die Aktion wird in den Sommerferien (07.07. bis 21.08.) stattfinden und wahrscheinlich 6 Multicaches bzw. Educaches umfassen. Es wird jede Woche ein neuer Cach freigeschaltet werden und die Koordianten und alles weitere sind dann auf jugendnetz-berlin.de zu finden.
Alternativ besteht auch die Möglichkeit diese Caches auf opencaching.de zu listen. Wenn sie dann über den Aktionszeitraum hinaus aktiv bleiben sollen, dann wäre allerdings ein verlässlicher Ansprechpartner notwenig, der sich auch später noch um die Dosen/Listings kümmert.
jugendnetz-berlin.de
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Mai 2010, 13:43

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von jugendnetz-berlin.de »

Entschuldigung für die etwas verzögerte Rückmeldung. Also die Dosen werden sehr wahrscheinlich nur für den Aktionszeitraum liegen und danach wieder eingesammelt werden. Falls etwas mit den Ccches nicht stimmt, kann man einfach auf unserer Seite einen Kommentar bei dem betreffenden EIntrag hinterlassen.

Aber damit wir vielleicht auch die eingesessenen Cacher erreichen, werden wir die Caches auch auf den großen Online-Plattformen online stellen.
Balla & Silly
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Mär 2006, 17:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von Balla & Silly »

jugendnetz-berlin.de hat geschrieben:Entschuldigung für die etwas verzögerte Rückmeldung. Also die Dosen werden sehr wahrscheinlich nur für den Aktionszeitraum liegen und danach wieder eingesammelt werden. Falls etwas mit den Ccches nicht stimmt, kann man einfach auf unserer Seite einen Kommentar bei dem betreffenden EIntrag hinterlassen.
Das klingt gut!
Aber damit wir vielleicht auch die eingesessenen Cacher erreichen, werden wir die Caches auch auf den großen Online-Plattformen online stellen.
Das könnte ggf. wenig hilfreich für eure Aktion sein. Zum einen wird bei den großen Online-Plattformen erwartet, dass ihr die Caches länger als für den begrenzten Aktionszeitraum zur Verfügung stellt (und pflegt!). Und zum anderen könnten eure Caches durch massiven Cacherandrang schneller als erwartet beschädigt oder verschwunden sein. Der Wartungsaufwand (auch Logbuchwechsel etc.) würde für euch auf jeden Fall höher sein.
Schrottie

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von Schrottie »

Balla & Silly hat geschrieben:Das könnte ggf. wenig hilfreich für eure Aktion sein. Zum einen wird bei den großen Online-Plattformen erwartet, dass ihr die Caches länger als für den begrenzten Aktionszeitraum zur Verfügung stellt (und pflegt!).
Naja, zumindest die zweitgrößte Geocachingplattform hätte kein Problem damit, wenn die Dosen nur für den Aktionszeitraum gelistet sind. Und wie ich schon schrieb, wenn es dann darüber hinaus gehen soll, dann genügt die Benennund eines *erreichbaren* Ansprechpartners um die Listings weiterhin aktiv zu halten.
Aber das schrieb ich ja schon... ;)
jugendnetz-berlin.de
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 20. Mai 2010, 13:43

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von jugendnetz-berlin.de »

Okay, danke, dass sind schonmal hilfreiche Hinweise für die Veröffentlichung.
Benutzeravatar
mic@
Geoguru
Beiträge: 9055
Registriert: Fr 17. Feb 2006, 20:56
Wohnort: 14167 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von mic@ »

Balla & Silly hat geschrieben:Educaching sieht für mich recht vielversprechend aus. In die Richtung passen so Caches wie Spiegelwald oder auch Earthcaches wie z.B. Toteisloch "Krummer Pfuhl", wo es einfach interessant ist und Spaß macht, spielerisch etwas zu lernen.
Zum Thema Educaching habe ich gerade das hier gefunden:
http://www.sebastianleenen.de/index.php/educaching
http://www.sebastianleenen.de/download/ ... CHING1.pdf
Dort bekommt man das notwendige GPSr sogar geliehen.
Balla & Silly
Geocacher
Beiträge: 174
Registriert: Do 2. Mär 2006, 17:28
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anfrage für einen Geocaching-Vortrag

Beitrag von Balla & Silly »

Ich werd verrückt...was für alte Themen holst du denn wieder an die Erdoberfläche? :D
Da muss ich ja direkt auch mal wieder an die Erdoberfläche kommen. ;)
Aber vielen Dank für die Info und die Links, das könnte in diesem speziellen Fall TriIIian freuen... ;)

Zu "Moabit Historisch": schön, dass die Schüler an diese Orte geführt werden, aber das reine Hinführen an diese Orte ist für mich kein Educache. Was sollen die Schüler da denn lernen, wie man Röhrchen sucht? :roll:
Sollte ein Lehrer mitgehen, der die jeweiligen Hintergrundinfos gibt: okay, dann hätten die Schüler wenigstens was über die Orte gelernt. Ein Educache wäre es dann trotzdem nicht, denn der sollte von sich aus lehrreich sein.
Lehrreiche Aufgaben, die man nur vor Ort lösen kann, um weiter zu kommen, das wär's gewesen und das hätte man hier gut machen können, statt die Röhrchen mit simplen Koords zu bestücken. Schade, aber nu ja...

Gruß an alle,
Balla & Silly
Antworten